Einträge mit dem Tag „Joel Edgerton“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In seinem neusten Werk befasst sich Regisseur Shults mit einer nicht näher definierten Epidemie, die die Menschheit nach und nach dezimiert. Paul (Edgerton), sein siebzehnjähriger Sohn Travis (Kelvin Harrison Jr.) und seine Frau Sarah (Carmen Ejogo) leben in einem Haus im Wald, weit abgelegen von der nächsten Stadt. Sie haben ihr Haus verbarrikadiert und versorgen sich selbst. Eines Tages stößt Will (Christopher Abbott), auf der Suche nach Wasser für seine Frau Kim (Riley Keough) und seinen kleinen Sohn, auf die Familie. Paul bietet ihnen Schutz an und so kommen sich die beiden Familien näher. Doch gezeichnet von den Geschehnissen in der Außenwelt, breiten sich Paranoia und Misstrauen unter den Familien aus. Und jeder möchte seine Familie mit allen Möglichkeiten beschützen.
  • South Boston in den 1970er-Jahren: FBI Agent John Connolly (Edgerton) überredet den irischstämmigen Gangster Jimmy Bulger (Depp), mit dem FBI zusammenzuarbeiten, um einen gemeinsamen Feind zu eliminieren: die italienische Mafia. Diese unselige Partnerschaft gerät schnell außer Kontrolle, sodass Whitey sich der Verurteilung entziehen und seine Macht sogar stärken kann, um sich als einer der skrupellosesten und einflussreichsten Gangster in der Geschichte von Boston zu behaupten.