Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Warrior

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Da hast du natürlich Recht und so weit habe ich gar nicht gedacht. Ich stehe trotzdem zu meinem letzten Satz!




      Instagram
      ANZEIGE
      Bei uns stand der schon abends im der Verleihbude am 24.01! und konnte mir punk 0001 Uhr aus gehändigt werden! Und somit war er für einen Tag meins!
      Fakt ist ,sind die Filme im Verleih findet mann sie auch im Netzt!
      War immer schon so und wir auch weiter hin so sein und
      wer von uns ihn ausgeliehen hat oder nicht das sagt dir auch leider kein Licht

      Es sein den jemand schreib z.B ''habe Film A gestern zu Hause gesehen''
      und dabei läuft der z.Z nur im Kino ,dann würde ich sagen ''auf ihn mit Gebrüll''
      Wie auch mehrfach schon in der Vergangenheit geschehen!!

      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Payback“ ()

      Original von patri-x
      Da hast du natürlich Recht und so weit habe ich gar nicht gedacht. Ich stehe trotzdem zu meinem letzten Satz!


      Dann solltest du dich am besten nächstes Mal besser informieren, weil schon Unterstellungen sind gegenüber den Leuten die sich den Film in der Videothek ausgeliehen haben sehr ungerecht.
      Ich wollte damit ja niemanden angreifen, weil es mir persönlich völlig egal ist, wie/wo jemand den Film guckt. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich diese Frage nicht mehr lesen möchte. War halt jetzt komplett der falsche Zeitpunkt.




      Instagram
      Original von patri-x
      Ich wollte damit ja niemanden angreifen, weil es mir persönlich völlig egal ist, wie/wo jemand den Film guckt. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich diese Frage nicht mehr lesen möchte. War halt jetzt komplett der falsche Zeitpunkt.


      die Frage braucht man eigentlich nicht stellen, ganz einfach weil der Film schon legal möglich zu beziehen war, sei es jetzt die RC1 DVD die man übrigens auch bestellen kann oder jetzt neuerdings die Verleihversion, wenn Reviews zu einem Film reinflattern bei dem hierzulande noch keine Möglichkeit besteht ihn legal zu sehen dann ist die Frage sehr wohl angebracht, ob du es jetzt lesen willst oder nicht. ;)

      Baldur hatte auch schon wegen belangloseren Posts von anderen Usern hier Ärger bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      ein sehr schöner Streifen, ob ich den jetzt besser als "The Fighter" einstufe ist schwierig, auf emotionaler Ebene berührt einen "Warrior" auf alle Fälle mehr, was auch ein Verdienst der drei grandiosen Schauspieler Nolte, Hardy und Edgerton zuzuschreiben ist. Gerade ersterer fällt auf, Nolte liefert als abgedroschener Vater und gescheiterte Existenz seine wohl beste schauspielerische Leistung seit Jahren ab und Hardy mausert sich auch immer mehr zu einem meiner Favoriten, aber auch Edgerton sollte man sich vormerken. Alle Figuren haben ihre eigenen Motive und Fehler. Die Kulisse des MMA wird hier nicht benutzt um den Film in plumpe Kloppereien zu verpacken, man geht mit dem Sport ebenfalls respektvoll um und stellt diesen auch nicht als reinen Hau-auf-die-Birne-Contest dar.

      Wirklich sehr schade das es diese Perle nicht ins Kino geschafft hat.

      9-10/10
      Tom Hardy finde ich sowieso cool seit seinem auftritt in "Bronson". Die Rolle des Bruders hat mir nicht so gefallen, meiner Meinung nach eine fehlbesetzung.
      Ich empfand den Film "Rocky" ähnlich, was mich schon etwas gestört hat dabei.
      Alles im ganzen jedoch ist der Film gut anzuschauen mit ein paar freunden. ;)

      7,2/10

      "Was wird dir diese Welt bedeuten ohne mich..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „King Conan“ ()

      WTF??? So ein Film als Direct to DVD zu bringen empfand ich als Frechheit, wenn man sich anschaut was für ein Müll in den Kinos läuft und Warrior eben nicht, unglaublich.

      Es gibt wohl nur eins zu sagen klasse Film. Ich für mein Teil denke das wirklich alle ihre Rolle gut rübergebracht haben natürlich auch unser wohl hier nicht so beliebter MR.C :) (Edgerton)

      Einziger Manko das zu schnell kommende Ende.

      8.5/10
      -Den Teufel den man kennt ist besser als den Teufel den man nicht kennt-

      Als Filmfan weiß man ja schon lange das es Perlen gibt ,die auf Filmrolle gebannt, manchmal nicht das Glück beschieden ist, im Kino zu erscheinen oder zumindest nicht hierzulande ,im FSK verdeuchten und (fast)gemeuchelten Deutschland, denn in den USA lief der Streifen ja breit im Kino. Mag sein das es das Thema ist, was es in Deutschland schwer hat aber wer den Film nur auf den Kampsport reduziert der würde sich im Ring auch selbst in die Fresse hauen.Er ist soviel mehr als nur eine dümmliche Klopperei oder sich im Ring ausknockerei- Ein Drama ein Film der einen zusammenzucken lässt um im nächsten Moment einen zum Beifall klatschen animiert.

      Vergebung.Der Kampf im Finale ist eine Reinigung der Beiden Brüder von Schuld , Hass unausgesprochenem. Erst nachdem sie auf einander eingetroschen und gehebelt haben konnten sie zueinander finden und ohne dieses Event wären ihre Leben wohl noch weitere 14 Jahre aneinander vorbeigelaufen. Erst nach diesm Kampf war alles abgewaschen was sich so lnage an der Seele eingenisstet hatte.

      Beethoven und Schweiß. Die Kämpfe ,die hier sehr schön ins Szene gesetzt sind verkomen aber nicht zum Selbstzweck sie bilden ledeglich den Rahmen für eben die Themaen wie oben erwähnt und eben auch den Rahmen der ein Underdog braucht oder eben Zwei ,für den/die alles auf dem Spiel steht und Aufgeben keine Option darstellt, wie einst Rocky der in derselben Stadt für Aufsehen sorgte. Vielleicht ist auch der Film irgendwann mal der Rocky für die neue Generation an Filmfans, wer weiß.



      Bei manch einem Kampf hab ich mich selber erwischt wie ich mich an mein Getränk geklammert hab und es drücken musste weil es eben so dramatisch und spannend inszeniert wurde, mit verzicht auf irgendwelche Szenen wo Knochen zu sehen sind oder Blutfontänen wild umherspritzen ,sowas gibts hier nicht zusehen und das ist auch nicht schlimm ,denn die wahren Schläge die hier verteilt werden und die sitzen sind die in der Magengrube des Zuschauers und die tun mehr weh als es eine expliziet zur Schau gestellte Szene hätte je verursachen können.

      Besonders gut ist bei diesem Film auch die Glaubwürdigkeit der Inszenierung und der Kämpfer ,den Beiden glaubt man das sie Kämpfer sind und keine Schauspieler. Es gibt auch echte MMA Fighter aber die Beiden stehen denne in nichts nach. Nick Nolte spielt hier die Rolle des Vaters ,der nie für die Brüder da war aber jetzt langsam versucht wieder alles Gerade zu rücken. Fuck coole Rolle des alten Mannes. Und das ist auch ein Pluspunkt des Films, das alle Nebenrollen einwandfrei gespielt und Gluabwürdig daher kommen.

      Einer der besten Biträge aus diesem Genre und nein ich mein nicht das Sportthema sondern ich denk da an das Drama Genre, der Film weckt Gefühle und ohne wenigstens einmal Fuck gesagt zu haben kommt keiner durch den kompletten Film. Allein schon wegen dem grandiosen Finae.
      Contrapasso - Wer spielt, der bezahlt


      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog
      Original von levi
      schreckliche syncro von nolte, das hat mir einfach die hotelszene ruiniert.


      Und genau aus dem Grund werde ich mir den Film wohl auf Englisch mit Untertiteln ansehen...




      Instagram
      Original von SamTrautman
      Es verdirbt nicht den ganzen Film nicht das ich so verstanden wurde zumal Nolte nicht die Person ist die die meiste Screentime hat.


      Nein, das sag ich ja auch nicht. Ich find die anderen Stimmen nur genauso grausig.




      Instagram
      Ein Film, den ich schon lange im Auge habe und sehen möchte. Nach dem tollen Trailer und den großartigen Meinungen hier ist der Film so gut wie gekauft!

      Aber schon krass, dass es inzwischen häufiger passiert, dass Filme, die für Oscars nominiert sind, in Deutschland nur auf DVD veröffentlicht werden. Dieses Jahr "Warrior", letztes Jahr "Rabbit Hole"... Schade!


      Original von SamTrautman
      Es verdirbt nicht den ganzen Film nicht das ich so verstanden wurde zumal Nolte nicht die Person ist die die meiste Screentime hat.


      tut es nciht, aber der beigeschmack wird immer haften bleiben. gerade 2-3 szenen, hotelzimmer, tommy im kinderzimmer und drausssen vorm mr c haus, waren wichtige szenen.
      ich habe keine abneigung gegen unsere syncro, die wuerzen ja manchen hollywood star besser, immermal wieder kommt aber so ein patzerfilm raus.
      bei nolte war es einfach schade, ihm kauft man ohne probleme sein leid ab.. (vl auch durch sein persoenliches alkoholerinnerungsfoto). :D

      Na das nenn ich mal einen geilen Streifen!

      Die Darsteller spielen richtig super- ich werde noch zum Tom Hardy Fan (der hat ja auch in ST: Nemesis mitgemacht 8o ) :hammer:


      Zum Schluß hat mir noch
      Spoiler anzeigen
      Augenzwinkern zum Dad gefehlt



      Alles im allem ein wirklich packender Film!
      Frage mich wirklich ob es der an den Kinokassen so schwer gehabt hätte :confused:

      9/10 Schlägen gegen den Kopf :goodwork:
      Habe im Vorfeld schon viel positives über den Film gehört und ihn mir gestern reingezogen und ich bin begeistert! Der Film ist viel mehr Drama als Kampfsport. Sicherlich ist die Handlung von ihrem Entwicklungslauf recht konventionell und es ist klar wie der FIlme enden wird, aber der Weg dorthin ist einfach mitreißend, spannend und emotional. Gerade dieses Dreieck zwischen den Brüdern und ihrem Vater ist einfach super dargestellt, da Beziehung wirklich so zerüttet ist, dass man eigentlich gar nicht auf einer Seite stehen kann, weil alle gute und plausible Gründe haben, warum sie wie handeln. Daraus folgt eine Geschichte von Wut, Verzweiflung, Angst, aber auch eine Geschichte von Liebe und Vergebung ... also es gab zwei Szenen, die mich emotional wirklich abgeholt haben ... ein toller FIlm, den jeder Filmfan gesehen haben muss.

      10/10