Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Superman I - IV (Christopher Reeve)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Superman I - IV (Christopher Reeve)

      Nachträglich eingefügt von GrafSpee

      Superman




      Studio/Verleih: Warner Bros.
      Regie: : Richard Donner
      Produzent(en): Alexander Salkind, Pierre Spengler
      Drehbuch: Mario Puzo, David Newman, Leslie Newman, Robert Benton, Jerry Siegel (Roman), Joe Shuster (Roman)
      Kamera: Geoffrey Unsworth
      Musik: John Williams
      Genre: Fantasy

      Darsteller:

      Christopher Reeve, Margot Kidder, Gene Hackman, Jackie Cooper, Marlon Brando, Glenn Ford, Phyllis Thaxter, Terence Stamp, Maria Schell, Ned Beatty, Susannah York, Valerie Perrine, Harry Andrews, Marc McClure, Larry Hagman, Jeff East


      Inhalt:
      Ein fantastischer Held wird geboren 1948 senden Jor-El und seine Frau ihren Sohn vom Planeten Krypton zur Erde. Der Junge wird dort wegen seiner hochentwickelten Gehirnkräfte zum Superman. Er wird sich bald seiner besonderen Fähigkeiten bewusst, kontaktiert seinen Vater und erlebt eine wunderbare Reise durch das All. Wieder auf der Erde, setzt er seine geheimnisvollen Fähigkeiten im Kampf gegen das Verbrechen und gegen den Supergangster Lex Luthor ein.

      Kino-Start (USA): 15. Dezember 1978
      Kino-Start (D): 26. Januar 1979
      Laufzeit: 146 Minuten
      Altersfreigabe: ab 12
      Budget: $55,000,000
      Einspielergebnis: $300,200,000

      Superman II - Allein gegen alle




      Studio/Verleih: Warner Bros.
      Regie: : Richard Lester
      Produzent(en): Pierre Spengler
      Drehbuch: Mario Puzo, David Newman, Leslie Newman, Jerry Siegel (Roman), Joe Shuster (Roman)
      Kamera: Robert Paynter, Geoffrey Unsworth
      Musik: Ken Thorne, John Williams
      Genre: Fantasy

      Darsteller:
      Christopher Reeve, Margot Kidder, Gene Hackman, Jackie Cooper, Marc McClure, Ned Beatty, Sarah Douglas, Jack O'Halloran, Valerie Perrine, Susannah York, Terence Stamp, E. G. Marshall, Clifton James


      Inhalt:
      Im zweiten Teil dieses fantastischen Abenteuers seines ehemaligen Comic-Strip-Helden muss sich das Findelkind aus der untergegangenen Welt von Krypton nicht mehr mit irdischen Katastrophen abplagen, sondern gegen den Weltraum-Bösewicht Lex Luthor kämpfen. Auch dieser galaktische Gauner besitzt übermenschliche Kräfte und plant, die Weltherrschaft zu übernehmen. Noch spannender, noch effektvoller als der erste Teil.

      Kino-Start (USA): 19. Juni 1981
      Kino-Start (D): 2. April 1981
      Laufzeit: 127 Minuten
      Altersfreigabe: ab 12
      Budget: $54,000,000
      Einspielergebnis: $108,185,706

      Superman III – Der stählerne Blitz




      Studio/Verleih: Warner Bros.
      Regie: : Richard Lester
      Produzent(en): Pierre Spengler
      Drehbuch: David Newman, Leslie Newman
      Kamera: Robert Paynter
      Musik: Ken Thorne
      Genre: Fantasy

      Darsteller:
      Christopher Reeve, Richard Pryor, Annette O'Toole, Robert Vaughn, Jackie Cooper, Marc McClure, Annie Ross, Pamela Stephenson, Paul Kaethler, Gavan O’Herlihy, Margot Kidder, Robert Beatty


      Inhalt:
      Gus Gorman ist ein hoch begabter, aber naiver Computer-Programmierer Das Keyboard ist seine Waffe und schon bald sieht sich Superman einer mikroelektronischen Gefahr ausgesetzt, wie er sie noch nie erlebt hat. Christopher Reeve übernimmt wieder die Rolle, die zu seinem Markenzeichen wurde, und entwickelt Supermans menschliche Seite weiter, als Clark Kent seine Mitschülerin Lana Lang bei einem Ehemaligentreffen der Smallville-Highschool wiedertrifft. Und als der Mann aus Stahl dem gefährlichen Kryptonit ausgesetzt wird und dadurch selbst zu seinem schlimmsten Feind wird, bewltigt Reeve gleich beide Rollen mit absoluter Bravour. Erleben Sie Superman III - Der stählerne Blitz noch einmal mit all seinen zu Herzen gehenden Szenen, Heldentaten und humoristischen Höhenfluge.

      Kino-Start (USA): 17. Juni 1983
      Kino-Start (D): 9. März 1984
      Laufzeit: 125
      Altersfreigabe: ab 12 Jahren
      Budget: ------------
      Einspielergebnis: $59,950,623

      Superman IV – Die Welt am Abgrund




      Studio/Verleih: Warner Bros.
      Regie: : Sidney J. Furie
      Produzent(en): Menahem Golan, Yoram Globus, Michael J. Kagan, Graham Easton
      Drehbuch: Christopher Reeve, Lawrence Konner, Marc Rosenthal
      Kamera: Ernest Day
      Musik: Alexander Courage
      Genre: Fantasy

      Darsteller:
      Christopher Reeve, Gene Hackman, Mariel Hemingway, Jackie Cooper, Marc McClure, Margot Kidder, Jon Cryer, Sam Wanamaker, Jim Broadbent, Mark Pillow: Nuclear Man, Robert Beatty


      Inhalt:
      Christopher Reeve trgt hier nicht nur zum vierten Mal das Cape des Helden, er war auch am Konzept der provokanten Filmstory beteiligt Diesmal geht es um die nukleare Abrüstung. Um den Nuklearwaffenhndlern das Leben zu erleichtern, konstruiert Lex Luthor einen neuen Gegner fr den Mann aus Stahl den radioaktiven Nuclear Man. Es kommt zu einem explosiven Showdown der Supergegner, bei dem Superman die Freiheitsstatue rettet, einen Vulkanausbruch des tna verhindert und die zerstrte Chinesische Mauer wieder aufbaut. Wer sich Spannung pur wünscht, wird hier prompt bedient!

      Kino-Start (USA): 24. Juli 1987
      Kino-Start (D): 24. März 1988
      Laufzeit: 90 Minuten
      Altersfreigabe: ab 12 Jahren
      Budget: $17,000,000
      Einspielergebnis: $11,227,824


      Hab mir jetzt mal alle auf DVD gekauft. Wie findet ihr die eigentlich?

      Die Filme sind ein Teil meiner Kindheit. Teil 1 ist einfach der beste, die anderen haben doch irgendwie nen Trashfaktor.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Ich habe bisher leider nur Teil 2 und 4 gesehen, und das ist auch schon ein Weilchen her, aber es reicht für eine Meinung ;) :
      Teil 4 war in der Tat trashig (wobei Nuclear Man aber ein sehr cooler Trash-Charakter war =) ), auch wenn er durchaus zu unterhalten wusste.
      Teil 2 war wesentlich besser, der gefiel mir ziemlich gut! Die Besetzung spielt gut bis klasse und die Inszenierung weiß die Aufmerksamkeit zu bannen.
      Da ich Teil 1 schon immer mal sehen wollte sollte ich vll mal gucken ob die Box bei mir auch nur 10 € kostet...
      "Der Alte Bund ist zerbrochen, der Mensch weiß endlich, dass er in der teilnahmslosen Unermesslichkeit des Universums, aus dem er zufällig hervortrat, allein ist. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen."
      - Jacques Monod -

      Ich bin Regisseur und Produzent von Stücken.
      Ich bin ein Autor von Spielfilmen.
      Ich bin ein Spielfilm-Schauspieler.
      Ich schreibe, führe Regie, und spreche für das Radio.
      Ich bin ein Magier.
      - Orson Welles -
      Ich konnte mich mit den alten Superman Filmen irgendwie nie so richtig anfreunden, keine Ahnung warum. Vor allem, dass Clark sich so dämlich anstellt mag ich überhaupt nicht.

      Und auch wenn das jetzt fast schon Blaspehmie ist, aber mir gefällt Dean Cain als Superman/Clark wesentlich besser, der ist einfach viel sympathischer 8o
      Hab das schon in den "Spider-Man 1-3" Thread reingeschrieben, passt aber hier auch rein...

      Wo jetzt der ganze Superman-Hype doch langsam anfängt, hab ich da mal 'ne Frage:
      Ist euch schon mal aufgefallen, wie viel Parallelen es in der Thematik zwischen den Superman und Spider-Man Filmen gibt?

      In den jeweils ersten Teilen (okay, ist klar) wird die Entstehung bzw. Entdeckung der Superkräfte gezeigt. Und zudem kämpfen beide gegen ihren Erzfeind Lex Luthor bzw. Grüner Kobold.

      In den jeweils zweiten Teilen gibt es eindeutigere Parallelen: Lois Lane sowie Mary Jane erfahren die wahren Identitäten von Clark bzw. Peter. Außerdem gibt es in beiden Filmen ein Liebes-Hin-und-Her. Und am eindeutigsten: Sowohl Supes als auch Spidey hängen in ihren zweiten Filmen ihre Superheldenkarriere kurzzeitig an den Nagel.

      Und die jeweils dritten Filme werden wohl auch einiges gemeinsam haben. So soll Spider-Man durch das schwarze Kostüm ebenso wie einst Superman durch einen Gesteinsklumpen vom Krypton böse werden. Und noch was: In beiden Teilen wird die eigentliche erste große Liebe der Helden eingeführt. Das war Lana Lang in Superman III und das wird Gwen Stacy in Spider-Man 3 sein.

      Zufälle oder ist das Raimi's Absicht?
      Kennt ihr noch mehr Parallelen?
      Beide arbeiten bei einer Zeitung!!!!


      Naja ich glaube nicht das das von Raimi absicht war Spiderman mit Superman zu vergleichen, da er ja sich an das Konzept der Comics gehalten hat!! Und das gleiche Konzept bediente sich auch Richard Donner bei Superman -> Aufstieg des Helden, Privatleben und Job des Helden, Grosse Liebe des Helden, Grosser Feind des Helden, erste Liebe des Helden, Fall des Helden und Tod des Helden.

      Ich denke das Spiderman und Superman deshalb gleiche Parallelen haben weil vielleicht der Erfinder von Spidey auch ein grosser Superman-Fan war und seine Version eines grossen Helden präsentieren wollte!!!

      (kann mich auch irren)
      Alles ist brüchig.
      Es gibt so viele Konflikte. So viel Schmerz.
      Du wartest bis der Staub sich legt und dann merkst du dass dieser Staub Dein Leben ist.
      Und wenn du tatsächlich einmal echtes Glück empfindest, solltest du es festhalten, so lange es nur geht.
      Nimm was du kriegen kannst.
      Denn morgen ist es fort.


      Joss Whedon

      Giant-Size Astonishing X-Men



      Superman 2 - Richard Donner Cut

      So, ich hab mir gerade den Richard Donner Cut von Superman 2 genehmigt, der ja in der Mega-Box enthalten ist und wollte heirmit mal meine Meinung kund tun.

      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass obwohl Donner beim ersten Teil so hervorragende Arbeit geleistet hat, mich seine Version des zweiten Teils ein wenig enttäuscht hat. Allem voran, weil er einfach zu kurz ist. Eine Perfektion wäre für mich eine Kombination aus Lester´s und Donner´s Version, denn Erstere ist für mich einfach besser als Teil 1 und bei der Letzteren sind etliche sehr gute Ideen vorhanden. Am besten gefallen hat mir die Idee, dass
      Spoiler anzeigen
      sich Jor-El, obwohl ja eigentlich schon tot, vollends für seinen Sohn aufopfert, um dessen schwerwiegenden Fehler wieder gut zu machen. Es passt hervorragend als die finale Lektion, die Kal-El lernen muss, sein Wohl niemals über das der Menschen zu stellen.


      Auch sehr gut war
      Spoiler anzeigen
      der fließende Übergang zwischen Teil 1 und 2, so dass die ganze Paris-Terroristen-Szene weggelassen wird und Zod und Co. jetzt durch die Rakete, die Superman ins All schleudert, befreit werden.


      Oder aber
      Spoiler anzeigen
      Das Gespräch zwischen Lois und Clark im Hotel Zimmer, an dessen Ende sie ihn so perfide austrickst und er sich verrät.


      Nicht so gut gefallen hat mir hingegen, wie schon erwähnt, die Tatsache, dass der Film soviel kürzer geraten ist, als Lester´s Version. Auf diese Weise kommt
      Spoiler anzeigen
      die ganze Liebsgeschichte zwischen Lois und Superman einfach zu kurz und kaum ist er ein Mensch, bereut er´s schon. Das kommt nicht gut rüber und es fehlt die ganze Turtelei in der Festung der Einsamkeit und auch die Liebesszenen. Auch Kal-El´s leibliche Mutter, Lara, wurde komplett weggelassen, obwohl ihr Auftritt, auf Grund der Tatsache, dass es sich ja um die Gefühle ihres Sohnes zu einer Frau handelt, hervorragend gepasst hat.


      Über diese ''Schwächen'' kann ich aber noch hinwegsehn und sie reißen den Film nicht so runter, wie die gravierenden Logiklöcher.
      Spoiler anzeigen
      Am Ende zerstört Superman seine Festung. Warum, dass leuchtet mir ein, allerdings frage ich mich, wo Mr. Luthor auf einmal hin sein soll. In der Szene davor war er noch mit Lois und Superman in der Festung. Doch raus kommen nur eben diese Beiden. Strange.


      Außerdem
      Spoiler anzeigen
      Finde ich es etwas albern, dass Superman am Ende erneut die Zeit auf der Erde zurückdreht, weil es diesmal absolut keinen Sinn ergibt. Zwar kann sich jetzt Lois nicht mehr an seine Identität erinnern, aber die Phantom-Zonen-Sphere jetzt nach wie vor auf der Erde landen und alles von Vorn beginnen. Und selbst wenn nicht, so sieht man eindeutig, dass Zod und Co. noch am Leben sind. Wesentlich schlimmer in diesem Zusammenhang ist die letzte Szene, in der Clark nochmal die Bar aufsucht, um dem Grobian eine Lektion zu erteilen. In der normalen Version ist es ein lsutiger Abschluss des Films. Aber heir ergibt es, wie gesagt, keinen Sinn, denn er hat ja die Zeit zurückgedreht, wodrurch sich ja Lois an nichts erinnern kann, eben weil es nie stattgefunden hat und die beiden somit auch nie in dieser Bar waren.

      Ich kann nicht so Recht glauben, dass sich Donner solche Pazer geleistet haben soll!

      Mein Fazit ist, dass es eine nette Auffrischung des zweiten Teils ist, die Lester-Version allerdings die bessere bleibt.
      der erste Teil ist eines meiner lieblings-streifen! :grins: :grins:
      Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, dass du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! DU BIST DER SINGENDE, TANZENDE ABSCHAUM DER WELT!!!
      ANZEIGE
      Werd mir die Superman Box noch zulegen.
      Weiss aber noch wie toll eigentlich alle Teile waren.
      Aber stimmt der erste hatte etwas Länge und wenig Action (siehe auch Superman Returns).
      Nun ja der zweite hat halt durch General Zodd und seiner Truppe was ausgemacht und beim 3. Teil war ja die geile Sache mit dem Kryptonit bei der sich Superman geteilt hat.
      Nuclear Man fand ich im 4.Teil eigentlich ziemlich cool und es war bedauerlich das im Tv immer nur die ersten 3 Teile liefen.
      Wird auf jedenfall spaßig die Teile dann endlich mal wieder zu sehen und Christopher Reeves ist einfach nur genial als Clark Kent.
      Most Wanted 2016 - Civil War, X-Men Apocalypse, TMNT, Suicicde Squad, Doctor Strange, Star Wars Roque One
      Der erste Teil von Superman ist an sich der beste dannach kommt der 2te.
      Der 3 und 4 Teil sind einfach nur überflüssig genauso wie der Versuch
      Superman mit Returns wieder zu beleben.
      Hab auch nur die ersten beiden Teile in meiner Sammlung gabs
      damals für gerade einmal 1 oder 2 Euro :hammer:.
      Da musste ich einfach zuschlagen :D.
      Ja Superman, der Held meiner Kindheit :D
      Der erste ist klar der Beste, leider waren die Fortsetzungen ein sehr starker Absturz. Beim dritten Teil fand ich noch gut, dass es einen bösen und guten Supie gab, leider hat man das nicht weiter ausgedehnt. Mir wäre es lieber gewesen, wenn man aus der Idee einen eigenen Film gemacht hätte.
      Das große Manko an den Filmen waren die Gegner, mit denen sich Supie herumplagen musste. Vieles konnte man ab einem bestimmten Zeitpunkt einfach nicht mehr ernst nehmen. Ich erinnere mich an den Anfang vom dritten Teil mit den teilweise abstrusen Slapstickeinlagen, die nur peinlich waren. :gruebel:
      Man hat leider das gute Potenzial nicht weiter genutzt, das vorhanden war, denn Reeve machte seine Rolle schon sehr gut.

      Reality will break your heart
      Original von wuchter1904
      Vefolge gerade Superman 3. Kaum zu glauben das mir die Filme mal gefallen haben. Was bitte is den hier los? Ein peinliches Slapstiktheater zum fremdschämen m(


      Die Filme sind auch schlecht gealtert, gerade dieser Humor in den alten Filmen nervt mich heute doch eher, im neuen Film gibt es zwar auch Humor nur ist dieser da etwas besser platziert wurden.
      Original von GrafSpee
      Original von wuchter1904
      Vefolge gerade Superman 3. Kaum zu glauben das mir die Filme mal gefallen haben. Was bitte is den hier los? Ein peinliches Slapstiktheater zum fremdschämen m(


      Die Filme sind auch schlecht gealtert, gerade dieser Humor in den alten Filmen nervt mich heute doch eher, im neuen Film gibt es zwar auch Humor nur ist dieser da etwas besser platziert wurden.


      Ja sicher. Damals hatte man auch noch ganz andere Sehgewohnheiten. Aber das dort so rumgeblödelt wird war mir nicht mehr bewusst.

      War das in Teil 1 auch schon so? Kann ich mir kaum vorstellen.

      3-stündiger Extended Cut von Richard Donners “Superman: The Movie” erscheint offiziell auf Blu-ray.



      SUPERMAN: THE MOVIE – EXTENDED CUT & SPECIAL EDITION 2-FILM COLLECTION (1978, 2000)
      Run Time:
      188 Minutes – EXTENDED CUT (NEW 2017 1080p HD MASTER)
      151 Minutes – SPECIAL EDITION
      Subtitles: Spanish, French, English SDH
      DTS HD-Master Audio 2.0 – English (EXTENDED CUT)
      DTS HD-Master Audio 5.1 – English, DOLBY DIGITAL SURROUND 5.1 – French, DOLBY DIGITAL SURROUND 5.1 – Spanish
      ORIGINAL ASPECT RATIO – 2.40:1, 16 X 9 LETTERBOX
      COLOR
      2-BD 50
      Special Features (on Superman The Special Edition Disc):
      Commentary by Director Richard Donner and Creative Consultant Tom Mankiewicz;
      3 Documentaries Taking Flight: The Development of Superman, Making Superman: Filming the Legend and The Magic Behind the Cape;
      Screen Tests;
      Restored Scenes;
      Additional Scenes;
      Additional Music Cues;
      Music-Only Track

      Link(Quelle): heroichollywood.com/superman-movie-extended-blu-ray-release/


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019