Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Passengers (Lawrence, Pratt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Passengers (Lawrence, Pratt)

      Bewertung für "Passengers" 17
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (2) 12%
      6.  
        6/10 (4) 24%
      7.  
        7/10 (9) 53%
      8.  
        8/10 (1) 6%
      9.  
        9/10 (1) 6%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Passengers


      Morgan Creek entwickelt zurzeit eine Reihe von Projekten, darunter die SciFi-Romanze "Passengers". In dieser spielt Keanu Reeves einen Mann der mittels eines Raumschiffes als Siedler zu einem fernen Planeten transportiert werden soll. Seine Schlafkapsel versagt aber und entlässt ihn 90 Jahre zu früh. Damit konfrontiert alleine alt zu werden und zu sterben deaktiviert er auch die Kapsel einer jungen Frau.

      Reeves wird zusammen mit Robinson und Harnel produzieren, das Skript stammt von Jon Spaihts.

      Quelle: Klick
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      RE: Passengers (Keanu Reeves)

      Gibt es schon Neuigkeiten zu dem Projekt? Bin grad auf den Film gestossen und die Story hört sich an sich ganz nett an. Sieht nach einer Liebesgeschichte an und Keanu Reeves ist sowieso immer super.
      Wobei ich mir bei der Story jetzt nicht vorstellen könnte auf Anhieb wie die weitergehen soll. Ich mein, ok, dann sind die da beiden auf dem Planeten und dann?

      Naja, aber wie gesagt mal schaun. Hab jetzt auf Anhieb im Internet nichts neues gefunden, aber vielleicht jemand anderes?

      RE: Passengers (Keanu Reeves)

      Original von Tweety
      Gibt es schon Neuigkeiten zu dem Projekt? Bin grad auf den Film gestossen und die Story hört sich an sich ganz nett an. Sieht nach einer Liebesgeschichte an und Keanu Reeves ist sowieso immer super.
      Wobei ich mir bei der Story jetzt nicht vorstellen könnte auf Anhieb wie die weitergehen soll. Ich mein, ok, dann sind die da beiden auf dem Planeten und dann?

      Naja, aber wie gesagt mal schaun. Hab jetzt auf Anhieb im Internet nichts neues gefunden, aber vielleicht jemand anderes?


      Oh ja, stimmt. Die Inhaltsangabe hat was. Kannte das Projekt auch noch nicht.
      Sci-Fi Romantic Pic ist ja noch recht frei, bin mal gespannt wie das aufgezogen wird.
      Signatur lädt...
      Muccino als Regisseur verpflichtet ?

      Wie Variety berichtet, befindet sich Gabriele Muccino ("Sieben Leben") in fortgeschrittenen Verhandlungen um in der SciFi-Romanze "Passengers" die Regie zu übernehmen.

      Muccino nimmt an, das Projekt noch in diesen Sommer zu drehen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=62716


      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      Keanu Reeves für männliche Hauptrolle bestätigt.

      Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat Keanu Reeves für die $ 90 Millionen teure SciFi-Romanze "Passengers" unterzeichnet, die von Gabriele Muccino ("Sieben Leben") inszeniert.

      Reeves wird einen Passagier namens Jim Preston spielen, ein Mechaniker der sich auf einer 120 jährigen Reise zu einem entfernten kolonisierten Planeten in einer anderen Galaxie befindet. Dieser jedoch 20 Jahre zu früh aus dem Tiefschlaf erwacht, sieht er sich an Bord des Schiffes mit nur Robotern und Androiden konfrontiert.

      Ein Jahr der Einsamkeit entscheidet er sich dafür, eine Mitreisende, eine wunderschönen Journalisten genannt Aurora zu erwecken.

      Das ursprüngliche Drehbuch geschrieben von Jon Spaihts bedarf jedoch einer Überarbeitung bevor die Dreharbeiten im nächsten Januar beginnen können. Wo diese stattfinden werden ist bislang noch unklar.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/NEzQuBAB4hNhDz


      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      Jennifer Lawrence ist im Gespräch für die zweite Hauptrolle in "Passengers".

      Quelle: Variety.com

      Chris Pratt ist im Gespräch für die eigentliche Hauptrolle des Films. Das heißt wohl, dass Keanu Reeves mittlerweile raus ist.

      Quelle: comingsoon.net

      Eigentlich toll, dass "Passenges" jetzt überhaupt gemacht wird. Ein großartiges Drehbuch. Aber die beiden klingen so nach "die sind jetzt fancy, also besetzen wir sie mal"-Sicherheitsbesetzung um viele Leute ins Kino zu holen. Mal schauen, wie das endet.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()

      sladge schrieb:

      Die Story wird ein bisschen mit Gravity verglichen.

      "Wall-E für Erwachsene" finde ich treffender als Vergleich. Aber "Gravity" ist jetzt nicht das Falscheste. Das Drehbuch ist großartig. Das Problem ist, dass - sobald man das Script aus Executive-Sicht sieht - der Film unmachbar wird. Die Verfilmung kostet realistisch eingeschätzt ca. 80 bis 100 Mio. Dollar. Spaiths sollte das schon diverse Male runterschreiben, Reeves hat für den Film viel Werbung unter Produzenten gemacht aber letzten Endes ist es eine sauteure Romanze. Sci-Fi ist eher für Männer, Romanze eher für Frauen. Der Film hat also bei den Buchhaltern kein Standing. Mit Pratt und Lawrence holen sie sich jetzt zwei Namen, deren Druck aufs Poster zumindest die berechenbaren Fan-Massen der beiden ins Kino holen soll (genau wie bei Bullock und Clooney in "Gravity"), damit Sony zumindest ein wenig Einnahmegarantie bei dem Film hat.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      sladge schrieb:

      Die Story wird ein bisschen mit Gravity verglichen.

      Sci-Fi ist eher für Männer, Romanze eher für Frauen. Der Film hat also bei den Buchhaltern kein Standing.


      Avatar ? :P
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Das größte Problem (wobei ich das Drehbuch nicht kenne, nur den Plot von dem Eingangspost), das ich sehe, ist dass es nur 2 wirkliche Personen sind. Nur 2 Menschen, sonst nur Maschinen. Der Plot lässt einen da schon einiges erahnen

      Spoiler anzeigen
      Typ alleine, weckt Frau, Frau nicht unbedingt begeistert davon, hin und her von Konzepten wie "Einsamkeit", "Sehnsucht"/ "Selbstsucht" und ob es wirklich "Liebe" sein kann, wenn es nur 2 Menschen gibt usw.


      So aus dem Stehgreif mit nur dem Plot als Hintergrundwissen, reißt mich das jetzt nicht vom Hocker und auch das schönste Effektfeuerwerk drumherum würde da an der Prämisse nichts ändern. Mal abwarten, da entscheiden für mich die ersten Bilder und eventuell noch ein paar Spoiler, die das Erwartbare noch rumreißen könnten ...

      GregMcKenna schrieb:

      RickOne schrieb:

      Avatar ?

      "Her".


      ja ? hat Her nicht das Doppelte seiner bescheidenen Produktionskosten wieder eingespielt + gute Heimkinoverkäufe aufgrund der positiven Resonanz ?
      Der wird auch beim zuständigen Buchhalter gut angekommen sein.
      Solaris wäre da wohl das bessere Argument gewesen.
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      RickOne schrieb:

      Der wird auch beim zuständigen Buchhalter gut angekommen sein.

      Nope. Erstmal ist "Her" nicht in die Gewinnzone gekommen, da der Film nicht das doppelte seiner Produktionskosten eingespielt hat (was notwendig ist um lukrativ zu sein) und zweitens ist zwischen einem Budget von 25 Mio. Dollar und ca. 100 Mio. Dollar ein kleiner Unterschied. Zumal die Zuschauermassen nicht automatisch proportional zum Budget steigen.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Her hat weltweit 47 Mio gemacht bei 23 Mio Budget.
      Hinzu kommt die Heimkinoauswertung, deren Einnahmen ebenfalls beim Buchhalter landen, wenn er seine Her-Filmabschlussbilanz erstellt, die ohnehin nie so richtig abgeschlossen ist, da TV-Rechte und Heimkino über Zeit weiter Geld einbringen.

      Unterm Strich - und darum gehts - wird Her schwarze Zahlen schreiben (und hat es wohl schon längst getan) !

      Davon mal abgesehen vergleichen wir hier auch Äpfel mit Birnen, denn SciFi-Romantik kann ganz unterscheidlich aufgezogen und erfolgreich sein. Wenn der Plot wirklich Wall-E ähnelt, der Film qualitativ und kritikenmäßig gut ankommt, und Lawrence+Pratt das Ding ziehen, dann ist ein Budget von 100 Mio keine unüberwindbare Hürde.
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG