Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Crow (Remake)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Crow (Remake)

      Das allererste Interview mit Jeff Most über einen fünften Teil der Serie "positiv" ausgefallen...
      abahbnews.com/
      (gaanz unten links)

      Ich weiß nich... der "Wicked Prayer is in Deutschland noch nich ma draußen, schon planen sie den fünften, ich weiß nich ob das sooo genial is....
      da können sie auch gleich auf Brandon's Grab pinkeln... :nono:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Der erste Teil mit Brandon Lee wird sicherlich ungeschlagen bleiben.
      Hab den letzten "Wicked Prayer" auch noch nicht geschaut.
      Fand schon nach dem zweiten Teil,daß sie eher aufhören sollten.
      Die TV-Serie war ja noch ganz ok, aber sie lutschen die ganze Sache aus wie bei Halloween.
      Am Ende wirds wenn dann sicherlich nur ne Kauf-DVD von geben.
      Naja sollen sie machen, wenn sie genug Geld haben
      Most Wanted 2016 - Civil War, X-Men Apocalypse, TMNT, Suicicde Squad, Doctor Strange, Star Wars Roque One
      Ein einfaches Wort: NEIN!!! Wie oft wollen sie noch einen schlechten Film zu diesem Franchise rausbringen?! Der erste Teil ist einfach ein genialer Streifen, die Nachfolger einfach nur ein Schatten dieses Films und offensichtliche Geldmacherei!

      Das einzige was ich vielleicht mal akzeptieren würde, wäre wenn sich hoffentlich mal irgendeiner erbarmt und mal eine animierte (CGI oder klassischer Zeichentrickfilm) Krähe rausbringt, so im Stile von Final Fantasy VII: Advent Children oder Heavy Metal: Fakk 2! Das wäre echt cool! Aber bitte keinen billigen Film mehr.
      Original von burtons
      Ein einfaches Wort: NEIN!!! Wie oft wollen sie noch einen schlechten Film zu diesem Franchise rausbringen?! Der erste Teil ist einfach ein genialer Streifen, die Nachfolger einfach nur ein Schatten dieses Films und offensichtliche Geldmacherei!

      Das einzige was ich vielleicht mal akzeptieren würde, wäre wenn sich hoffentlich mal irgendeiner erbarmt und mal eine animierte (CGI oder klassischer Zeichentrickfilm) Krähe rausbringt, so im Stile von Final Fantasy VII: Advent Children oder Heavy Metal: Fakk 2! Das wäre echt cool! Aber bitte keinen billigen Film mehr.



      Exakt meine Meinung.

      Finds schon heftig wie die das Denkmal/Nachlass von Brandon Lee in reinen Kommerz lenken.
      Dieses Geld stinkt definitiv und macht mich stink sauer!!!
      Filmstarts
      Asien Filme
      "Brüder, in der Ewigkeit wird man sich eurer Taten erinnern! "

      The Crow (Neuverfilmung)

      Hab kürzlich gelesen das Stephen Norrington eine Neuverfilmung von the Crow aus 1994 machen will mit dem Musiker Eric Draven.
      Quellen:
      Variety.com
      Moviegod.de

      Stephen Norrington ist meiner Ansicht doch schon ein Fähigker Regieseur und könnte auch die Crow-Geschichte wieder richtig gut machen. Das es auch eher eine Neuverfilmung ist finde ich auch eher gut. Bin also mal gespannt was daraus wird.
      Da Hat Burtons absolut Recht, Alle Fortsetzungen waren einfach mies. Und ich möchte auch keine Neuverfilmung sehen.

      weiß nicht ob es hier schon bekannt ist, aber es gibt auch eine Rob Zombie Drehbuchfassung von The Crow, die in der Zukunft spielt, im Jahr 2037. Hier ein Link mit der Kritik von BG.:

      bereitsgesehen.de/wbblite/thread.php?threadid=15313
      gegen einen neuen the crow flick, mit einem fähigem regisseur hätte ich nichts dagegen. aber bitte, keine 1:1 neuverfilmung der geschichte vom sehr guten ersten teil.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Whoms“ ()

      Für mich ist diese Nachricht eine Überraschungsmeldung, nachdem The Crow vor nicht allzulanger Zeit einen 4. D2DVD Nachfolger spendiert bekommen hatte.

      Hier stellt sich mal wieder die Frage, ob man dieses Reboot wirklich braucht. Der erste The Crow Teil ist ein zeitloser Kultfilm. Was danach folgte war allerdings alles andere als Vorzeigbar. Mir kommt da eine Ähnlichkeit zu Robocop auf, dessen Sequels auch alle grottig waren ;)

      Norrington hat übrigens folgendes gesagt "Whereas Proyas' original was gloriously gothic and stylized, the new movie will be realistic, hard-edged and mysterious, almost documentary-style."

      Hört sich für mich nach "Death Sentence 2" an. Proyas Film fing die Atmosphäre des Comics bis auf einige kleine Details sehr gut ein, warum muss man völlig neu starten und nimmt sich nicht einfach der Ursprungsgeschichte des Comics an und setzt sie diesmal 1:1 um?!

      Nun in Zeiten von den Kaulitz Brothers ist es nicht mehr all zu selten einem Mann mit ordentlich Lidschatten über den Weg zu laufen, mein Gefühl sagt mir allerdings, dass der neue Crow weder den klassischen Lederklamottenlook, noch ein ordentliches Make-Up bekommt. Gerechtfertigt wird sich natürlich mit Nolans Joker, der hatte ja auch kein ordentliches.

      Ich warte noch auf Justin Chatwins und Mila Kunis Nominierung als Hauptdarsteller, dann lege ich diesen Film auch ad acta. Mal ehrlich, wer glaubt, dass Norrington nach seinem LoEG von einem Studio noch freie Hand erhält?!
      Ich habs schonmal vor Ewigkeiten in einem anderen Thread erwähnt: Das einzige was m.M.n. vielleicht noch in Frage kommen würde wäre eine "animierte" Krähe (ob CGI oder klassischer Zeichentrick ist jetzt egal) im Stile der Comics von James O`Barr. Das wäre mal was neues nach den vielen Fortsetzungen, die man in der Tonne rauchen kann und zudem würde sich das hervorragend vom Erstling distanzieren. Ist aber vermutlich nur Wunschdenken, da das Budget für sowas zu hoch wäre um kommerziell erfolgreich zu sein (Mir kommen da Erinnerungen hoch an den "Final Fantasy: Spirits Within" Totalflop).

      Naja ich persönlich wäre nicht abgeneigt wenn dieser Film "gecanceled" wird. Etwas positives aus dieser News lese ich allerdings: wie es aussieht versucht man die Filmrechte von Edward R. Pressman abzukaufen und unter einem neuen Label rauszubringen. Der Mann war letztendlich auch verantwortlich für die grottenschlechten Sequels und schert sich ja auch ein Dreck um das Franchise und war somit auch verantwortlich das aus "The Crow" sowas wie "Highlander" wurde.
      Ja, ih findeauch, dass die Eric Draven-Story nicht unbedingt eine Frischzellenkur benötigt, andererseits fehlten mir im Original (so genial es auch ist!), sowohl der Skull-Cowboy sowie ein direkter Dialog zwischen Krähe und des Rückkehrers oder das doch etwas düstere Ende, wie es im Comic vorkommt.
      Wenn der Stoff noch vorlagengetreuer umgesetzt wird, würde ich sage: Ok, geben wir auch dieser Story in neu mal eine Chance. Wirklich nötig ist es aber eigentlich nicht wirklich! Die von mir o.g. "Mäkel" des Originalfilms sind aber auch in einer anderen Storyline einsetzbar - also, warum das Original erneuern?
      Wie ich bereits in einem anderen Crow-Thread geschrieben habe fände ich es auch mal sehr gut, wenn endlich mal die weibliche Krähe an die Reihe kommt (es muss ja nicht immer ne Lovestory sei, oder?
      Die Grundlage hierfür bildet der Comic "The Crow - Flesh & Blood", in der es sich um Iris dreht, die zur Rückkehr aus dem Totenreich auserkoren wurde, da sie samt ihres Babys (mit dem sie noch schwanger war) in die Luft gesprengt wurde.Und wenn das mal u.a. kein schönes (und auch mal erfrischend alternatives) Rachemotiv ist, dann weiß ich auch nicht! Zusätzlich finde ich bei dieser Geschichte auch mal gut, dass der `Racheengel´ zwischenzeitlich seine Mission in Frage stellt, während in den anderen Streifen einfach fröhlich drauf los gekillt wird.
      Ausserdem wissen wir doch spätestens seit "The Descent", dass auch (oder gerade mal?) Frauen besonders gut darin sein können sich psychopatisch und sadistisch in Szene zu setzen.

      Fazit: Nicht den genialen Erstling der ansonst weitgehend enttäuschenden Reihe (von der äußerst beschissenen Serie garnicht erst zu sprechen) rebooten, sondern lieber einen richtig guten neuen Teil inszenieren, der sowohl optisch, als auch storytechnish wieder das Publikum fesselt! Und meinen Vorschlag finde ich eigentlich ganz gut. :grins:

      LG, Matze
      "Nochmal ausgrab"

      anlässlich zur neuen Debatte um eine Neuverfilmung des Erstlings von James O`Barr hat sich der Autor vor kurzem mal wieder auf seiner Homepage mal gemeldet (surfe dort regelmäßig) und hat was interessantes von sich hören, bzw. lesen lassen:

      Fakt 1: James O`Barr hat absolut keine Kontrolle und Rechte mehr über seine Schöpfung diese liegen alleine immer noch bei Pressman/Miramax die ja auch für die stumpfsinnigen und unnötigen Nachfolgefilme verantwortlich sind.

      Fakt 2: Nach dem Erfolg des ersten Films mit Brandon Lee hat sich die Produktionsfirma ein einziges Mal bei O`Barr mal gemeldet und ihn nach einer Geschichte, bzw. einem Treatment für ein Sequel erkundet, bzw. ihm in Auftrag gegeben.

      Wohlwissend mit der Tatsache das ein "direkter Sequel" rein inhaltich schwachsinnig ist und er auch Eric Draven von keinem anderen mehr nach Brandon Lees Tod verkörpert haben/sehen will, schrieb er einen unabhängigen Film/Skript mit einer "weiblichen" Krähe die am Abend ihrer Hochzeit zusammen mit ihrem Verlobten umgebracht wird, diese dann zurückkehrt und dafür Rache nehmen will (hört sich doch sehr bekannt an oder?), er zeichnete sogar diverse Concept-Arts. Die Leute von Miramax zeigten sich uninteressiert, blockten James ab und schlossen ihn auch vom weiterem Produktionsablauf aus mit der Begründung das kein Mensch eine Frau in der Rolle einer Rächerin in einer Selbstjustizrolle sehen wolle geschweige denn eine weibl. Krähe akzeptieren werde und sie drehten den Heuler "City of Angels".

      Ironischerweise ist dies die gleiche Produktionsfirma die zehn Jahre später Quentin Tarantino mit seiner sehr ähnlichen Story für "Kill Bill" die Füsse geküsst hat.

      Ein Bild des Concept Arts kann man hier sehen: >>CLICK<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      The Crow- Neustart, kein Remake.

      Nach längere Zeit gibt es auch hier neues zu berichten. So meldet die Quelle Mania das Stephen Norrington in diesem Monat das Drehbuch für den Film liefern soll. Ebenfalls wird es sich von der Anpassung her, vom Original von James O`Barr sehr unterscheiden. So wird es eine völlig andere Geschichte mit einen gänzlich anderem Charakter sein. Norrington verriet weiterhin Variety,

      "[Alex] Proyas’ original was gloriously gothic and stylized, the new movie will be realistic, hard-edged and mysterious, almost documentary-style." Eric Draven will be missed, but at least he's immortalized by the late Brandon Lee.


      Link(Quelle): bloody-disgusting.com/news/16676


      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      Tja dann hat sich das Thema "Neuverfilmung" wohl erledigt. Von einem wirklichen "Reboot", bzw. Neustart kann man auch nicht sprechen, denn bis auf den zweiten Teil waren alle Filme unabhängig voneinander.

      Stephen Norrington nimmt sich ja in letzter Zeit ziemlich viel vor! Zuerst "The Crow" und jetzt noch das "Deacon Frost"-Spin-Off. Hoffe mal er nimmt den Mund nicht zu voll und mutiert zu einem zweiten Frank Miller.
      Von mir aus kann ein Neustart, Reboot oder Remake - ist doch völlig egal wie man es nennt - gerne kommen. :) Mir ist nach dem durch und durch grottigen "Wicked Prayer" eigentlich alles recht - nur gut sollte es wieder sein. :D

      Der erste Teil hat Kultstatus, aber meiner Meinung nach "nur" wegen Bradon Lee und dessen Tod am Set. Der Film an sich ist gut, aber kein Meilenstein.

      Ich denke nicht, dass man Eric Draven für alle Zeit an Brandon Lee festmachen muss. Ich könnte mir da schon auch einen neuen Darsteller gut vorstellen, grade weil ja jeder CROW-Film einen anderen Hauptdarsteller hat, egal ob der nun Eric Draven hieß oder nicht.

      Aber der Vorschlag von Norrington hört sich auch nicht schlecht an. Geht wohl in die Richtung von Rob Zombie's THE CROW: 2037, dessen Konzept damals wirklich richtig gut war. Schade, dass da nix draus geworden ist.

      Bin mal gespannt, in welcher Form und mit welchem Regisseur der Film dann kommt.