Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Day After Tomorrow

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schaut mal das hab ich auf kino.de gefunden :D :

      Emmerich versenkt die Insel

      Für einen vergnügten Seitenhieb ist auch im Millionengeschäft Filmbusiness anscheinend immer Zeit: Roland Emmerich jedenfalls rächt sich nun auf der Kinoleinwand an englischen Journalisten.


      Zeit der Rache für Roland Emmerich

      Die Verrisse, die er auf der Insel für seine wenig schmeichelhaft Darstellung der Engländer in "Der Patriot" erhalten hatte, sitzen Roland Emmerich wohl tief im Gedächtnis. In seinem neuen Film "The Day After Tomorrow" muss nun stellvertretend für die Schreiberlinge die ganze Insel büßen.

      In dem Katastrophen-Schinken mit Dennis Quaid überrollt ein Klima-GAU biblischen Ausmaßes die gesamte nördliche Halbkugel. Der Hollywood-Dramaturgie und wohl auch den eher unterdurchschnittlichen Geografie-Kenntnissen des US-Zielpublikums ist es geschuldet, dass dabei die Vereinigten Staaten im Vordergrund stehen.


      England als Appetizer

      Doch eines lässt sich Emmerich nicht nehmen: Quasi als Appetit-Happen muss erst einmal Großbritannien dran glauben. Dies jedenfalls kündigte der gut aufgelegte Regisseur in der Höhle des Löwen, auf einem Trailer-Screening in London an: "England wird es als erstes treffen!" Produzent Mark Gorden warf ein, dass das die Retourkutsche für die miese "Patriot"-Presse sei.

      Die britischen Journalisten nahmen Emmerich das offensichtlich nicht krumm. Zumal der im selben Atemzug beschrieb, wie die Briten in seinem Film mit der Klimakatastrophe umgehen: "Sie reagieren mit ihrer berühmten 'stiff upper lip', scheren sich nicht weiter ums Wetter und genehmigen sich erst einmal einen Gold-Label-Scotch."

      Wenn das kein Kompliment ist...


      :headbash: , verdammt konnte es nicht die Holländer als erstes treffen ? :D
      Richtig so!Die Insel muss weg!!! -Pass :tlol: :freaky: :angel:
      Was mir am Trailer zum Film aber negativ aufgefallen ist,sind die teilweis nur durchschnittlichen Effekte !
      Besonders die Flutwelle sah kaum besser aus,als die in Deep Impact und dieser Film ist fast 6 Jahre alt!!
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Keine Angst,Emmerich wird bestimmt nicht Deutschland untergehen lassen,schließlich ist er ja ein waschechter Schwaab!

      :poke: :goodwork:
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Da zu passend hier eine Meldung von heise. de die aber auch im Videotext und anders weitig zur Zeit umgeht...

      Eiswüste in Europa, Nuklearkriege und andere Schreckensszenarien

      Rüdiger Suchsland 24.02.2004

      Die Welt, wie wir sie kennen, könnte untergehen - warnt eine bisher geheim gehaltene Studie des Pentagon

      Nicht vom internationalen Terrorismus, sondern vom weltweiten Klimawandel geht die größte Gefahr für die Sicherheit des Westens in naher Zukunft aus. Das behauptet zumindest eine lange geheimgehaltene Studie des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums, die zuerst Ende Januar bei Fortune publik wurde und am letzten Sonntag vom britischen Observer einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht wurde. In dem Papier, das von hochrangigen Experten verfasst wurde, skizziert ein Think Tank des Pentagon apokalyptische Visionen: Schon im kommenden Jahrzehnt droht Europa ein starker Temperatursturz. Nordeuropa werde sibirische Temperaturen erleben, ein Großteil der Niederlande überschwemmt werden, langfristig stehe eine neue Eiszeit bevor. Zugleich drohen neue Kriege, die diesmal um Wasser, Nahrungsmittel und Energiereserven geführt werden - und zwar mit Nuklearwaffen. Auch Deutschland werde Nuklearmacht werden, ebenso wie Japan, Süd- und Nord-Korea, Ägypten und der Iran - und politisch labile Nuklearmächte wie Pakistan und Russland könnten bereit sein, ihr Nuklearpotential einzusetzen. Unabhängig davon wie ernst solche Voraussagen im Einzelnen zu nehmen sind, enthält die Studie starken politischen Sprengstoff: Aus dem eigenen Haus wird damit die Politik von US-Präsident George W. Bush unter Druck gesetzt.


      Der Film könnte also die nahe Zukunft zeigen.
      @RockOne

      Hmm...also ich versteh deine Kritik an den Effekten nicht ganz, find die sehen sehr sehr ordentlich aus. Habe mich schon gefragt ob da nicht ILM am Werke war. Muss ich gleich mal nachschauen. Der F5 in der Stadt sah doch verdammt gut aus. :headscratch: :what:

      Zum Film :

      Vielleicht endlich mal ein Film ohne Happy End, ein Film bei dem es mal keine Rettung gäbe. Das wäre doch mal was anderes. Bei Filmen wie Deep Impact oder Armageddon recht man doch schon damit, dass es letztendlich gut ausgehen wird. :devil2:
      ANZEIGE
      Der Film soll ja ernster werden, von daher hoffe ich mal, dass es kein simples Happy End geben wird.

      Aber der Film ist Pflicht!
      Stadtgeflüster:
      "Pornodarstellerin ist ein sehr anstrengender Beruf. Körperlich, als auch... innerlich."
      (LouLou A. Sia, bei RTL Extra)
      Tipp der Woche:
      Dicke Kinder sind schwerer zu kindnappen - mästet sie!
      Ich bin mir sicher der Film wird mindestens eine Nominierung für den Oskar 2005 bekommen, in Kategorie "Spezial Effect".
      Das wird ein Hammerfilm, aber wenn ich so überlege sowas passiert jeden tag auf der Erde.
      Natürlich viel harmloser als im Film, aber schaut euch doch mal an was in den letzten 10 Jahren so passiert ist.
      Ich liebe Filme wenn es um den Untergang der Menschheit geht.

      Gewalt erzeugt Gewalt!
      Tausende Jahre der Menschheitsgeschichte bestätigen diese Tatsache
      Mir geht es auch langsam auf die Nerven, dass alles grauenvolle in New York passiert.
      Aber nicht desto trotz sind die Filme von Roland Emmerich sehr unterhaltsam auch wenn er bei anderen Filmen abguckt und immer nur Katastrophenfilme dreht. Sei's drum.

      Ich freu mich auf "The Day After Tomorrow"!!!