The Last of Us - Film soll sich stellenweise vom Spiel unterscheiden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Last of Us.jpg
    The Last of Us war im Jahr 2013 ein mehr als erfolgreiches Spiel für die Playstation 3, die im Jahr 2014 veröffentlichte Version für die Playstation 4 machte das Spiel noch erfolgreicher. Bei Kritikern sowie Spielern äußerst beliebt, wird auf einen zweiten Teil gehofft; doch zunächst scheint erst einmal die Verfilmung des Originals in die Kinos zu kommen. In dem Spiel geht es um Joel, der vor 20 Jahren beim Ausbruch eines Virus', der das Hirn der Menschen befällt und diese in mordlüsterne Bestien verwandelt, seine Tochter verloren hat. In einer postapokalyptischen Welt, in der die Menschheit fast vollständig ausgerottet ist, soll er den jungen Teenager Ellie zu der Organisation 'Fireflies' bringen, um ein Heilmittel zu finden, da Ellie gegen den Virus immun ist. Die Reise wird beschwerlich und geht nicht ohne Verluste einher, bringt die zwei ungleichen Charakterer jedoch immer näher zusammen. The Last of Us ist ein hochemotionaler Survival-Thriller, ob der Kinofilm da mithalten kann? Vor 2017 oder 2018 werden wir das nicht erfahren.

    Neil Druckmann, kreativer Kopf von The Last of Us und Drehbuchautor der geplanten Verfilmung, sagte in einem Interview:
    "Ein Film von zwei Stunden kann nicht die selbe Geschichte erzählen wie ein Spiel wie "The Last of Us", welches um die 15 Stunden lang ist. Ich bin mittendrin beim Schreiben und es ist schwer, da so viel im Spiel passiert - alle Zwischensequenzen und all die In-Game-Doaloge, das kann man nicht alles in einen Film bringen. Es ging darum, herauszufinden, worum es in der Geschichte überhaupt geht; und das ist die Beziehung zwischen Joel und Ellie. Was sind die wichtigsten Dinge, die wir nicht verlieren dürfen? So habe ich mir diesen begonnen und muss den Rest rausschneiden. Das ist wirklich schwierig, aber wichtig, um mich auf unsere zwei Charaktere zu konzentrieren. Einige Stellen werden so sein wie im Spiel und andere werden sich deutlich unterscheiden, aber es ist interessant, wie gut es mir hilft, das für mich neue Medium (Film) im Vergleich zu Videospielen zu verstehen."

    4.195 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden