Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Sam Neill

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sam Neill



      Steckbrief
      Gebrutsdatum: 14.9.1947
      Geburtsort: Omagh, Nord Irland, Großbritannien


      Sam Neill, richtiger Vorname ist eigentlich Nigel, wurde 1947 in Nordirland geboren. Sein Vater war dort gerade mit der Armee stationiert. Seine Jugend verbrachte Sam dann aber ab 1954 in Neuseeland, dem Heimatland seiner Familie. Auf der dortigen Schule hatte er auch erstmals Kontakt mit der Schauspielerei. Das Gebiet gefiel ihm und nach dem Schulabschluss war Sam dann eine Weile mit einer Laienspielgruppe unterwegs und versuchte sich als Dokumentarfilmer.

      Seine ersten Schritte in Richtung professioneller Schauspielkunst machte er mit Rollen in Kurzfilmen, wie 1975 zum Beispiel „Ashes“. Es sollte jedoch noch einmal weitere drei Jahre dauern bis Sam Neill 1977 seine erste richtige Hauptrolle in dem Film „Schlafende Hunde“ ergatterte. Die richtigen Leute wurden auf den irischen Neuseeländer aufmerksam und schon ging es für das nächste Filmprojekt „Eine brillante Karriere“ nach Australien. Sam Neill begann langsam an eine echte Karriere in der Schauspielerei zu glauben, auch ohne professionelle Ausbildung. Er sollte nicht enttäuscht werden. Rollenangebote, sowohl auf der großen Leinwand, wie 1981 „Omen III“ oder fürs Fernsehen, wie 1983 „Reilly: The Ace of Spies“, folgten. Letztere brachte endgültig den Durchbruch im TV und eine Golden Globe-Nominierung als Bester Schauspieler. Auch die Macher der 007-Reihe klopften an, doch bis heute lehnte Sam Neill die Rolle des Agenten Ihrer Majestät ab.

      Außerhalb von Australien musste Sam Neill länger auf den großen Durchbruch warten. Erste internationale Fingerzeige waren sicherlich 1988 der Film „Ein Schrei in der Dunkelheit“ mit Meryl Streep als Partnerin oder 1990 seine Rolle in „Jagd auf Roter Oktober“. Dem jüngeren Publikum wird Sam Neill vor allem durch den Film „Jurassic Park“ von 1993 ein Begriff sein. Diese Rolle brachte ihm, wie „Reilly: The Ace of Spies“ 10 Jahre zuvor, erneut weltweite Bekanntheit und Erfolg.

      Sam Neill drehte fleißig weiter und war im Kino unter anderem mit Filmen wie „Das Piano“ 1993, „Kaltblütig“ 1996, „Der Pferdeflüsterer“ 1998 oder auch „Der 200-Jahre-Mann“ 1999 vertreten. Überhaupt waren die 90ger Jahre eine sehr produktive und erfolgreiche Zeit. Er erhielt zwei weitere Golden Globe-Nominierungen für „Allein gegen den Wind“ und „Merlin“, für den er auch noch eine Emmy-Nominierung einheimste. Zahlreiche Nominierungen des Australischen Filminstituts für diverse Projekte kamen noch hinzu. Die für Neill wohl bedeutendste Auszeichnung erhielt er aber bereits 1991: Ihm wurde der O.B.E, der Orden des britischen Weltreiches, für seine schauspielerischen Leitungen verliehen. 4 Tage, bevor sein Vater an Krebs starb, konnte er den Preis in Empfang nehmen.

      Im Jahr 2001 sollte Sam Neill erneut in die Rolle des Dr. Alan Grant in „Jurassic Park III“ schlüpfen. Er hatte zuvor noch keine Fortsetzungsrolle angenommen. Dieser Film war eines der wenigen internationalen Projekte, die Sam Neill in den letzten Jahren annahm. 2005 kam er dann mit der Komödie „Wimbledon“ endlich wieder auch in unsere Kinos. Weitere Projekte mit dem sympatischen Schauspieler sind bereits angekündigt und finden hoffentlich den Weg auf unsere Leinwände bzw. Mattscheiben
      Quelle: Moviesection


      Filmographie

      • 1974: Telephone Etiquette (nur Regie, Drehbuch)
      • 1975: Four Shorts on Architecture ( nur Regie, Drehbuch)
      • 1975: Ashes (TV)
      • 1975: Landfall (TV)
      • 1976: The Sulivans (TV-Serie)
      • 1977: Schlafende Hunde
      • 1977: On the Road with Red Mole (nur Regie)
      • 1977: Flare: A Ski Trip (nur Regie)
      • 1977: Architect Athfield (nur Regie)
      • 1978: Surf Sail (nur Regie)
      • 1979: Meine Brillante Karriere
      • 1979: The Journalist
      • 1979: Just out of reach
      • 1980: Lucinda Brayford
      • 1981: Barbaras Baby – Omen III
      • 1981: Aus einem Fernen Land (TV)
      • 1981: Possession
      • 1982: Die grünen Teufel des Mekong
      • 1982: Enigma
      • 1982: Ivanhoe (TV)
      • 1983: Zwei Mädchen vom Lande (TV)
      • 1983: Reilly: The Ace of Spies (TV-Serie)
      • 1984: Das Blut der Anderen (TV)
      • 1985: Banditen aus gutem Hause (TV)
      • 1985: Eine Demazipierte Frau
      • 1985: Kane und Abel (TV-Serie)
      • 1986: Für die Liebe allein (TV)
      • 1986: Arthur Hailey`s Strong Medicine (TV)
      • 1987: America (TV-Serie)
      • 1987: Der Versuchung verfallen (TV)
      • 1988: Ein Schrei in der Dunkelheit
      • 1988: Im Zweifel für das Leben (TV)
      • 1989: Todesstille
      • 1989: Die französische Revolution
      • 1990: Jagd auf Roter Oktober
      • 1991: Jenseits der Schatten
      • 1991: Tod in Brunswick
      • 1991: Fieber des Bösen (TV)
      • 1991: Allein gegen den Wind (TV)
      • 1991: Bis ans Ende der Welt
      • 1992: Ein Mord zuviel
      • 1992: Jagd auf einen Unsichtbaren
      • 1992: Anschlag auf die Rainbow Warrior (TV)
      • 1993: Szenen einer Familie (TV)
      • 1993: Jurassic Park
      • 1993: Hostage
      • 1993: Das Piano
      • 1994: Verführung der Sirenen
      • 1994: Der Besuch aus England
      • 1994: Das Dschungelbuch
      • 1995: Restoration - Zeit der Sinnlichkeit
      • 1995: Die Mächte des Wahnsinns
      • 1995: Kino der Unruhe (nur Regie, Drehbuch)
      • 1995: Victory
      • 1996: Forgotten Silver
      • 1996: Kinder der Revolution
      • 1996: Kaltblütig
      • 1997: Event Horizon - Am Rande des Universums
      • 1997: Schneewittchen
      • 1998: Rache ist süß
      • 1998: Der Pferdeflüsterer
      • 1998: Merlin (TV)
      • 1999: Molokai
      • 1999: Der 200 Jahre Mann
      • 2000: My Mother Frank
      • 2000: American Skandal (TV)
      • 2000: The magic Pudding (nur Stimme)
      • 2000: The Dish
      • 2001: The Zookeeper
      • 2001: Jurassic Park III
      • 2001: Final Frontiers
      • 2001: Submerged (TV)
      • 2001: Framed (TV)
      • 2002: Dirty Deeds
      • 2002: Dr. Zhivago (TV)
      • 2002: Leunig Animated (nur Stimme)
      • 2002: Perfect Strangers (TV-Serie)
      • 2004: Stiff (TV) (auch Produzent)
      • 2004: Yes
      • 2004: The Brush-Off (TV) (nur Regie, Produzent)
      • 2004: Jessica (TV)
      • 2005: Wimbledon - Spiel, Satz und Liebe
      • 2005: To the Ends of the Earth (TV-Serie)
      • 2005: Mary Bryant (TV-Serie)
      • 2005: Little Fish
      • 2005: Irresistible
      ANZEIGE
      Sam Neill ist (zumindest für mich) einer der Darsteller, die zwar immer wieder in ihren Rollen auffallen, aber nie so richtig nachhaltig beeindrucken. So sind mir seine früheren Rollen eher in Erinnerung geblieben als die der letzten 10 Jahre. Gesehen habe ich :
      - Omen III - Barbara´s Baby (Neill war gut, der Film selber nicht)
      - Todesstille (eine sehr gute Rolle für Sam Neill)
      - Jagd auf Roter Oktober (keine Chance gegen Connery)
      - Jagd auf einen Unsichtbaren (komplett überflüssiger Film)
      - Jurassic Park
      - Die Mächte des Wahnsinns (gut, hätte aber besser sein können)
      - Event Horizon (blieb auch unter seinen Möglichkeiten)
      Ah, Sam Neill mag ich sehr!
      Ein sehr guter Schauspieler, der sehr viele gute Filme gedreht hat!
      Die wurden ja schon aufgelistet! ;)


      ...und vielleicht werden wir einmal einen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika erleben, der seine Reden nicht mehr beschließt mit den Worten: "Gott schütze Amerika" -sondern voll innerer Überzeugung sagt: "Gott schütze die Welt!" (von Konstantin Wecker)



      "Gargoyles -Auf den Schwingen der Gerechtigkeit"
      Wahrscheinlich (wie ich finde) die beste Zeichentrick-Serie, die es gibt! :grins:


      Dezember 2012 Hobbit 1, Dezember 2013 Hobbit 2, Dezember 2014 Avatar 2, Dezember 2015 Avatar 3. Tolle Weihnachten stehen vor unserer Haustür :) !
      Find Sam Neill auch Klasse.
      Die Darstellung von Merlin fand ich eine der besten Fantasy Filme überhaupt.
      Als kleiner Stepcke war ich da echt begeistert von.
      Muss mir auch noch die DVD holen von.
      Ansonsten sind meine Favorits noch Jagd auf Roter Oktober und Event Horizon und natürlich der Klassiker Jurassic Park
      Most Wanted 2016 - Civil War, X-Men Apocalypse, TMNT, Suicicde Squad, Doctor Strange, Star Wars Roque One
      Ich find Sam Neill ist ein sehr guter Schauspieler.In Die Mächte des Wahnsinns und Jurassic Park 1,3 und Event Horizon hat er mir sehr zugesagt.

      Er hat wirklich Erfahrung was die Schauspielerei betrifft.:goodwork:


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      Gott ich oute mich auch mal als riesen Sam Neill -Fan hier .
      Das Piano
      Event Horizont
      Jurassic Park
      Dead in Brunswick
      Merlin
      Verführung der Sirenen
      Der Pferdeflüsterer
      und ich habe sogar das Schneewitchen mit ihm gesehen :D :D
      Er hat auch sein Eigenens Weingut in Neuseeland wenn ich mich da nicht irre!

      einfach wunderbar!
      Leidenschaft ist die Lawine des menschlichen Herzens -
      ein einziger Atemzug kann sie auslösen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mahima“ ()

      Das Piano und Merlin fand ich auch gut. Jurassic Park auch nicht schlecht.
      Event Horizont fand ich aber nicht so besonders. Aber als Schauspieler ist er klasse! Ich habe mal ein sehr schönes Gespräch von ihm gelesen. Mal sehen ob ichs noch finde.
      Wann kommt denn endlich der Prinz??......... mit seinem scheiß Gaul :P
      ANZEIGE