Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mir hat der Film sehr gut gefallen, nochmal ein richtiges Highlight zum Jahresende!
      Der Film hat mich sofort gepackt und die Spannung aufrechterhalten, bis, ja bis
      Spoiler anzeigen
      zur entscheidenden Verhaftung. Danach wird sich dann vollends nur noch auf die Rettung von Claire konzentriert und das ganz everkommt ein wenig zur Action Parade. Eigentlich ist das nicht schlimm, würde es halt nur nicht auf diesen hochspannenden ersten Abschnitt folgen. Der direkte Vergleich lässt das ganze dann in einem etwas schlechteren Licht da stehen als es eigentlich sollte.

      Und trotz ein paar Logiklöchern, die sich bei solchen Filmen ums Thema Zeit irgendwie immer einschleichen, bin ich dennoch restlos begeistert, es macht einen riesenspass den Film anzusehen.
      Die Darsteller, die Locations, der sound und vor allem die, wie ich finde, genialen Bilder machen diesen Film zu einem echten muss.
      Wie gesagt, das einzige was ein wenig schwächelt ist die Story... aber erst im Abgang ;)

      Eines der Highlights dieses Jahres; gehört auf jeden Fall auf meinen DVD Einkaufszettel.

      Ich gebe 9,5/10 Déjà Vus
      Top Kinobesuche 2007
      1
      2
      3
      4
      5
      6
      7
      8
      9
      10
      11
      12
      13
      14
         Blood Diamond
      Stirb Langsam 4.0
      Ratatouille
      Ocean's 13
      Alpha Dog
      Chuck und Larry
      Flags of our Fathers
      Hannibal Rising
      Nachts im Museum
      Rush Hour 3
      The Number 23
      Mr. Bean macht Ferien
      Beim ersten mal
      The Hitcher
      Top Kinobesuche 2008
      The Dark Knight
      KeinOhrHasen
      Madagascar 2
      Der Tag an dem...
      Hancock
      Vermächtnis des geheimen Buches
      James Bond: Ein Quantum Trost
      Eagle Eye
      I am Legend
      8 Blickwinkel
      Unsere Erde
      The Happening
      Indiana Jones 4
       1
      2
      3
      4
      5
      6
      7
      8
      9
      10
      11
      12
      13
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Beutni“ ()

      Original von goodspeed
      Spoiler anzeigen
      Das einzige Deja Vu im Film taucht in der letzten Minute des Films auf und entpuppt sich dann noch als falsch!
      Das wäre eigentlich gar kein Spoiler, da das vermeintliche Deja Vu absolut nichtig und uninteressant für den Film ist, aber man soll mir ja nichts unterstellen können ;)



      also ich muss sagen,dass am ende
      Spoiler anzeigen
      doch ein "echtes" déjà-vu auftaucht.immerhin kommt ihm die musik im radio sehr bekannt vor,er weiß nur nicht warum.er denkt,es würde sich nur im kopf abspielen,wie ein déjà-vu eben.
      ;)

      zudem muss ich sagen,dass ich den film richtig klasse fand.

      10/10




      Instagram
      Ein Song allein rechtfertigt kein Deja Vu, ansonsten hätte jeder von uns Tag täglich beim Radio hören ein niemals enden wollendes Deja Vu.
      Ausserdem kriegt man die Beach Boys während der Fähreneinführung zwar zu hören, aber die Figur von Washington hat gar keinen filmischen oder inhaltlichen Bezug dazu, weil seine Figur erst lange nach der Katastrophe seinen ersten Auftritt hat.
      Für mich ein mehr als nur jämmerlicher Versuch doch noch ein Deja Vu in den Film zu integrieren.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Original von goodspeed
      Ein Song allein rechtfertigt kein Deja Vu, ansonsten hätte jeder von uns Tag täglich beim Radio hören ein niemals enden wollendes Deja Vu.
      Ausserdem kriegt man die Beach Boys während der Fähreneinführung zwar zu hören, aber die Figur von Washington hat gar keinen filmischen oder inhaltlichen Bezug dazu, weil seine Figur erst lange nach der Katastrophe seinen ersten Auftritt hat.
      Für mich ein mehr als nur jämmerlicher Versuch doch noch ein Deja Vu in den Film zu integrieren.


      ok,dann ist mein letzter versuch zu erwähnen,dass
      Spoiler anzeigen
      claire ihm dieselbe frage stellt,die er ihr bereits gestellt hat.


      aber das macht dein gesamtbild vom film eher auch nicht besser.aber es war mir einen versuch wert. :)




      Instagram
      komme gerade aus dem kino...und ja wow...genialer film nochmal zum jahesabschluss...

      weiß gar nciht so recht was ich schreiben soll,eine ausfürhlriche kritik fällt mir auch schwer.
      die story war sehr interessant,vorallem wurde das thema interessant angegangen.
      klar gibt es logikfehler,aber das thema zeit kann man nciht ohne behandeln...wenn man sich auf die story einlässt ist sie sehr genial.
      zudem durch die bank tolle darsteller.
      der film war wie für tony scott gemacht durch die ständigen kamerafahrten...tolle inszenierung.
      ebenfalls ein toller score von harry gregson williams.

      mal ne frage

      Spoiler anzeigen

      wenn doug ind er gegenwart den tatort inspiziert und die ganzen mullbinden sieht,sieht er ja quasi seine eigenen die er benutzt hatte...folglich war er also am ende des film nicht zum ersten mal zurück gereist.
      er muss also quasi öfters zurück gereist sein oder irre ich mich jetzt?
      hätte er es beim ersten mal geschafft, wäre claire ja nie gestorben,was eine untersuchung seinerseits ind er wohnung überflüssig machen würde.

      zudem würde es die szene erklären mit dem kühlschrank.
      er muss irgendwie gewusst haben das er schonmal gescheitert ist.
      es ist doch unsinn das er das an den kühlschranks chreibt wo er gerade dabei ist sie zu retten...quasi eine art absicherung falls er es wieder nicht schafft.


      aber wie gesagt toller film den man sich ansehen sollte.
      später nochmal auf dvd gucken um alle gedanken auf die reihe zu kriegen.zeit ist aber auch nen spannendes thema :freaky:
      dvd ist pflichtkauf

      9 / 10 nach dem ersten sehen-->tendenz steigend
      Boah was für ein geiler Film am Jahresende 8o
      Ich hatte ja schon recht hohe Ewartungen an den Streifen und diese wurden erfüllt und ich bin jetzt immernoch ganz Baff. Mal wieder ein Film der einen nicht so schnell aus dem Kopf geht :goodwork: Diese ganzen Details, da gibts sicherlich einiges was einem beim 2. mal gucken noch auffällt - das macht ein mehrmaliges Anschauen wirklich interessant. Wie auch viele andere hier bin ich wie gesagt immernoch baff und nicht wirklich in der Lage eine ausführliche Kritik abzugeben von daher mache ich es hier wieder kurz und knackig. Super Hauptdarsteller, klasse und verzwickte ausgeklügelte Story, geniale Effekte und Kamerafahrten, jede Menge Spannung, dezent eingesetzte Actionsequenzen und ein wirklich toller Score der das ganze noch verstärkt :goodwork:

      Allgemein war die Resonanz wirklich sehr gut nach dem Kinobesuch, zumindest was ich mitbekommen habe. Die Freunde die mit waren sind genauso gefesselt gewesen vom Film wie ich :grins: Für mich ist "Deja Vu" der beste Film mit Zeitreiseplot seit langem und lange ist es her, dass ich bei einem Film so richtig mitgefiebert habe 8o Ich danke allen Beteiligten für diese tolle Kinoereignis, die DVD ist natürlich gekauft :hammer:

      10 von 10 Stromausfällen :tlol:
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern:

      Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
      Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

      Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.


      "We all float down here."
      Komme gerade frisch aus der gut besuchten Spätvorstellung und bin ziehmlich enttäuscht.
      Nach dem interessanten Trailer und den guten User-Wertungen hier hätte ich jedenfalls deutlich mehr erwartet.

      Die ersten 10 Minuten sind eigentlich gut gelungen und machen Lust auf mehr, dananch verliert der Film deutlich an Spannung und sobald die Zeitfester-Story ansetzt, wirkt die ganze Handlung nur noch konstruiert, aufgesetzt und absolut unausgereift. Ist gibt Zeitreisefilme wie "12 Monkeys" und "Donnie Darko", die viel stimmiger und origineller zusammengesetzt sind, als diese überstylte Machwerk aus von Jerry Bruckheimer Retorte - aus dessem Produktionsfabrik schon seit vielen Jahren kein qualitativer Top-Film mehr gekommen ist.

      Die Optik des Films mögen manche Leute als gelungen und stylisch bezeichnen, für mich war das schon wieder zu viel des Guten. Jede Szene durch 100 Farbfilter gehauen, dazu die üblichen Schnitte und zerfahren Kameraaufnahmen, wie man sie aus 2 Dutzend Bruckenheimer und Tony Scott Filme kennt. Was eigentlich "cool" aussehen soll, kommt dabei meist aufgesetzt und überkünstelt rüber. Gleiches gilt für die Musikuntermalung, ebenfalls wieder ein absolut typischer Bruckenheimer-Action/Thriller Score, wie man ihn schon etliche male gehört hat und genauso pseudo-cool und pseudo-stylisch daherkommt wie die Optik.
      Ich habe je an für sich nichts gegen diese Art von Optik und Akustik, aber es muss in sich stimmig rüberkommen und nicht so aufgesetzt.

      Ein paar möchtegern Highlights im Film sind richtige Lachnummern, wie die "Phantom-Jagd" mit dem Auto, oder das Finale selber. Gerade beim Finale muss man sich fragen
      Spoiler anzeigen
      warum hat Denzel Washington beim betreten der Fähre nicht einfach dem Personal gesagt, dass eine Bombe an Bord des Schiffs ist - wir leben schließlich in der Ära nach dem 11.September - man hätte sofort Alarm geschlagen und die Fähre evakuiert --- aber schon klar, man braucht ja schließlich einen Showdown und einen Denzel Washington, der sterben muss, damit am Ende nicht 2 Denzel Washintons existieren und die Situation dadurch unnötig kompliziert für den Film machen würden :rolleyes:


      Das Zeitfenster Szenario ist auch sehr schwach dargestellt, man versucht der Sci-Fi Story kläglich etwas Hintergrund-Substanz unterzuschieben, verennt sich dabei aber in bunt zusammengewürfelten, aus anderen Filmen gklauten Erklärungsversuchen.

      Natürlich ist der Film nicht schlecht, man kann ihn sich anschauen, nur ein Kinobesuch ist nicht unbedingt nötig. Die Schauspieler agieren gut, für Unterhaltung ist gesorgt und es gibt ein paar nette Gags. Trotzdem hätte ich mir zum Jahresabschluss etwas mehr gewünscht, denn mehr als unterhaltsamer durchschnitts-Bruckenheimer/Scott ist leider nicht rausgekommen.


      6 / 10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2::stern2::stern2::stern2:
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      ich war grad im kino...war nicht besonders scharf auf den film, aber ich wollte irgendwas sehen und der rest war noch bescheuerter.

      so im großen und ganzen fand ich den film ganz gut.
      aber mich hat gewundert, das jim caviezel
      Spoiler anzeigen
      den bösewicht gibt.
      (sicherheitshalber mal in spoiler, weiß nicht inwiefern man das verraten darf)
      ich meine nämlich irgendwann mal ein interview gelesen zu haben, in dem er meinte, er suche sich nur rollen aus, die mit seinem glauben an gott nicht in konflikt treten, also das es charaktere sind, die nicht allzu sehr vom rechten weg abkommen.

      und das ende...mir völlig unbegreiflich.
      Spoiler anzeigen
      a) wenn denzel komplett in die vergangenheit geschickt wird, warum gibts nachher 2? ich mein, die notiz gabs ja auch nicht doppelt.
      b) zu dem song im radio hatte er tatsächlich keinerlei nachvollziehbaren bezug, wie ja oben schon erwähnt wurde.
      c) diese frage, die sie ihm stellt, ist ja keine frage, auf die nur er die antwort weiß.


      alles ziemlich hahnebüchen, wenn ihr mich fragt.

      6/10


      Original von emma
      Spoiler anzeigen
      a) wenn denzel komplett in die vergangenheit geschickt wird, warum gibts nachher 2? ich mein, die notiz gabs ja auch nicht doppelt.
      b) zu dem song im radio hatte er tatsächlich keinerlei nachvollziehbaren bezug, wie ja oben schon erwähnt wurde.
      c) diese frage, die sie ihm stellt, ist ja keine frage, auf die nur er die antwort weiß.



      Spoiler anzeigen
      Zu a): Es gab keine Notiz, dann wurde sie geschrieben und somit "erschaffen". Dann wurde sie, die gerade erschaffene Notiz, in die Vergangenheit geschickt. Es kann im Film keine 2 Notizen gegeben haben, da wir die in die Vergangenheit entsandte Notiz nicht 4 Tage später, zum Zeitpunkt ihrer "Entsteheung" gesehen haben.


      Ich habe übrigens mal eine technische Frage, aber ich verspoilere sie zur Sicherheit:

      Spoiler anzeigen
      Ihr kennt doch diese Geräusche, die man hört, wenn ein Handy den Sound einer Anlage zerstört. Im Film habe ich diese Geräusche ein paar Mal gehört, stets bevor Denzel diese neue Technik vorgestellt bekommt. Beim ersten Mal dachte ich, es läge an meinem Kino, doch dann habe ich den Film mit Freunden in nem anderen Kino gesehen, und an den selben Stellen waren diese Geräusche. Habt ihr die auch gehört, und haben sie möglicherweise eine Bedeutung?


      Außerdem habe ich eine "Theorie", die in diesem Forum noch nicht ausgesprochen wurde:
      Spoiler anzeigen
      Ich glaube, dass es noch eine Zeitreise gab, in der Denzel scheiterte. Dieser gescheiterte Denzel hinterließ dem erfolgreichen Denzel (den wir den Film über sehen) die ganzen Hinweise hinterließ. Und die Mullbinden. Das ist in meinen Augen logischer, als die Vermutung, der Denzel den wir die ganze Zeit sehen hätte sich selbst den ganzen Kram hinterlassen. Das kann ja eigentlich nicht, da er die Fährexplosion ja verhindert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Donni“ ()

      Original von Donni

      Ich habe übrigens mal eine technische Frage, aber ich verspoilere sie zur Sicherheit:

      Spoiler anzeigen
      Ihr kennt doch diese Geräusche, die man hört, wenn ein Handy den Sound einer Anlage zerstört. Im Film habe ich diese Geräusche ein paar Mal gehört, stets bevor Denzel diese neue Technik vorgestellt bekommt. Beim ersten Mal dachte ich, es läge an meinem Kino, doch dann habe ich den Film mit Freunden in nem anderen Kino gesehen, und an den selben Stellen waren diese Geräusche. Habt ihr die auch gehört, und haben sie möglicherweise eine Bedeutung?


      Jap, ist mir und meinen Freunden auch aufgefallen. Soll wohl ein zusätzlicher Hinweis sein um die Zeitreisegeschichte etwas transparenter erscheinen zu lassen. Für meinen Teil ging das nach hinten los, klang nämlich wirklich nach einem Defekt auf der Tonspur/Tonanlage.

      Original von Donni
      Außerdem habe ich eine "Theorie", die in diesem Forum noch nicht ausgesprochen wurde:
      Spoiler anzeigen
      Ich glaube, dass es noch eine Zeitreise gab, in der Denzel scheiterte. Dieser gescheiterte Denzel hinterließ dem erfolgreichen Denzel (den wir den Film über sehen) die ganzen Hinweise hinterließ. Und die Mullbinden. Das ist in meinen Augen logischer, als die Vermutung, der Denzel den wir die ganze Zeit sehen hätte sich selbst den ganzen Kram hinterlassen. Das kann ja eigentlich nicht, da er die Fährexplosion ja verhindert.


      Naja, aber leider sieht man wie
      Spoiler anzeigen
      Washingtons Figur alle Zeichen selbst hinterlässt. Sowohl die Mullbinden als auch die Schrift auf dem Kühlschrank.
      Ein gescheiterter Washington wäre für mich die optimalste Lösung gewesen. Es wäre in sich storytechnisch logisch gewesen, hätte dem ganzen etwas Dramaturgie und Anspruch verpasst und wäre zudem konsequent weil nur ein Scheitern alle späteren Zeitlinien zur selben Reaktion veranlasst hätten (was wiederum zum endlos Paradoxon führen würde).
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      @donni

      das habe ich in meiner kritik auch angesprochen nur leider hat nie jemand darauf geantwortet...
      ich sehe das genauso,weil es sonst noch unlogischer wäre...
      ich freu mich schon auf die dvd um dem ganzen nachgehen zu können,aber öfters ins kino dafür is mir zu teuer :hammer:



      Spoiler anzeigen

      zu deinem angesprochenen kommt z.b. noch die sache mit dem "u can save her" am kühlschrank hinzu.
      warum sollte er das dahinschreiben wenn er gerade dabei ist sie zu retten,völlig unlogisch...möglich also das er schonmal da war und sich dann wieder einen hinweis legt sollte er wieder scheitern.
      realitisch betrachtet gab es sogar mehr als einen gescheiterten versuch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VincentBale“ ()

      Original von VincentBale
      @donni

      das habe ich in meiner kritik auch angesprochen nur leider hat nie jemand darauf geantwortet...
      ich sehe das genauso,weil es sonst noch unlogischer wäre...
      ich freu mich schon auf die dvd um dem ganzen nachgehen zu können,aber öfters ins kino dafür is mir zu teuer :hammer:



      Spoiler anzeigen

      zu deinem angesprochenen kommt z.b. noch die sache mit dem "u can save her" am kühlschrank hinzu.
      warum sollte er das dahinschreiben wenn er gerade dabei ist sie zu retten,völlig unlogisch...möglich also das er schonmal da war und sich dann wieder einen hinweis legt sollte er wieder scheitern.
      realitisch betrachtet gab es sogar mehr als einen gescheiterten versuch


      Ja, das meinte ich. Denn goodspeeds Theorie, dass

      Spoiler anzeigen
      Denzel "A" (der vom Anfang) die Zeichen legt, kann nicht stimmen, denn Denzel "A" vereitelt die Fährexplosion - also kann er es nicht gewesens ein, der die Zeichen gesehen UND gelegt hat. Das gilt auch für die Mullbinden. Wäre es Denzel "A" der die Mullbinden hinterlässt und das Mädchen rettet, dann wäre Denzel "A" ja nie in die Wohnung gekommen.



      Ich hab bei imdb einen Eintrag gefunden, der es ähnlich sieht:

      Spoiler anzeigen
      This is exactly how the movie plays out. I'm sure of it. This is the last time I will write out these timelines as I feel there are way too many people on this board who will never understand this movie. This is why Hollywood doesn't make deep movies like this very often because the masses get confused and give the movie a bad rating, thinking it has plot holes. This movie has no plot holes, I promise. I wish the general public were smart so we could see more movies like this but alas, this Deja Vu movie is true rarity and with the kind of confusion it has caused, I don't know how many more of them we will see. Please try and understand the movie before you decide it has plot holes.

      Timeline #1: Carroll calls Claire about her Bronco but she is unavailable when he wants it. He gets blue Blazer instead. He blows up the ferry. He never kills Claire nor Larry and they are alive and well. Doug 1 sends the note back for Larry which creates Timeline #2.

      Timeline #2: Carroll calls Claire about her Bronco but she is unavailable when he wants it. He gets a blue Blazer instead. Larry finds the note and goes to chase down Carroll. Carroll shoots Larry through the Blazer and it ruins the car. (Larry's car is left at the dock which makes the police think he died at the ferry when he never did). Carroll now doesn't have a car to use on the ferry. He is out of time and remembers that Claire had a Bronco. He steals it, kidnaps her, takes her to his house and burns her alive in her white shirt and jeans. He dumps her in the river and blows up the ferry. Claire is found in the river and Doug 1 sees her dead in her white shirt and jeans. He goes to her house but there's no blood, answering machine messages, or notes on the fridge. He finds out about time travel and decides he wants to save her. He goes back in time and creates Timeline #3.

      Timeline #3: Doug 2 (formerly Doug 1) appears in the hospital, steals the ambulance, and crashes it into Carroll's house just before he kills Claire. He takes her back to her house and she changes into her red dress. He leaves a note for himself on the fridge, just in case he fails. They clean up his wounds and leave his blood and fingerprints everywhere. Doug 2 thinks she'll be safe so he leaves her at her house. Carroll shows up shortly after and kills her by burning her alive. He throws her in the river and goes to blow up the ferry. Doug 2 fails and is killed in the ferry explosion. ***THE MOVIE STARTS HERE***. His body is placed on the dock in a body bag. Doug 1 shows up at the scene. Somebody calls him and it rings in Doug 2's body bag. Claire is found in the river and Doug 1 sees her dead in her red dress. He goes to her house and sees the note left on the fridge and the bloody rags in the trash can. He later finds out about time travel and decides he wants to save her. He goes back in time and creates Timeline #4.

      Timeline #4: Doug 3 (formerly Doug 1) appears in the hospital, steals the ambulance, and crashes it into Carroll's house. Doug 3 takes Claire back to her house, she changes into her red dress, and he leaves the note again for himself, just in case he fails. They tend to his wounds in the bathroom and Doug 3 ALMOST leaves her at the house. Instead, he notices that "everything's the same" as he remembered seeing it when he investigated the house, and quickly decides to take Claire with him. Carroll shows up at Claire's house to kill her but she is already gone. He goes to the blow up the ferry but Doug 3 and Claire save the day. Doug 3 dies in the explosion, Doug 1 shows up at the crime scene, knowing nothing. He has deja vu when he meets Claire. THE END.

      Aber darin liegt der Hund begraben denn
      Spoiler anzeigen
      er sieht und legt die Hinweise. Filmtechnisch wäre es absolut nonsens einen Zeitsprung einzuplanen der nie zur Sprache kommt und den niemand nur ansatzweise mitbekommt.

      Gemäss meinen Hirngespinnsten ist alles nach Verlassen der Wohnung ein einziger in sich unlogischer Fehler weil eben nur ein Scheitern die logische Konsequenz sein könnte. Meine Theorie ist dass der Film massiv gekürzt oder durch ein alternatives Ende einfacher und somit mainstreamtauglicher gemacht wurde.
      Signatur lädt...
      der mann bringt es exakt auf den punkt.
      danke fürs posten...ich stimme ihm 100% zu...hatte noch lange nach dem film überlegt und bin im prinzip zum selben schluss gekommen.
      das mit dem handy anruf hatte ich gar nciht mehr in erinnerung...ist ein weiteres zeichen.

      als ich im kino saß hab ich ständig versucht eine lösung zu finden,denn ich dachte das es sich um ein massives logikproblem handelt,bis ich dann auch zu dieser erkenntis gekommen bin.

      wie er schon sagte,leute die dem film ne schlechte wertung geben haben ihn evt. wirklich niucht verstanden und sollten das nochmal überdenken.

      für mich weiterhin ein toller film der sich verdammt interessant mit dem thema zeit befasst

      Spoiler anzeigen

      er geht doch mit dem wissen das zeitsprünge möglich sind in die vergangenheit zurück.er weiß das man die vergangenheit ändern kann,was man an seinem partner gesehen hat.
      er legt sich hinweise mit diesem wissen falls er scheitern sollte.
      wenn er die hinweise hinterher wieder sieht hatz er eine art deja vu...deja vu kann man nicht erklären,wird ja auch am anfang gesagt und zeigt das ende auch wieder...vielleicht wird die logik etwas überspannt,aber es bleibt realistisch.
      wenne r also das 3e mal zurück ist erkennt er seine hinweise,merkt das alles beim alten bleibt,da er ja weiß wie die zukunft aussieht.
      quasi eine tatsachenentscheidung...er nimmt sie kurzerhand mit...da ist ncihts geplant oder so...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „VincentBale“ ()

      Original von goodspeed
      Aber darin liegt der Hund begraben denn
      Spoiler anzeigen
      er sieht und legt die Hinweise. Filmtechnisch wäre es absolut nonsens einen Zeitsprung einzuplanen der nie zur Sprache kommt und den niemand nur ansatzweise mitbekommt.

      Gemäss meinen Hirngespinnsten ist alles nach Verlassen der Wohnung ein einziger in sich unlogischer Fehler weil eben nur ein Scheitern die logische Konsequenz sein könnte. Meine Theorie ist dass der Film massiv gekürzt oder durch ein alternatives Ende einfacher und somit mainstreamtauglicher gemacht wurde.


      Das ist wieder eine Ansichtssache. Natürlich kann man es als schwach ansehen, wenn etwas so subtil gezeigt wird. Aber es gibt auch Zuschauer, die es mögen,
      Spoiler anzeigen
      wenn man für so entscheidende Dinge auch mal in den Details des Films wühlen muss. 12 Monkeys arbeitet ja nicht ganz unähnlich


      Jedenfalls wäre ich lieber vorsichtig und bezeichne so etwas nicht als Fehler. Man kann nur sagen, dass man es sich weniger subtil wünscht.

      Vielleicht klärt die DVD alles auf :gruebel:

      der mann bringt es exakt auf den punkt.

      Original von VincentBale
      danke fürs posten...ich stimme ihm 100% zu...hatte noch lange nach dem film überlegt und bin im prinzip zum selben schluss gekommen.


      Kein Problem, habs gerne gepostet.
      Bei mir lief es auch so ähnlich. Nach dem ersten Kinobesuch war ich zufrieden und hab nichts in Frage gestellt. Nach dem zweiten Kinobesuch (dieses Mal halt mit Freunden) haben wir über verschiedene "Theorien" gesprochen und als ich dann länger nachgedacht habe, kam ich auf diese Lösung, kurz bevor ich bei imdb diesen Post gefunden habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Donni“ ()

      Also, interessante Theorie, aber diese stützt sich imho auf Informationen die uns der Film gar nicht gibt.

      Spoiler anzeigen
      1. Die Motivation die Notiz zurück zu schicken entsprang u.a. aus dem Tod von Claire. Folglich kann sie in Timeline 1 nicht überlebt haben.


      Spoiler anzeigen
      2. Woher kommt die Annahme dass Carroll nach der Rettung von Claire ab TL 3 zur Wohnung von Claire kam um sie zu töten? Ausserdem woher weiss man dass Doug 2 Claire zunächst zu Hause liess und sie erst nach einem weiteren Misserfolg mit zur Fähre nahm?


      Wie gesagt, ich finde den Ansatz interessant. Nur passiert in dieser Theorie 3/4 des Geschehens ausserhalb der sichtbaren Filmhandlung was entgegen jeglicher Filmkonventionen wäre (denn was nützt einem eine spannende Story wenn man alles Relevante gar nicht sieht? )

      Aber ich lass mich gern belehren. :)
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()