Independence Day: Wiederkehr - Wir haben den Film bereits gesehen, hier ist unsere Kritik!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Independence Day Resurgence.jpg
    20 Jahre nach "Independence Day" bringen '20th Century Fox' und Regisseur Roland Emmerich eine direkte Fortsetzung in die Kinos - diesmal allerdings ohne Will Smith. Independence Day: Wiederkehr wird zwar erst am 14. Juli 2016 die deutschen Lichtspielhäuser erreichen, doch wir konnten die Alien-Invasion bereits sehen und wollen Euch unsere Meinung nicht vorenthalten. Wir bieten die Kritik als Video an - zusätzlich gibt es aber auch (wie bereits bei Ice Age: Kollision voraus!) ein kurzes Fazit in Textform. Ihr habt also die Wahl!

    Ob der Film - ganz gleich von unserer Meinung - mit Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner und Charlotte Gainsbourg in den Hauptrollen an den Erfolg des ersten Films von 1996 anknüpfen kann, wird sich zeigen.

    Inhalt:
    Nachdem "Independence Day" den Begriff Eventkino neu definiert hat, entführt das nächste epische Kapitel die Zuschauer in eine globale Katastrophe von unvorstellbarem Ausmaß. Mit Hilfe der Alien-Technologie haben die Nationen der Welt gemeinsam ein gigantisches Abwehrprogramm entwickelt, um die Erde zu schützen. Aber nichts kann uns vor der hochentwickelten und nie dagewesenen Stärke der Aliens bewahren. Lediglich durch den Einfallsreichtum einiger mutiger Männern und Frauen kann unsere Welt vor der Zerstörung gerettet werden.

    2.354 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden