Soldado - Der zweite Sicario-Teil wird kein klassisches Sequel + Teil 3 bereits geplant

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sicario
    Bei den Kritikern und auch an den Kinokassen war "Sicario" ein voller Erfolg. Da lässt eine Fortsetzung nicht lange auf sich warten... Doch, Moment mal: Sicario 2 bzw. Soldado, so der eigentliche Titel, soll laut Regisseur Stefano Solima gar kein wirkliches Sequel werden, da hier keine Fortführung der Geschichte stattfindet. Stattdessen wird der Film vielmehr ein anderes Kapitel einiger der Protagonisten aus "Sicario" zeigen.

    "Es ist keine wirkliche Fortsetzung", so der Filmemacher. "Es ist eindeutig ein Standalone-Film - eine komplett andere Geschichte mit nur zwei der Charaktere aus 'Sicario'. Der Grund, weshalb ich 'Soldado' so liebe, ist, dass es kein wirkliches Sequel ist. Es ist etwas, das man verstehen und genießen kann, ohne dass man den ersten Film gesehen hat."

    Dies gibt selbstverständlich auch Zuschauern eine Chance, die "Sicario" nicht gesehen haben. Außerdem impliziert Solimas Aussage, dass die Ereignisse aus "Sicario" keinen Einfluss auf Soldado haben werden.

    Außerdem sei die Idee hinter diesem Konzept, eine Anthologie aus drei Filmen mit einigen der Hauptcharaktere im gleichen Universum zu drehen. Es wird also auch noch "Sicario 3" kommen...

    War "Sicario" mit Emily Blunt, Benicio del Toro und Josh Brolin noch mit drei hochkarätigen Stars besetzt, so muss Soldado ohne Blunt auskommen. Der Fokus der Geschichte liegt diesmal auf Alejandro Gillick (del Toro) und Matt Graver (Josh Brolin) und ihre jeweilige Auseinandersetzung mit dem Drogenschmuggel an der Grenze zwischen Mexiko und den USA.

    Das Drehbuch stammt wieder von Taylor Sheridan, der auch "Sicario" verfasst hatte.

    Der Drehstart soll diesen Herbst stattfinden.

    Quelle: Independent

    719 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden