Mad Max: Fury Road - Video verdeutlicht die visuellen Effekte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mad Max
    Mad Max: Fury Road gehört sicherlich zu den visuell beeindruckendsten Filmen des vergangenen Jahres. Der Film konnte zehn Oscar-Nominierungen erhalten, sechs Trophäen verbuchte er für sich. Insbesondere die eher technischen Kategorien wie beste Schnitt, bester Ton, beste Kamera und beste Effekte waren bei den Nominierungen und Gewinnern vertreten. Als Zuschauer hat man sicherlich hier und da einige visuelle Effekte vernommen, aber so aufdringlich oder offensichtlich wie zum Beispiel bei "Star Wars: Das Erwachen der Macht" waren diese hier nicht. Doch wenn man genauer drüber nachdenkt, so war die Farbsättigung schon immens.

    'Brave New World VFX ' hat ein Video erstellt, welches den Einsatz der Effekte ziemlich gut verdeutlicht. Insbesondere die Farbbearbeitung wird hier gut veranschaulicht:





    Der vierte Teil von "Mad Max" bildet den Auftakt zu einer neuen Trilogie rund um die postapokalyptische Welt zweier Rebellengruppen im Outlaw. Für die Inszenierung des vierten Teils der Mad Max-Reihe zeichnet erneut George Miller verantwortlich, der sich bereits durch die Original-Trilogie mit Mel Gibson in der Hauptrolle einen Namen machte. Max Rockatansky alias Mad Max wurde in Mad Max: Fury Road erstmals von Tom Hardy gespielt. In weiteren Rollen sind Charlize
    Theron, Nicholas Hoult, Rosie Huntington-Whiteley, Zoë Kravitz
    , Riley Keough, Nathan Jones, Megan Gale, Debra Ades, Angus Sampson, Hugh Keays-Byrne und Josh Helman zu sehen.

    via /Film

    827 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden