Kindsköpfe 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Übersicht

    Kritik


    Vor drei Jahren wurden die "Kindsköpfe" rund um Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, Rob Schneider und David Spade im Kino gefeiert, der Film lief sehr erfolgreich und so war es klar, dass eine Fortsetzung kommen würde. Und so bringt uns Regisseur Dennis Dugan dieses Jahr Kindsköpfe 2 in die Kinos und versucht, erneut eine unbekümmerte Sommerkomödie an den Start zu bringen, die nicht nur sympathisch ist, sondern auch noch unterhält. Ob ihm dies gelungen ist?

    Worum geht es eigentlich? Vier Freunde und deren Freunde und Familien erleben all möglichen Papperlapapp... Ende! Im Grunde hat der Film keine richtige Story, sondern reiht eine Szene an die andere, die nichts miteinander zu tun haben, außer dass es immer um die vier Freunde und deren Familien geht. Das muss ja nicht schlimm sein, solange der Rest stimmt, aber bei Kindsköpfe 2 ist eher fremdschämen angesagt als unbeschwertes Gelächter.

    Der Humor ist unterste Schublade und besteht häufig nur aus Ekel-Kotz-Furz-Piss-Humor, der einfach daneben ist und nie richtig sitzt. Es gibt zwar 1-2 nette Ideen und man kann auch 1-2 Mal etwas lachen, aber der Film hat das Problem, dass häufig nette Ideen einfach durch einen kotzenden Menschen kaputt gemacht werden - man setzt ein Grinsen auf und fragt sich anschließend, wieso diese Szene so Enden musste. Das passiert leider viel zu häufig und so gibt es bei Kindsköpfe 2 nicht zu lachen, es sei denn, man steht auf diese Art von Humor.

    Aber selbst wenn man auf diese Art von Humor steht, dann gibt es beim Film noch die ein oder andere Baustelle. Das Drehbuch ist schlicht und ergreifend schlecht, bietet keine Entwicklung, dümpelt nur so vor sich her und hat seine Charakterer nicht sonderlich sympathisch gezeichnet. Auch gibt es viele Szenen, die einfach nur nerven... Besonders schlimm, wenn sie als Running Gag eingebaut werden wie zum Beispiel das: "Whaaaaaaaaaaaaaaaaat"... Einfach nervig!

    Auch schauspielerisch ist der Film kein großer Wurf, aber das erwartet ja bei einem solchen Film niemand. Salma Hayek ist nur da, um sie im englischen Original mit ihrem Akzent schlecht zu verstehen und um in jeder Szene ihr üppiges Dekolleté in die Kamera zu halten, während die anderen Frauen wie Maria Bello und Maya Rudolph kaum auffallen. Die Kinder sind nervig und spielen zum großen Teil ebenso, genau wie die coole Studentengruppe um Milo Ventimiglia und "Twilight"-Köter Taylor Lautner. Die Polizisten, gespielt von Shaquille O'Neal und Tim Meadows sind zu over-the-top und Colin Quinn sowie Nick Swardson sind so blöd, dass es fast schon wehtut.

    Hauptaugenmerk liegt natürlich auf Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock und David Spade, die zwar alle solide spielen, aber oft auf die Nerven fallen. Bei Kevin James' Furzerei kann man spätestens beim zweiten Mal nur noch mit dem Kopf schütteln, Adam Sandler spielt wie immer, David Spade fand ich da noch am interessantesten.

    Fazit

    Nicht nur, dass Kindsköpfe 2 keine Story bietet, sondern einfach nur Szenen aneinanderreiht, nein, er besteht auch zu viel aus Ekel-Kotz-Furz-Piss-Humor, der nicht einmal zündet und gute Ideen ruiniert. Auch sympathische Charaktere sucht man vergebens. Trotz 1-2 Lacher läd die Komödie eher dazu ein, sich 100 Minuten fremd zu schämen.

    2/10
    :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
    Infos
    Originaltitel:
    Grown Ups 2
    Land:
    USA
    Jahr:
    2013
    Studio/Verleih:
    Sony Pictures Releasing
    Regie:
    Dennis Dugan
    Produzent(en):
    Adam Sandler, Jack Giarraputo
    Drehbuch:
    Tim Herlihy, Fred Wolf
    Kamera:
    Theo van de Sande
    Musik:
    Rupert Gregson-Williams
    Genre:
    Komödie
    Darsteller:
    Adam Sandler, Taylor Lautner, Steve Buscemi, Salma Hayek, Maria Bello, Milo Ventimiglia, Kevin James, Andy Samberg, Alexander Ludwig
    Inhalt:
    In KINDSKÖPFE 2 kehrt die komplette Runde der Star-Komiker wieder zurück (mit einigen wunderbaren Neuzugängen) für noch mehr sommerlich leichten Kino-Spaß. Lenny (ADAM SANDLER) ist gemeinsam mit seiner Familie in die Kleinstadt zurückgezogen, wo er und seine Freunde aufgewachsen sind. Dieses Mal sind es die Erwachsenen, die von ihren Kindern einige Lektionen über das Leben lernen, an einem Tag, der bekannt dafür ist, voller Überraschungen zu stecken – dem letzten Schultag.

    In der turbulenten Fortsetzung der Erfolgskomödie von 2010 spielen erneut Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock und David Spade an der Seite von Salma Hayek, Maria Bello und Steve Buscemi. Doch dieses Mal bekommen sie tatkräftige Verstärkung von keinem Geringeren als „Twilight“-Star Taylor Lautner. Regie führte wieder Comedy-Spezialist Dennis Dugan.
    Start (DE):
    17.07.2013
    Start (USA):
    12.07.2013
    Laufzeit:
    101 Minuten
    FSK:
    ab 6 Jahren

    978 mal gelesen