Sharp Objects - HBO macht aus dem Gillian Flynn-Roman eine Serie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HBO
    Gillian Flynn hat insbesondere durch die David Fincher-Verfilmung ihres Romans "Gone Girl" einen kräftigen Popularitätsschub erhalten. Da wundert es kaum, dass nun ein weiterer Roman aus ihrer Feder als Vorlage dienen soll.

    Diesmal geht es um ihren 2006 veröffentlichten Debutroman "Sharp Objects", der als Grundlage für eine Serie herhalten soll. 'HBO' hat zunächst acht Episoden bei 'Entertainment One and Blumhouse' bestellt, eine zweite Staffel soll nicht ausgeschlossen sein.

    Amy Adams ("Man of Steel", "American Hustle") wird in der Serie eine Reporterin spielen, die kurz nach einem Aufenthalt in der stationären Psychiatrie in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um über die Morde an zwei jungen Mädchen zu berichten. Dabei kann sie sich mit den Opfern ein bisschen zu stark identifizieren.

    Bei den ersten acht Episoden wird Jean-Marc Vallée ("Dallas Buyers Club") Regie führen, Marti Noxon ("UnREAL") und Flynn werden die Drehbücher verfassen. Noxon wird zudem als Showrunner fungieren, während Flynn, Vallee, Jason Blum, Charles Layton, Nathan Ross und Jessica Rhoades als ausführende Produzenten tätig sind.



    Quelle: Deadline

    313 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden