Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Hercules 3D (Dwayne "The Rock" Johnson)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich hab den Film vor ein paar Wochen gesehen. Ich sammel hier mal Pros und Contras.
      Zur Langfassung (Hauptseite)

      + Humor
      + unterhaltsam
      + The Rock ist einfach cool
      + Ian McShane
      + eine Szene mit Gänsehautfeeling
      + es gibt sogar einen Twist...

      - ...aber Story nichts Neues
      - 3D ist eine Katastrophe
      - Dialoge manchmal sehr banal
      - alles schon mal gesehen
      - Waffen und Kulisse sehen teilweise nach Pappe aus
      - Joseph Fiennes wird verheizt
      - The Rock im Rock

      Die Damen in der Pressevorführung fanden den Film durch die Bank weg nicht gut, die Männer hingegen konnten dem Streifen etwas abgewinnen: Er ist unterhaltsam und nimmt sich nicht ganz so ernst.

      ps: Kritik für die Hauptseite kommt doch noch ^^




      Instagram
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „patri-x“ ()

      Ich fand den Film recht unterhaltsam. Es war zwar wieder mal der Fall, dass der Trailer einen falschen Eindruck vermittelte und man fast alle coolen Szenen dort schon gesehen hat, aber ich hab den Kinobesuch trotzdem nicht bereut.
      Die Fantasy-Elemente sind gar nicht mal so stark ausgeprägt, es fühlt sich eher wie ein Abenteuerfilm an. Die Action und der Humor sind klasse, aber mir war das alles nicht episch genug.
      Auch kann man als Zuschauer nicht mit den Charakteren mitfühlen bzw. keine richtige Bindung aufbauen, weil sie viel zu schnell vorgestellt werden und sie zu wenig Background spendiert bekommen haben. Hier hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, auch für Hercules selbst.
      Aber The Rock ist einfach so ein charismatischer Kerl, den ich immer gerne auf der Leinwand sehe und er passt natürlich perfekt für diese Rolle.

      7,5 von 10

      Um es kurz zu fassen, ich bin fast eingeschlafen. Der Trailer hat auf mich einen falschen Eindruck erweckt. Die Story war wirklich sehr vorhersehbar, man wusste fast IMMER was jetzt passiert. Episch war der Film leider auch nicht, zu den Charackteren hatte man Null bezug und die Dialoge waren einfach plump. Der Look gefiel mir eigentlich ganz gut, aber es war alles so sauber/glatt. Ein FSK 16 hätte hier gut getan. Alles in allem wurden die guten Szenen desTrailers kurz abgearbeitet und dann blieb nichts mehr.

      Meine Erwartungen waren wohl eindeutig zu hoch.

      6/10

      EDIT: Wenn ich jetzt meinen Post nochmal sehe ist 6/10 viel zu hoch.
      2016 Filme - 028 | 05 - Seasons 2016
      2015 Filme - 183 | 21 - Seasons 2015
      2014 Filme - 139 | 19 - Seasons 2014

      #supportrocketbeans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thepic“ ()

      Clay schrieb:

      Ich fand den Film recht unterhaltsam. Es war zwar wieder mal der Fall, dass der Trailer einen falschen Eindruck vermittelte und man fast alle coolen Szenen dort schon gesehen hat, aber ich hab den Kinobesuch trotzdem nicht bereut.
      Die Fantasy-Elemente sind gar nicht mal so stark ausgeprägt, es fühlt sich eher wie ein Abenteuerfilm an. Die Action und der Humor sind klasse, aber mir war das alles nicht episch genug.
      Auch kann man als Zuschauer nicht mit den Charakteren mitfühlen bzw. keine richtige Bindung aufbauen, weil sie viel zu schnell vorgestellt werden und sie zu wenig Background spendiert bekommen haben. Hier hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, auch für Hercules selbst.
      Aber The Rock ist einfach so ein charismatischer Kerl, den ich immer gerne auf der Leinwand sehe und er passt natürlich perfekt für diese Rolle.

      7,5 von 10


      Und ich dachte schon es geht gar keiner mehr in diesen Film^^ Ich bin da ganz deiner Meinung er war echt sehr unterhaltsam und die Rolle ist Dwayne Johnson wie auf dem Leib geschneidert;) und so mancher Nebendarsteller hat auch so seine Szenen ^^ Der Film ist stellenweise witzig,hat coole Action und kampfszenen,ein beeindruckendes Setting und was sogar positiv war ,dass die Fantasy Elemente eigentlich nur
      Spoiler anzeigen
      durch die Erzählungen der Mythos um Herkules entstand^^ und es gar keine Zentauren usw gab...
      8/10
      Extended Cut und Kinofassung auf Blu-ray!

      Am 02. Januar 2015 wird "Hercules" auf Blu-ray ausgewertet und bekommt u.a. ein Steelbook. Der Extended Cut ist nur auf der blauen Scheibe zu finden. Diese Fassung geht 3,31 Minuten länger und hat mehr Härte zu bieten (siehe Quelle 2). Statt einer FSK 12 gibt es nun eine FSK 16.

      Quelle 1: bluray-disc.de/blu-ray-filme/h…y-3d-blu-ray-blu-ray-disc

      Quelle 2: schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=655808
      Bilder
      • Hercules BD Steelbook Cover.jpg

        364,3 kB, 1.191×1.500, 9 mal angesehen

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Ein Beschiss hoch 10 diese Comicverfilmung rund um die Abenteuer des Schützling der Athene.

      Spoiler anzeigen
      Der nemëische Löwe, der erymanthischen Eber und die neunköpfige Hydra sind zwar wie der Trailer ankündigt dabei, nur tauchen die in den Anfangsminuten und nur in Form von Rückblenden auf. Das "Pflücken der goldenen Äpfel der Hesperiden" usw. wird zwar kurz erwähnt, näher darauf eingehen tut der Film auch nicht.

      Und ich dachte es kommt endlich mal eine Real-Verfilmung, welche die 12 Aufgaben in den Vordergrund stellt. Pustekuchen! Es ist wieder der archetypische Humbug.

      Generell ist eines der größten Mankos natürlich die ewig gähnende Story, die man sofort selbst konstruieren kann, sobald man dann endlich gerafft hat die 12 Aufgaben spielen keine Rolle. The Rock kann in Action-Szenen überzeugen, wenn es aber darum geht Emotionen zu vermitteln und sich als Schauspieler zu versuchen geht das gründlich in die Hose. Es ist fast schon peinlich das mitanzusehen. Ian McShane vermittelt am stärksten gute Laune. Der Rest der Besetzung belanglos wie die 12 Aufgaben. ^^

      Ein auf und ab einer TV-Ästhetik und überladenen wenn auch annehmbaren albernen Schlacht-Effekten. Verpasst hat man auch bei dieser "Hercules"-Adaption nicht.

      4 / 10 nicht vorhandenen 12 Aufgaben

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Spaßiges Actionspektakel mit der ein oder anderen Schwäche.

      Sehr kurzweiliger Spaß den man ruhig einmal gesehen haben kann. Dwayne Johnson als Herucles ist super lässig, Ian McShane wie immer saucool und auch so weiß der Film jede Menge Spaß zu verbreiten, ist er doch recht witzig, die Action gut und die Kombination aus Johnson/McShane unschlagbar. Sehr cool fand ich die Idee, dass man Hercules quasi als Normalo dargestellt wurde und all der Mythos um ihn herum, nur durch völlig übertriebene Erzählungen zustande kam (von seiner übertriebenen Stärke mal abgesehen).

      Die Handlung war erwartungsgemäß unbedeutend, es gab eigentlich nichts, was man nicht hätte vorher sehen können. Die Effekte teilweise echt mies, aber wie gesagt ich hatte meinen Spaß mit dem Film. Die Kombination aus Action und Humor hat hier so manches rausgerissen.


      5/10