The Saint - Weiteres Reboot mit Franchiseabsichten für Simon Templar geplant

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews
    Erinnert sich noch jemand an The Saint mit Val Kilmer und Elisabeth Shue von 1997? Falls nicht, ist das nicht weiter schlimm, denn 'Paramount' hat sich die Rechte an dem Stoff angeeignet und plant wohl ein Reboot, das (bei Erfolg) ein ganzes Franchise nach sich ziehen könnte.

    Ursprünglich basierte der Film von 1997 auf dem Charakter Simon Templar, den der Schriftsteller Leslie Charteris ins Leben gerufen hat. Von 1928 bis 1963 gab es eine entsprechende Buchreihe von Charteris. Nach 1963 gab es weitere Romane, meist jedoch in Zusammenarbeit mit anderen Autoren. Charteris starb dann 1993.

    Neben der Buchreihe wurde der Charakter auch noch in einer Serie mit Roger Moore verwendet; diese wurde von 1962 bis 1969 produziert. Und Filme gab es ebenso: Bereits 1938 erblickte "The Saint in New York" als erste Filmadaption des Stoffs das Licht der Welt, viele weitere folgten.

    Aber weshalb auch nicht? Simon Templar ist ein Robin Hood-ähnlicher Charakter, der insbesondere Kriminellen das Geld aus der Tasche zieht. Solche Geschichten garantieren zwar keine großen Erfolge, werden vom Publikum aber relativ gerne angenommen. Franchisepotenzial ist ebenfalls vorhanden, denn es gibt Unmengen an Geschichten, die man um solch einen Charakter erzählen kann. Aber da wird es wohl auf den Erfolg des Reboots ankommen.

    Derzeit gibt es noch keine Details zu den Details der Produktion, jedoch gilt es als wahrscheinlich, dass sich Lorenzo di Bonaventura ("Transformers"), Brad Krevoy ("Dumm und Dümmer") und Robert Evans ("Der Pate") unter den Produzenten befinden werden.

    Quelle: Deadline

    521 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden