Ghostbusters - Deutscher Starttermin verschiebt sich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ghostbusters_Reboot.jpg
    Kritiker des neuen und mit weiblichen Helden ausgestatteten Streifens Ghostbusters reiben sich die Hände, denn der deutsche Starttermin der gespenstischen Komödienfortsetzung verschiebt sich. Fans des Films können jedoch aufatmen, denn der Starttermin verschiebt sich um lediglich eine Woche. Ursprünglich sollte Ghostbusters am 28. Juli dieses Jahr durch die Kinosäle spuken, wird aber jetzt erst am 4. August 2016 offiziell in Deutschland an den Start gehen. Gründe für die Verschiebung hat Sony bisher nicht benannt.

    Dreißig Jahre nachdem das Original erfolgreich die Kinos unsicher gemacht hat, kommen die Ghostbusters zurück auf die große Leinwand. Regisseur Paul Feig kombiniert die altbewährten Methoden der Geisterbekämpfung, mit neuen weiblichen Hauptcharakteren. Die Hauptrollen der Actionkomödie spielen Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon, Leslie Jones als die weiblichen Geisterjäger sowie Charles Dance, Michael Kenneth Williams und Chris Hemsworth. Paul Feig führte Regie und schrieb mit Katie Dippold das Drehbuch, basierend auf dem Original-Film Ghostbusters von Ivan Reitman, geschrieben von Dan Aykroyd und Harold Ramis. Produziert wurde Ghostbusters von Ivan Reitman und Amy Pascal. Executive Producer sind Michele Imperato Stabile, Paul Feig, Jessie Henderson, Dan Aykroyd, Tom Pollock, Joe Medjuck, Ali Bell und Ben Waisbren.

    Quelle: Pressemitteilung

    1.252 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden