Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Eyes Wide Shut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Eyes Wide Shut

      Bewertung für "Eyes Wide Shut" 4
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        2 (0) 0%
      3.  
        3 (0) 0%
      4.  
        4 (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        6 (1) 25%
      7.  
        7 (0) 0%
      8.  
        8 (1) 25%
      9.  
        9 (2) 50%
      10.  
        1 (0) 0%


      Sie sind wohlhabend, erfolgreich, jung und attraktiv: Der Arzt William Harford (Tom Cruise) und seine Frau Alice (Nicole Kidman) führen eine perfekte Ehe und ein Leben im Luxus der High Society Manhattans. Bis sie ihn eines Tages unter Drogen in ihre sexuellen Phantasien mit anderen Männern einweiht und damit seine geordnete Welt unvermittelt in sich zusammenbrechen lässt. Getrieben von verletzter Eitelkeit stürzt er sich ins dekadente Nachtleben New Yorks - wie besessen auf der Suche nach Erfahrungen, die ihn alle moralischen Grenzen überschreiten lassen...

      ____________________

      puh, was soll ich dazu sagen? Klasse Film,
      mit einigen wirklich überraschenden Wendungen und sehr unheimlicher Atmosphäre, die das ein oder andere Mal schon nach Lynch riecht.
      Der Film kann vielleicht etwas langsam vorkommen,
      aber gerade das macht u.A. den Reiz aus. Die Story hat mich richtig gefesselt,
      ein würdiger Abschiedsfilm vom großen Meister.

      9/10 wartenden Taxis
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Obwohl ich diesen Film nicht so sehr mag, beschäftigt mich folgende Frage.

      Ziemlich am Ende auf dem "Maskenball"
      Spoiler anzeigen
      "verschwindet" die von T. Cruise gespielte Figur mit einer maskierten "Mysterious Women", die laut IMDB von einer Abigail Good gespielt wird.
      Ich werde das Gefühl nicht los, dass das in Wirklichkeit Nicole Kidman war. Ich könnte mir sowas bei Kubrick gut vorstellen.

      Figur, Größe und Haarfarbe könnten stimmen.

      Was meint ihr dazu?
      Original von nosavvy
      Obwohl ich diesen Film nicht so sehr mag, beschäftigt mich folgende Frage.

      Ziemlich am Ende auf dem "Maskenball"
      Spoiler anzeigen
      "verschwindet" die von T. Cruise gespielte Figur mit einer maskierten "Mysterious Women", die laut IMDB von einer Abigail Good gespielt wird.
      Ich werde das Gefühl nicht los, dass das in Wirklichkeit Nicole Kidman war. Ich könnte mir sowas bei Kubrick gut vorstellen.

      Figur, Größe und Haarfarbe könnten stimmen.

      Was meint ihr dazu?


      Ich habe eine ganz andere Stimme im Kopf.
      Spoiler anzeigen
      Die maskierte Frau hat sich definitiv nicht wie Nicole Kidman angehört
      . :confused:
      Der Film hat mich nicht umhauen können. Er ist einfach total langweilig, inhaltlich zwar interessant, aber langweilig. Das ist so ein Film, der nur wegen seiner großen Namen bekannt ist - und weils Kubrick's Letzter war - und sooo provokant, wie es damals durch die Medien ging, ist der Film auch nicht.

      5/10
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Der Film ist glaube ich auch bekannt geworden weil Kidman/Cruise/Kubrick vorher so einen Aufstand um die Sexszenen gemacht haben - die nacher im Film ja eher bieder rüberkamen.....

      Insgesamt hatte ich damals einen erotischen Thriller/Drama o.ä. auf hohem Niveau erwartet und wurde im Kino ziemlich gelangweilt.... (was mir persönlich bei Kubrick nicht das erste mal passiert ist...)

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Original von joerch
      Insgesamt hatte ich damals einen erotischen Thriller/Drama o.ä. auf hohem Niveau erwartet und wurde im Kino ziemlich gelangweilt.... (was mir persönlich bei Kubrick nicht das erste mal passiert ist...)


      Stanley Kubrick selber hat seinem Vertrauten R. Lee Ermey auch kurz vor seinem Tod am Telefon seinen Kummer anvertraut: Er selbst hielt den Film für misslungen, weil Nicole Kidman und Tom Cruise ihm am Set die Kontrolle über das Projekt entrissen hätte. Der Film widere ihn an.

      Zumindest hat ein kleiner Artikel in der "DVD Vision" dies verlauten lassen.

      Ich selber habe den Film noch nicht gesehen, werde ich aber demnächst mal nachholen (hab ihn auch schon seit über einem halben Jahr auf DVD im Regal stehen!) ... Stanley Kubrick halte ich für einen großartigen Regisseur mit vielen bedeutenden Werken ("A Clockwork Orange" ist für mich eines der größten Meisterwerke der Filmgeschichte! :hammer: ) und daher erwarte ich nicht weniger von seinem letzten Film "Eyes Wide Shut"!

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Ich weiß nicht, aber Billiardtische sind doch meistens grün. Das Rot ist mir hier ZU auffällig.
      Bei "2001" würde ich bei der Szene, in der der Computer abgeschaltet wird, das Rot als das "Innere" des Computer deuten:


      Bei "The Shining" in der WC-Szene bekommt Nicholson zum ersten mal die Idee von körperliches Gewalt gegenüber seiner Familie, vom Kellner vorgetragen:


      Warum also der rote Billiardtisch? Oder interpretiere ich da zuviel rein?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Krabbe“ ()

      Kubrick's letzter Film ist fantastisch geworden. Mich hat der Film von Anfang bis Ende sehr unterhalten. Einer der wenigen Filme mit Tom Cruise, der mir wirklich gefallen hat. Auch seine damalige Ehefrau kommt superheiß rüber.

      Der für den Score verantwortliche Jocelyn Pook verleiht Eyes Wide Shut eine ganz besondere Note und intensive Aura. Hohe und tiefe Klaviertöne treiben den Puls, der Zuschauers permanent nach oben. Das letzte Werk von Kubrick kann sich wirklich sehen lassen.

      9/10


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      ANZEIGE
      Eyes Wide Shut? Jawoll.

      Einer von zwei Filmen mit Cruise, die mir gefallen haben.

      Total geile Story, stark gemacht und was die Sexszenen angeht. Naja, dass die nicht so ausgeprägt sind, wie sie nach dem Terz, was die drum gemacht haben sollten, darüber kann man hinwegsehen. "Eyes Wide Shut" überzeigt anderweitig.

      Da Cruise die Hauptrolle spielt und mir der Film trotzdem gefallen hat: 9/10.
      An diesem Film scheiden sich ja scheinbar die Geister. Ich mag ihn sehr gerne, und kenne noch ein paar Leute, die ihn auch gut finden, gleichzeitig aber auch viele, die Kubrick sonst mögen, und "Eyes Wide Shut" total langweilig finden....
      Ich finde die Story toll, die Bilder sowieso, und auch die Art und Weise wie Kidman und Cruise miteinander spielen. Und der Soundtrack, der ist auch super.

      Können die, die den Film langweilig fanden, festmachen, woran das lag...? Würde mich irgendwie mal intressieren... :headscratch:
      "Wir sind frei wie das Meer, unbegrenzt. Wir sind nicht ans Festland gebunden."
      Gestern zum zweiten mal gesehen und da hat er mir noch besser als beim ersten mal sehen gefallen. Meiner Meinung nach ist das aber kein Film den man so im Vorbeigehen schaut oder nebenher, sondern auf diesen Film muss man sich einlassen und sich die Zeit auch nehmen, damit er seine volle Pracht zur Geltung bringt.

      Erstens muß ich sagen das ich Cruise nicht sonderlich gut finde in dem was er tut sonst in seinen Filmen, aber hier unter der Regie von Kubrick liefert er eine sehr gute Leisstung ab was ich sonst eigentlich selten gesehen hab. Das kommt natürlivh dem Film zu gute da der Film ja Cruise auf seiner Reise im Nachtleben begleitet.

      Diese Reise die er durchmacht ist einfach in schöne Bilder gefasst und wirkt träumerisch fast schon hypnotisch als er diesem Schloss durch die Gänge schritet und die Menschen um sich rum sieht.
      Spoiler anzeigen
      Er ist auf der Suche nach was, aber findet es nicht auf dem Schloss, auch nicht bei der Prostituierten oder bei dem Koatümverleiher der im ein Angebot unterbreitet. Vielleicht findet er es doch schlussendlich wieder im Schoss seiner Familie ,von der er ja weg gegangen ist auf die Reise ,durch die Enttäuschung seiner Frau.




      Wenn man sich auf den Film einlässt wird man nicht enttäuscht. Mir hat der Film als ganzes sehr gut gefallen.Schöne Optik und tolle Aufnahmen. Ah der Sky du Mount spielt auch noch den Ungarn im Film.

      8,5 von 10 Masken

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      Filme nicht nur sehen sondern lesen

      Mein Film Blog
      Ich hatte den Film auch noch nie mir angesehen, weswegen ich ihn dann im Fernsehen neben dem Computer laufen liess. Aber ich wollte ihn dann doch nicht mehr bis zum Schluss ansehen > ich kam nur bis zur Taxi-Ankunft vor dem besonderen "Club".

      Der Anfang von Film hatte natürlich schon mal was >
      Spoiler anzeigen
      Nicole Kidman sehr textilfrei und erotisch; Sydney Pollack (weltbekannter Regisseur) mit Hose unten und nackter Schönheit; Tom Cruise angepöbelt und schikaniert von einer Gruppe, ohne sich zu wehren (entgegen seinen sonstigen Action-Charakteren).


      Mir hat auch gefallen, dass Tom Cruise in seiner wirklichen Körpergrösse in den Einstellungen gezeigt wurde, weswegen Nicole Kidman als seine Frau ihm auf dem Kopf schauen konnte.

      Und eine absolute Einzigartigkeit für mich als Filmzuschauer:
      Eine amerikanische Frau wischt sich nach dem kleinen Geschäft ihren Genitalbereich mit Toilettenpapier ab!
      Solch Realismus ist mir in meiner langen Laufbahn als Filmkonsument in amerikanischen Filmen noch nicht vorgekommen!!! :D

      Aber dann verlor der Film für mich an Interesse.
      Und ich weiss nicht, ob ich ihn mir wirklich mal komplett ansehen werde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Uatu“ ()

      Gerade die Stanley Kubrick Collection erhalten und dachte mir, dass ich auf einem Samstagabend mal mit Eyes wide shut anfange, und wenn ich dabei einschlafe, auch nicht schlimm. Auf ein Erotikfilmchen war ich nämlich nicht besonders scharf, aber ich habe mich eines besseren belehren lassen. Auch wenn es den ganzen Film über eigentlich nur um das eine Thema geht, macht man einen Trip mit, den man nicht so schnell vergisst. Eine ganze Nacht mit Tom Cruise rumhängen und so tief hineingezogen zu werden, dass man gar nicht mehr anders kann, als wach zu bleiben. Wahrscheinlich nimmt den Film jeder anders auf, aber mich hat er in seinen Bann gezogen! 8,5/10 Hangovers
      "Eyes Wide Shut" [Stanley Kubrick / USA, GB ´99] - 9,50 / 10

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern:

      Zusammen mit "Shining" mein Lieblings-Kubrick. Wow, wieder mal eine Erfahrung der ganz besonderen Sorte, auch nach mehrfachen Sichtungen. Albtraumhaft, verstörend und bizarr - für mich ist "Eyes Wide Shut" ein Meisterwerk. Der Film beginnt zunächst eher klassisch. Wir sehen ein Ehepaar, übliche wirkende Szenen und Dialoge im Rahmen eines sich vertraut anfühlenden Beziehungsdramas. Zugegeben, diese Phase ist (noch) keine Meisterleistung, wenn auch gut gespielt sowie inszeniert. Aber genau weil man sich in dieser Phase noch recht harmlos präsentiert, wirkt der "Bruch" im Film umso intensiver. Die Fassade bröckelt und die Stimmung kippt. Das Werk entwickelt sich zu einem skurrilen, myteriösen und höchst atmosphärischen Filmerlebnis, dem man Drama, Thriller, Erotik wie auch Mystery zuordnen kann. Der Mittelteil völlig meisterlich, Angst und Neugier auf einem Nenner, durchgehende Gänsehaut. Das letzte Drittel besticht folglich durch eine sehr beklemmende Wirkung. Die Darsteller machen ihre Sache ausgesprochen gut und vorallem Cruise beweist, was er kann, egal was man mittlerweile von ihm halten mag. Den weiblichen Part hätte man besser besetzen können, denn hier reizt Kidman imho nicht alle Möglichkeiten aus, aber auch hier gibt es an sich nichts zu meckern, tolle Leistung. Die Kameraarbeit großartig, dazu die eindringlichrn Piano-Klänge, die einem so überhaupt nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen - inszenatorisch auf aller höchstem Niveau. Eine rätselhafte und unkonventionelle Filmerfahrung der Extraklasse von einem Ausnahmeregisseur. Am Ende stellt sich bloß immer wieder die gleiche Frage. Wo sind die 153 Minuten geblieben?