Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Zuletzt gesehener Deutscher Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zuletzt gesehener Deutscher Film

      So, der Thread muss auch noch sein.
      Bestimmt Interessant zu sehen wieviele Deutsche Filme hier im Durchschnitt so gekuckt weren!


      Zuletzt gesehen:

      Vom Suchen und Finden der Liebe

      Tragikomödie von Helmut Dietl mit echtem Staraufgebot:Ua: Moritz Bleibtreu, Christoph Maria Herbst, Anke Engelke, Heino Ferch, Uwe Ochsenknecht. Trotz dieses Star-Ensemble konnte mich der Film nicht mitreissen. Ich fand den streckenweise arg langweilig. Kann man sich einmal ankucken, muss aber nicht sein. Seit Schronk ist man von Helmut Dietl besseres gewöhnt!

      4 von 10
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Grade mal nachgeschaut wieviele deutsche Filme ich dieses Jahr bisher gesehen habe ...

      Das Geheimnis der chinesischen Nelke : 5 / 10
      Recht seltener Streifen mit den beiden deutschen Film-Bösewichtern Klaus Kinski und Horst Frank. Mäßig spannend, aber durch die Darsteller-Konstellation interessant.

      Pfarrer Braun – Drei Särge und ein Baby : 3 / 10
      Wird von Folge zu Folge immer schwächer. Die Qualität der Serie hat deutlich abgenommen, Otti Fischer jedoch nicht.

      Tatort – Ruhe sanft : 7 / 10
      Der neueste Fall von Thiel & Boerne lief letzten Sonntag in der ARD. Ein für deutsche Krimi-Verhältnisse wirklich gut gemachter Streifen, der in der Hauptsache vom Zusammenspiel der beiden Hauptakteure lebt.
      Gerade vor ein par Tagen "Absolute Giganten" - der meiner Meinung nach beste dt. Film (den ich bisher gesehen habe). :)

      Frank Giering aka "Floyd" spielt seine höchst interessante Rolle in dem durch Melancholie geprägten Film gut, wie es besser nicht sein könnte.
      "Ricco" (Florian Lukas) und "Walter" (Antoine Monot Jr.) machen das Giganten Trio perfekt. Eine scheinbar ständig wechselnde Atmosphäre mit doch gleichbleibender ruhiger, gar trauriger Stimmung macht den Film - aus meiner Sicht - zu etwas Einzigartigem.

      10/10
      Wer früher stirbt ist länger tot
      10/10
      Als der elfjährige Sebastian erfährt, dass die Mutter bei seiner Geburt gestorben ist, löst dies bei ihm Alpträume und schwere Schuldgefühle aus. Ab sofort strebt er danach, sich von dieser "Schuld" zu befreien, um dem Fegefeuer zu entkommen. Und weil der Junge ein guter Katholik ist, beschließt er sein Problem mit ewigem Leben zu lösen. Der Stammtisch seines Papas weiß in diesem Punkt Rat: Eine neue Frau muss auf des Vaters Hof. Also macht sich Sebastian auf die Suche und findet in der Nachbarin eine vermeintliche Kandidatin.

      :] :] :] Unbedingt anschauen - Ganz großes Deutsches Kino !!! :grins: :grins:
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern:
      der untergang tv langfassung
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      der wohl beste film zu dieser thematik
      der film hat eine super besetzung und ist spannend und dokumentarich zugleich aufgebaut ich kann jetzt nicht sagen was in der langfassung neu ist da ich den schon ewig nichtmehr gesehen hatte

      @Samo

      ist das absicht das du gesehender geschrieben hast
      Meine letzten deutschen Filme in diesem Jahr waren ...

      Crazy

      Fand den besser als beim erstenmal gucken. Mit tollen Jungschauspielern und - schauspielerinnen, die mittlerweile Jahr schon fast alte Hasen sind.

      8/10 Punkten


      Goodbye Lenin

      War ich beim ersten mal ein wenig entäuscht von, da er so wahnsinnig von den Medien gehypt wurde. Jetzt etwas nüchterner betrachet, fand ich den sehr gut, nur zieht der sich zum Schluss ein wenig in die Länge.

      8/10 Punkte


      Prinzessinnenbad

      Überaus guter Dokumentalfilm über 3 Mädels in Berlin-Kreuzberg die sich von Kindheit an kennen und deren Wege so langsam auseinander zu gehen scheinen.

      9/10
      Vollidiot

      Hab den Kinobesuch nicht bereut, die Witze waren zwar teilweise ziehmlich flach aber lustig. Ich hatte hatte zumindest fast immer was zu lachen.
      Wie Metall schon meinte, wer Oliver Pocher nicht lustig findet sollte den Film meiden. Alle anderen können eigentlich getrost reingehen, es sei denn sie haben eh schon von vornherein kein Bock auf deutsche Kömödien.

      8/10 Punkten



      Dann war ich noch beim achtung Berlin Filmfestival und hab da drei Kurzfilme gesehen.

      Zirkus is nich

      Wegen dem ich eigentlich mir die drei angeguckt hab. Fand ich sehr gut, ist eine Doku über einen achtjahre alten Jungen der zusammen mit seiner Mutter und zwei Geschwister in Hellersdorf wohnt und praktisch zweites Familienoberhaupt ist.

      9/10 Punkten


      Die unsichtbare Hand

      Auch ganz gut, hätte ruig länger gehen können, aber ist ja auch bloß ein Kurzfilm. Handelte über Testkäufer, die Verkäuferinnen oder auch Verkaufer bei unregelmäßigkeiten überprüfen und war ein normaler Film also keine Doku.

      8/10 Punkten


      Deutschland deine Lieder

      So ein bisschen Gesellschaftskritisch, das Gesinge fand ich bloß stöhrend, aber das war ja der Sinn und Zweck des Films. :rolleyes:

      7/10