Conjuring 3 - James Wan würde wohl nicht wieder die Regie übernehmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Zwar läuft Conjuring 2 erst diesen Donnerstag in den deutschen Kinos an, aber es ist ja nie zu spät, sich um einen weiteren Teil Gedanken zu machen. Aktuell ist noch nicht sicher, ob es auch einen dritten Film des Franchises geben wird, aber Hinweise dazu gibt es. Wieso auch nicht, schließlich kommen die Filme bei Kritikern und der Boxoffice gleich gut an.

    Sollte Conjuring 3 grünes Licht erhalten, dann wird es aber definitiv einen Wechsel auf dem Regiestuhl geben. James Wan, Regisseur der ersten beiden Filme, hat dies gegenüber den Kollegen von 'EW' mitgeteilt. Dies liegt aber nicht daran, dass Wan keine Lust mehr hat, sondern dass er einfach zu beschäftigt sei.

    "Noch ein Conuring? Gott, ich liebe diese Welt, ich liebe Patrick [Wilson], ich liebe vera [Farmiga], und ich habe eine so tolle Beziehung zu 'New Line' und 'Warner Bros', so dass es keine schlechte Idee wäre, zu dieser Familie zurückzukehren. Ich würde es wohl nicht ablehnen, glaube ich. Aber, ich bin in den nächsten Jahren wahrscheinlich sehr beschäftigt." Hiermit meint Wan seine Arbeit an Filmen wie "Aquaman" und "Robotech", die er aktuell in der Pipeline hat. Wan glaubt kaum, dass man darauf warten wird, dass er wieder Zeit hat, den Film zu inszenieren. Es wird aber davon ausgegangen, dass er weiterhin als Executive Producer mit an Bord sein wird.

    Erstmal jedoch dürfen sich die Horrorfans unter euch auf den 16. Juni 2016 freuen, wenn Conjuring 2 in den deutschen Kinos anläuft. Conjuring 2 wurde wie schon beim Erstling von Regisseur James Wan umgesetzt. Das aus Teil 1 bekannte Ehepaar Warren (Vera Farmiga und Patrick Wilson) ist auch in der Fortsetzung wieder mit dabei.

    Bereichert werden die Darsteller um Frances O’Connor ("The Missing"). In weiteren Rollen konnten Madison Wolfe ("Zoo"), die Newcomer Lauren Esposito, Patrick McAuley und Benjamin Haigh, sowie Maria Doyle Kennedy ("Downtown Abbey"), Simon Delaney ("Cheyenne - This Must Be The Place"), Franka Potente ("Lola Rennt") und Simon McBurney ("Mission Impossible: Rogue Nation") verpflichtet werden.

    Das Ehepaar Lorraine und Ed Warren übernimmt diesmal einen ihrer grauenhaftesten paranormalen Fälle. Im Norden von London unterstützen sie eine alleinerziehende Mutter, als diese mit ihren vier Kindern in ihrem Haus von heimtückischen Geistern geplagt wird.

    Quelle: EW

    582 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden