Neill Blomkamps Alien 5 - Film erstmal auf Eis gelegt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ripley (Alien)
    "Alien bleib bei deinen Leisten". Leider kann der Regisseur Neill Blomkamp dieses leicht abgeänderte Sprichwort nicht für sich beanspruchen, denn wie schon seit einigen Wochen im Internet spekuliert wurde, ist sein Filmprojekt, rund um eine Weiterführung eines Alien-Films, der nach James Camerons Aliens spielen soll und mit Sigourney Weaver als Ripley und Michael Biehn als Hicks in den Hauptrollen geplant war, erstmal auf Eis gelegt.

    Dies liegt, was ebenfalls in den letzten Wochen gemunkelt wurde, an den Dreharbeiten zu Prometheus - Paradise Lost von Ridley Scott, die bereits zu Beginn des nächsten Jahres an den Start gehen werden. Diese Pläne kommen von dem verantwortlichen Filmstudio 20th Century Fox, die jetzt Blomkamp in seinem Twitter-Account bestätigt hat. Da noch nicht abzuschätzen ist, wie es mit den Prometheus-Sequels weitergehen wird, steht Blomkamps Alien 5 derzeit auf der Wartebank, weswegen sich der Regisseur erstmal neuen Projekten zuwenden möchte. Da der Kinostart von Prometheus - Paradise Lost für den 31. Dezember 2017 geplant ist rückt selbst bei nur diesem einen Sequel Blomkamps Alien 5 in weite Ferne.

    Quelle: Coming Soon

    1.636 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    Schade. Ich sähe mir lieber einen richtigen Alien-Teil von (ja, man darf es ruhig so formulieren) Meister Bloomkamp an, als einen verschlumpften und - in meinen Augen - zu unrecht in den Himmel gelobten "Vorgänger" des Ur-Regisseurs, der, außer ein oder zwei Hinweisen und Reminiszenzen, nichts damit zu tun hat und krampfhaft bemüht ist, eine Verbindung zu seinen "Nachfolgern" herzustellen, derer es nicht bedarf.

    • Benutzer-Avatarbild

      Frontnase -

      Trotz seiner Schwächen im Drehbuch hat mir Prometheus ganz gut gefallen. Nur schade das der Bloomkamp-Alien darunter leiden muss. Trotz der auch berechtigten Kritik an Bloomkamp: Es wäre ein Herzensprojekt von ihm geworden und die werden meistens gut...