Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Dark Tower - Der Dunkle Turm (Idris Elba, Matthew McConaughey)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Dark Tower - Der Dunkle Turm (Idris Elba, Matthew McConaughey)

      Bewertung für "The Dark Tower - Der Dunkle Turm" 12
      1.  
        1/10 (1) 8%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (4) 33%
      5.  
        5/10 (2) 17%
      6.  
        6/10 (2) 17%
      7.  
        7/10 (3) 25%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Es gibt zwar einen Thread zur Buchreihe und auch zum Comic aber es fehlt ein Thread zur geplanten Verfilmung der "Der Dunkle Turm"-Reihe!

      Was haltet ihr von einer geplanten Verfilmung? Ist J.J. Abrams der richtige? Wer soll Roland spielen?

      Ich hätte am liebsten eine ganze Filmreihe mit 7 Kinofilmen, aber das bleibt wohl nur ein Traum, den ich glaube nicht das die Filme so viel einspielen würden (leider). J.J. Abrams finde ich nicht schlecht, ich denke er wird das hinbekommen. Ich würde am liebsten Bruce Willis in der Hauptrolle sehen. Hab beim Lesen der Romane auch immer gedacht der Willis ist der richtige.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Und warum nicht?? Bei HdR hats auch funktioniert und wenn dann wird es nämlich so ablaufen das das Studio erstmal das Geld für den ersten Teil lockermacht und abwartet wie dieser sich an den kinokassen schlägt.
      Und dann erst komm en weitere Teile.

      @goodspeed

      Nee komm schon Eastwood ist doch zu alt dafür (nichts für ungut Clint - bist der beste), aber wenn dann sollten sie einen jüngeren Actor casten ... weil der könnten dann auch für weitere Teile zur Verfügung stehen.

      Und ich wäre für Guillermo Del Toro als Regiesseur, er ist ein absoöuter visionär und perfekt für die Saga!!
      Alles ist brüchig.
      Es gibt so viele Konflikte. So viel Schmerz.
      Du wartest bis der Staub sich legt und dann merkst du dass dieser Staub Dein Leben ist.
      Und wenn du tatsächlich einmal echtes Glück empfindest, solltest du es festhalten, so lange es nur geht.
      Nimm was du kriegen kannst.
      Denn morgen ist es fort.


      Joss Whedon

      Giant-Size Astonishing X-Men



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Indy“ ()

      Ich finde es ist noch zu früh für die Verfilmung von Dark Tower......
      darüber hinaus sollte man eine Nicht bekannte PErsönlichkeit als Roland verpflichten.

      JJ. Abrahams wäre für mich auch Ideal in der Rolle des Regisseurs.....


      Aber es wird ein harter Kampf.......man sollte wirklich 7 Teile dann drehen......
      Ich bin auch zwiegespalten was das Thema betrifft. Immerhin geht es hier um Stephen Kings Lebenswerk & (ohne übertreiben zu wollen) das Vermächtnis, dass ihn lange nach seinem Tod noch ausmachen wird. Daher weiß ich auch nicht ob wirklich schon der Zeitpunkt gekommen ist, sich diesem Mammut-Werk anzunehmen.

      Richtig ist das King mit J.J. Abrams scheinbar endlich einen geeigneten Regisseur gefunden hat, der in der Lage wäre den Stoff mit genug Feingefühl anzupacken. Das alleine spricht schon für sich, wenn man bedenkt wie lange diverse Studios schon an der Umsetzung der Bände interessiert waren, King jedoch nie einen fähigen Mann hinter diesen Absichten sah.

      Ich bin allerdings auch der Auffassung das man nicht drum rum kommt, möglichst alle Bände zu verfilmen. Wir sprechen hier immerhin von über 3000 Seiten Literatur. Dagegen wirkt selbst HdR blass. Und das ist eins der großen Probleme. Welches Studio lässt sich auf solch einen Deal ein? Mal angenommen der erste Film kommt noch ganz gut an, der zweite enttäuscht und der dritte ist Kassengift. Danach das Ganze einzustampfen wäre die größte Katastrophe überhaupt. Ich will damit sagen das es fast an Unmöglichkeit grenzt das Zuschauerverhalten vorherzubestimmen das sich über einen derartigen Zeitraum erstreckt.

      Zum Thema Hauptdarsteller und damit zu Roland. Eigentlich kann und darf der Revolvermann nur von Clint Eastwood verkörpert werden, der laut King ja sogar das geistige Vorbild für die Figur war. Unübersehbar ist halb Mittwelt ja ein typisches Szenario aus einem Spagetti-Western. Alleine der Band Glas bietet eine der geilsten Western-Storys, die es in so einer Form schon ewig nicht mehr auf der Kinoleinwand gab.Hauptproblem: Für ein derartiges Projekt wird der gute Clint allerdings wohl schon wieder zu alt sein. Es ist zum Haare ausreißen. Die Rolle des weisen & in Würde gealterten Revolvermannes wäre sowas wie die Krönung der Karriere Eastwoods, DER Stilikone des Western.

      Ich freu mich jedenfalls wahnsinnig zu sehen wie dieses Projekt weiterwächst. Ich hoffe es wird mit Würde behandelt. In diesem Sinne:
      Lange Tage und angenehme Nächte
      ich bin ein grosser fan des ersten buches, jedoch ab dem 3 buch verläuft sich die story ins grenzenlose. hier ein chrakter von salem's lot, dort trifft man jemand von last stand, eine s-bahn die nonstop in rätsel quatscht. :freaky:

      das erste buch als standalone streifen wäre genial. die Turm Reihe mit HdR zu vergleiche ist nicht angebracht. HdR folgt seiner eigenen linearen Story, die auch im gewissen maße auch vorhersehbar ist. jedoch bricht king ab dem 2 buch mit der story und schlidert stark ins unberechenbare und belanglose ab.

      Mit der ersten verfilmung (schwarz) würde man (falls noch mehr teile gedreht werden sollten) eine falsche richtung einschlagen. die zuschauer würden den späteren ablauf nicht mehr begreifen, bzw. andere erwartungen haben.

      das erste buch ist so ne art endzeit-western mit mystischen anleihen. während die drauffolgenden bücher fantasy-sci-fic-horror-drama-dinges mit einer kräftigen prise king selbstbeweihräucherung darstellen.

      buch 1 zu verfilmen : YES :hammer:

      Als Mini-Serie: :nono:

      ah, als roland hätte ich gerne hugh jackman.

      PS: wie ging eigentlich das letzte buch zu ende? hat er oder hat er nicht?! spoiler :knuddel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Darth_Brush“ ()

      Original von Darth_Brush
      ich bin ein grosser fan des ersten buches, jedoch ab dem 3 buch verläuft sich die story ins grenzenlose. hier ein chrakter von salem's lot, dort trifft man jemand von last stand, eine s-bahn die nonstop in rätsel quatscht. :freaky:

      das erste buch als standalone streifen wäre genial. die Turm Reihe mit HdR zu vergleiche ist nicht angebracht. HdR folgt seiner eigenen linearen Story, die auch im gewissen maße auch vorhersehbar ist. jedoch bricht king ab dem 2 buch mit der story und schlidert stark ins unberechenbare und belanglose ab.

      Mit der ersten verfilmung (schwarz) würde man (falls noch mehr teile gedreht werden sollten) eine falsche richtung einschlagen. die zuschauer würden den späteren ablauf nicht mehr begreifen, bzw. andere erwartungen haben.

      das erste buch ist so ne art endzeit-western mit mystischen anleihen. während die drauffolgenden bücher fantasy-sci-fic-horror-drama-dinges mit einer kräftigen prise king selbstbeweihräucherung darstellen.

      buch 1 zu verfilmen : YES :hammer:

      Als Mini-Serie: :nono:

      ah, als roland hätte ich gerne hugh jackman.

      PS: wie ging eigentlich das letzte buch zu ende? hat er oder hat er nicht?! spoiler :knuddel:


      Spoiler anzeigen
      Roland kommt zum Turm, aber es beginnt alles wieder von vorne. Er ist wieder in der Wüste und King beendet den Roman mit dem Satz mit dem er den ersten auch begonnen hatte.


      Ich fand das Buch richtig stark und es gibt wieder viele Anspielungen auf Charaktere aus anderen King-Romanen. Auch nett: "Herr Roland kam zum Turm" auf dessen King's Romane beruhen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Milan“ ()

      Das Projekt wäre der Hammer. Allerdings sehr groß. Noch viel größer, teurer und aufwendiger als die HDR Reihe. Und wie man das mit den 7 Teilen machen will vor allem weil ein Junge mitspielt der in der Reihe nicht viel älter wird...??

      Eine Möglichkeit wären 7 Kinofilme (jedes Jahr einer) mit min. 3-4 Std. Länge. Oder eine Miniserie, wobei ich mir nicht sicher wäre ob sich dafür genug Fernseh- zuschauer begeistern würden. Und dieser tolle Stoff sollte auf keinen Fall verheizt werden.

      Als Regisseur wäre JJ Abrams (Lost) sicher eine super Wahl. Optisch würde ich einen ähnlichen Look wählen wie z.B. bei HDR.

      Als Roland könnte ich mir sehr gut Bruce Willis, aber auch Christopher Walken vorstellen.

      Ich brenne darauf endlich mal etwas Neues über dieses Projekt zu hören...
      Hui..Der dunkle Turm. :)
      J.J. Abrams als Regisseur finde ich super. Wenn ich daran denke, wie er Lost hinbekommen hat...da gabs ja schließlich auch eine verworrene Story (Gerade der Erste Band vom "Dunklen Turm" ist ja nicht so ganz einfach), und trotzdem hat er es geschafft, dass man als Zuschauer dran bleiben will.
      Der Umfang des Werkes ist natürlich ein Problem...Deswegen fände ich es am allerbesten, wenn man eine richtige Serie draus machen würde. Also für jedes Buch am besten mehrere Folgen...unterschiedlich viele, weil der erste Band ja z.B. kürzer ist als die anderen. Ich glaube, 7 Filme reichen noch nicht mal aus, wenn man dem Roman wirklich gerecht werden will.
      Tja, aber auf mich hört ja keiner ;) Das würde natürlich alles ne Menge Geld kosten.

      Als Hauptdarsteller für Roland könnte ich mir Viggo Mortensen super vorstellen...bei den anderen Charakteren bin ich etwas überfragt.
      "Wir sind frei wie das Meer, unbegrenzt. Wir sind nicht ans Festland gebunden."
      Viggo Mortensen ist nicht alt genug und auch nicht häßlich genug ;)

      Schließlich wird Roland ja in den Büchern der häßliche Lange genannt wenn ich nicht irre. Aber ihn könnte ich mir gut als einen von Rolands Jugendgefährten (Revolvermännern) vorstellen.

      Für die Rolle von Eddie fänd ich Edward Norten interessant. Ich könnte mir aber auch Ashton Kutcher vorstellen.

      Eine TV Serie mit 7 Staffeln - für jedes Buch eine...
      ANZEIGE
      Original von sladge
      Eine TV Serie mit 7 Staffeln - für jedes Buch eine...


      Wird wohl eher ne Miniserie mit 7 Folgen im Stile von "Band of Brothers" oder "From the Earth to the Moon". Und wenn HBO Budgetmäßig hier ähnlich großzügig vorgeht, muss man wohl auch nicht viel Angst vor einer Billigversion haben.
      Wäre auch unglaubwürdig, wenn der Sender jetzt schon 7 Staffeln ankündigen würde, ohne zu wissen, ob die Serie Flop oder Erfolg werden würde.

      Ich hoffe nur, dass man was die Laufzeit der einzelnen Folgen angeht, etwas flexibler vorgeht. Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass man hier jeden Teil der Reihe in jeweils 50 Minuten erzählen kann. Gerade "Wizard and Glass" ist mit knapp 1.000 Seiten doch sehr umfangreich.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      :rolleyes: Miniserie mit 7 Folgen wäre eindeutig zu wenig 8o Mindestens 22 Folgen sollten es schon sein, wobei Buch 1 und 2 alleine ja schon eine Staffel wert wären.

      @ Data

      Wo hast du diese Infos her? Eine Miniserie wäre zumindest geiler als garnix :D

      Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
      Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

      Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.


      "We all float down here."
      Original von Baldur
      @ Data

      Wo hast du diese Infos her? Eine Miniserie wäre zumindest geiler als garnix :D


      Puuh ... gute Frage. Ist schon n ganzes Weilchen her, dass ich das mal irgendwo gelesen hab ... und seither ist die Info in meinem Kopf verankert, soll heißen, ich hab bisher nie an eine andere Möglichkeit gedacht, als dass es ne Miniserie wird (sicher bin ich mir auf jeden Fall, dass der Name HBO genannt wurde).

      Wenn Abrams und Lindelof die Verfilmung der Bücher angehen, können wir schon mal sicher von folgenden Dingen ausgehen:

      1. Die beiden werden sicher gehen, dass sie die komplette Reihe verfilmen können. Das wird ganz klar nicht funktionieren, indem sie davon ausgehen, dass sie sieben Staffeln bekommen (pro Buch eine Staffel mit was weiß ich wievielen Episoden - sorry, aber niemand kann davon ausgehen, dass das ein Erfolg wird und tatsächlich alle sieben Bücher auf diese Weise verfilmt werden; Zudem geben selbst die dicksten Bücher der Reihe nicht genug Material für 20 Folgen pro Staffel oder so her), sondern dass sie wohl die komplette Reihe auf einen Streich verfilmen. Und pro Buch einen Film - was wäre idealer? Wie gesagt, die Zeit sollte sich dabei nicht auf 50 Minuten pro Folge beschränken.

      2. Angeblich haben die beiden Anfang diesen Jahres schon mal einen Konzeptentwurf angefertigt. Aber Lindelof sagte auch, dass sie die Produktion nicht vor dem Ende von "Lost" würden angehen können. Sprich, die Produktion wird frühestens Ende 2010 starten. Lindelof sagte weiter, dass man sich wohl auch auf keinen früheren Ausstrahlungstermin als 2012 einstellen sollte.

      Ich denke, so eine Miniserie wäre ideal und besser als gar nix. Eine Kinoreihe im Stile von "Lord of the Rings" wird es wohl nie geben (King mag als Autor unheimlich beliebt sein, aber Kassenmagneten waren seine Verfilmungen nur sehr selten) und wenn HBO wirklich seine Finger im Spiel hat, dann hab ich da auch keine Bange, dass Lindelof und Abrams mit ungenügenden Mitteln auskommen müssen.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Wenn schon als Miniserie (man muss schon zugeben das eine Kinoreihe sehr unwahrscheinlich ist - wie Data schon sagte ist die Reihe sicher beliebt, wie Stephen King auch, aber mit seinem Namen massenhaft Leute ins Kino locken kann selbst der King Of Horror nicht), dann würde ich mir auch mehr als sieben Episoden wünschen. Pro Band eine Staffel ist etwas übertrieben da die Bücher ja so viel nicht hergeben, aber so 14 Folgen wären perfekt. Vorallem Bänder wie "Glas" oder das letzte Buch geben sehr viel Material her, da kann man das am besten in ca. zwei 100-Minuten Episoden stecken.

      Ich bin mal gespannt was da schlussendlich herauskommt, jedenfalls danke Data für die Infos, ich wusste gar nicht das mit dem Konzeptentwurf gar nicht.
      Also, die Verfilmung dieses Materials ist sicher ein harter Brocken, aber die Lost Leute sollten dass doch eigentlich hinbekommen.

      Tja, dass 7 Filme gedreht werden ist wirklich eher unwahrscheinlich, aber man weiß ja nie...

      Eine TV Serie davon würde mir auch gefallen, natürlich muss das Budget stimmen und 19 Folgen müssten es natürlich sein *gg*

      Hier noch ein fiktiver Trailer den ich auf youtube gefunden hab, find die Besetzung klasse, leider dürfte Clint Eastwood wirklich schon etwas zu alt sein.

      FiktiverTrailer

      grüße CrimsonDeath
      Original von Milan
      Sieben Filme also? Ich vertraue den Leuten schon, aber es wird doch schon schwierig zb. "Glas" und "Der Turm" als einen Film zu realisieren. Freut mich aber dass das Projekt langsam vorangeht! :)


      Naja, ist ja noch nicht richtig der Plan, Lindelof meinte halt, es würde gerne 7 Filme machen. Aber ich denke mal wenn die sich 2010 dann hinsetzten und es ernst wird, dann bekommen die bestimmt schnell mit, dass das mit den 7 Filmen eher nich hinhauen würd. Aber ich bin gespannt :)