Stephen King's ES - Erster Blick auf Pennywise

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ES
    Zugegeben, Tim Currys Darstellung von Pennywise in "Stephen King's ES" ist schon eine Nummer für sich. Umso gespannter ist man also, wenn es um die geplante Neuverfilmung geht. Bill Skarsgård, Sohn von Stellan Skarsgård und Darsteller der Netflix-Serie "Hemlock Grove", wird in Currys Fußstapfen treten, doch wie wird er wirken? Viele sind sich sicher, dass Skarsgård es rein vom Talent her kann, doch darf man diesbezüglich sicherlich auch nicht das Make Up unterschätzen.

    Die Kollegen von 'Entertainment Weekly' haben eine erste Antwort auf die Frage, wie der neue Pennywise denn ausschauen wird, denn sie zeigen ein erstes Bild - und es kann definitiv seine Wirkung entfalten. Seht selbst: klick

    Die Regie führt nun der Argentinier Andrés Muschietti, der vor drei Jahren bereits mit dem Horrorfilm "Mama" auf sich aufmerksam machte. Produziert wird der Film von Dan Lin, Roy Lee, Seth Grahame-Smith, David Katzenberg und Barbara Muschietti.

    In weiteren Rollen werden hingegen Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard, Jack Dylan Grazer, Wyatt Oleff, Chosen Jacobs und Jeremy Ray Taylor zu sehen sein.

    Stephen King's berühmter Roman "Es" aus dem Jahr 1986 erfuhr bereits 1990 eine TV-Adaption als zweiteilige Miniserie. Die Handlung: 28 Jahre ist es her, seitdem ein boshafter Formwandler, der zumeist die Form des sadistischen Clowns Pennywise annahm, in der Kanalisation von Derry im Bundesstaat Maine sein Unwesen trieb und Kinder bis in den Tod terrorisierte. Als die Mordserie wieder beginnt, finden sich sieben mittlerweile Erwachsene, die einst als Teenager die Kreatur, Es genannt, bezwangen, wieder in den kleinen Ort ein um die Kinder des Städtchens vor der niederträchtigen Bestie zu beschützen.

    Auch die Neuverfilmung wird als Zweiteiler konzipiert sein: So erzählt der erste Teil, wie ein Club von jungendlichen Außenseitern das Wesen namens Es bekämpft. Der zweite Teil erzählt, wie die Protagonisten - Jahre später - mittlerweile erwachsen sind, und wie sie es erneut mit dem Monster aufnehmen, obwohl sie keine Erinnerungen an ihren Kampf aus ihrer Jugend haben.

    In den USA startet Stephen King's Es am 08. September 2017.

    3.094 mal gelesen

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    vincevega73 -

    Es kann eigentlich nur besser werden...der Film mit Tim Curry ist einer der größten Frechheiten und Schanden der Film Geschichte...mit so einem Buch so einen Film hinzulegen..muss man erstmal schaffen !

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    Hmmmmmm...... Bin hin- und hergerissen. Das Setting an sich (siehe die Bilder auf der IT-Facebook-Seite) ist wirklich gut. Aber der neue Pennywise...ich weiß nicht. Vielleicht erstmal bewegte Bilder abwarten...