Ant-Man and the Wasp - Regisseur Peyton Reed gibt ein kleines Update

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ant-Man
    "Ant-Man" hatte zwar nicht ganz solch einen großen Hype erfahren, wie zum Beispiel die "Avengers"-Filme, dennoch hat der Film, der zum Marvel Cinematic Universe gehört, ein ganz ordentliches Einspielergebnis abliefern können. Und auch bei den Kritikern kam der Film ganz gut weg, was insbesondere an dem doch recht eigenen Charme des Films lag. Daher ist es auch kein Wunder, dass auch dieser Film eine Fortsetzung erhält, was alle Marvelianer und Ant-Man-Fans freut.

    Bislang bekannt - und nach Sichtung des Endes des ersten Films relativ offensichtlich - war, dass neben Ant-Man auch Wasp in Erscheinung treten wird, weswegen der Film praktischerweise auch Ant-Man and the Wasp betitelt sein wird (was man in Deutschland machen wird, wird man sehen...). Selbstverständlich wird Paul Rudd wieder als Scott Lang/Ant-Man zu sehen sein, während Evangeline Lilly Hope van Dyne/The Wasp mimen wird.

    Ant-Man and the Wasp soll zudem 2018 in den Kinos starten, also nach "Avengers: Infinity Wars – Part 1". Allerdings soll die Fortsetzung unmittelbar nach den Geschehnissen von "The First Avenger: Civil War" spielen, wie Regisseur Peyton Reed diese Woche noch bestätigt hat, als "Ant-Man" einen Saturn Award gewann. Dies klingt ein wenig seltsam, insbesondere, wenn man davon ausgeht, dass auch Ant-Man in "Infinity War" mitwirken wird. Aber vieleicht tut er dies auch gar nicht. Wie dem auch sei, chronologisch sollten die ganzen Autoren wohl besser aufpassen, dass noch alles passt. Wir werden sehen.

    Doch auch bezüglich Wasp hatte der Regisseur einige Worte zu verlieren: "Wir sind da sehr gespannt drauf. Ich als Comicnerd habe Ant-Man und Wasp immer als Team betrachtet, und das ist es, worum sich der zweite Film drehen wird. Also wie sie zusammen arbeiten, wie ihre persönliche und auch professionelle Beziehung sein wird. Und sie im Film komplett entwickelt zu sehen ist auch spannend. Wir werden diesen Charakter wirklich in diesem Universum einführen. Ich meine, wir haben den Charakter bereits eingeführt, aber wir haben sie noch nicht mit ihren ganzen Kräften und allem gesehen. Also für mich ist sie definitiv kein Nebencharakter. Es ist genauso ihr Film wie Scott Langs."

    Zum Inhalt konnte Reed noch nichts verraten, da sich der Film momentan noch in der Drehbuchphase befindet. Er wurde allerdings noch auf die Möglichkeit der Rückkehr von Michael Peña als Luis und seinem restlichen Gefolge angesprochen. Sicher sei noch nichts, aber die Möglichkeit, dass die beliebten Charaktere auch in Ant-Man and the Wasp zu sehen sein werden, sei durchaus gegeben.

    1.357 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden