Der Kaufhaus Cop 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleitung


    Kevin James, der "King of Queens", landete mit "Der Kaufhaus Cop" einen finanziellen Erfolg, bei Kritikern fiel der Film allerdings eher durch und man pendelte sich bei vielen Bewertungen im Durchschnitt ein. Da aber die Finanzen Hollywood regieren, ist es kein Zufall, dass sich 'Sony Pictures' trotzdem dazu entschlossen, die Geschichte um den Kaufhaus Cop Paul Blart um eine weitere zu ergänzen. Deismal mit mehr Erfolg bei den Kritikern?



    Kritik


    Diesmal fassen wir uns kurz, denn warum eine Kritik unnötig aufblähen, wenn das alles auch in wenigen Zeilen erzählt werden kann? Denn viel mehr bietet Der Kaufhaus Cop 2 auch nicht. Wenn man den Inhalt so liest, dann ist dazu eigentlich auch schon alles gesagt. Paul Blart entdeckt einen Raub und will diesen aufklären. Punkt. Überraschungen gibt es hierbei ebenso wenig wie eine große Verindung zum ersten Teil. Wenn man den nicht gesehen hat, ist es immerhin nicht schlimm, da man den zweiten Teil auch ohne Vorwissen problemlos verfolgen kann. Bezüge auf die vorherigen Geschehnisse gibt es nur ganz selten. Die neue Komödie von Regisseur Andy Fickman präsentiert dem Zuschauer also eine 08/15-Story, die nicht nur einfallslos ist, sondern auch noch sämtliche Klischees bedient und sich aus jeglicher Schublade bedient. Dem Vater missfällt es beispielsweise, dass seine Tochter einen netten Kerl kennenlernt, obwohl er froh sein müsste, dass sie sich einen anständigen Jungen rausgesucht hat - und auch der Bösewicht, der nicht nur den beiden in die Quere kommt, bleibt relativ blass. Seufz! Dann müssen es eben die lustigen Momente in Der Kaufhaus Cop 2 schaukeln. Ja, es gibt sie tatsächlich, die Augenblicke, in denen man sich beim herzhaften Lachen erwischt. Meist ist Situationskomik dafür verantwortlich. Doch leider gibt es davon nicht allzu viel. Statt diese Stärke weiter auszuspielen, legte man eher Wert darauf, Dialoge einzubauen, die erzwungen lustig sein sollen - nur leider misslingt das. Viele, viele Gespräche verflachen und können zudem teilweise richtig nervig sein, ein Schmunzler entgleitet nur selten. Wenn Paul Blart den Mann an der Rezeption jedoch einfach nur verzweifelt mit einem keuchenden Lachen ansieht, dann löst das beim Zuschauer viel mehr aus, als wenn er den Mund öffnet und Worte verliert. Schade! Kevin James ist in der Rolle des Paul Blart gewohnt sympathisch und trägt den Film fast schon alleine, weil man zu den anderen Figuren keine wirkliche Bindung aufbauen kann. Vor allem Daniella Alonso als Hotelchefin Divina legt ein Handeln und eine Entwicklung an den Tag, was unglaubwürdiger kaum sein könnte. Man muss dem Film aber auch eingestehen, dass alles einen gewissen Charme hat und man genau das erwarten darf, was einem mit dem ersten Teil bereits präsentiert wurde. So richtig schlecht ist Der Kaufhaus Cop 2 nämlich dann doch nicht. Man wird durchgängig unterhalten und darf bei der tollen Situationskomik auch gerne mal lachen, mehr ist der Film jedoch nicht geworden. Die Erwartungen sollten also nicht ganz so hoch gesteckt werden.


    Fazit


    Über den Status einer nette Komödie für einen Sonntagnachmittag mit der Familie kommt der Film nicht hinaus und verharrt damit wie auch der Vorgänger im Durchschnitt, ohne großartig Akzente zu setzen. Kann man sich mal ansehen, aber wenn nicht, hat man nur wenig bis gar nichts verpasst. Falls es also wirklich zu einem dritten Teil kommen sollte, dann wünschen wir uns dringend mehr Situationskomik und vor allem eine bessere Geschichte, die vielleicht nicht gleich in ein paar Sekunden erzählt ist.

    :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
    Bewertung: 5/10
    Infos
    Originaltitel:
    Paul Blart: Mall Cop 2
    Land:
    USA
    Jahr:
    2015
    Studio/Verleih:
    Sony Pictures
    Regie:
    Andy Fickman
    Produzent(en):
    Todd Garner, Jack Giarraputo, Kevin James, Adam Sandler
    Drehbuch:
    Kevin James, Nick Bakay
    Kamera:
    Dean Semler
    Musik:
    Rupert Gregson-Williams
    Genre:
    Komödie
    Darsteller:
    Kevin James, Raini Rodriguez, Daniella Alonso, Neal McDonough, David Henrie, D.B. Woodside, Nicholas Turturro, Loni Love, Gary Valentine
    Inhalt:
    In der Fortsetzung der Erfolgskomödie „Der Kaufhaus Cop“ kehrt Star-Komiker Kevin James als Paul Blart zurück. Dieses Mal verschlägt es den Security Officer nach Las Vegas, wo die Security Guard Expo stattfindet. Seine Teenager-Tochter Maya (Raini Rodriguez) begleitet ihn auf dieser Reise, ehe sie bei ihrem Vater ausziehen wird, um aufs College zu gehen. Während des Kongresses entdeckt Paul versehentlich einen Raubüberfall und es liegt mal wieder an ihm, die Gangster dingfest zu machen.
    Start (DE):
    9. April 2015
    Start (USA):
    17. April 2015
    Laufzeit:
    94
    FSK:
    ab 6 Jahren
    Links
    Webseite:
    http://www.paulblart-movie.com/
    deutsche Webseite:
    http://www.kaufhauscop2.de/site/

    2.613 mal gelesen