Kristen Stewart

      Kristen Stewart



      Name: Kristen Jaymes Stewart
      Geburtstag: 09.04.1990
      Geburtsort: Los Angeles, California, USA


      Biografie:

      Kristen Stewart lebt mit ihren Eltern und dem älteren Bruder Cameron im Raum Los Angeles. Ihr Vater John Stewart ist als Fernsehproduzent beim Sender FOX TV tätig.

      Bereits in ihrem ersten großen Spielfilm "Panic Room" konnte Stewart in der Rolle der zuckerkranken Tochter von Jodie Foster auf sich aufmerksam machen.

      Ein Jahr später folgte der Psycho-Thriller "Cold Creek Manor - Das Haus am Fluss" neben Dennis Quaid und Sharon Stone.

      2004 war sie dann in ihrer ersten Hauptrolle zu sehen, in dem Drama "Speak" spielte sie eine junge Highschool-Schülerin, die mit den emotionalen Auswirkungen einer Vergewaltigung zu kämpfen hat.

      Im Jahr 2007 konnte man sie in dem Horrorstreifen "The Messengers" und in Sean Penns Ausreißerdrama "Into the Wild" bewundern.

      Ihren ganz großen Durchbruch hatte sie aber erst, als ihr die Rolle der Bella Swan in der Romanverfilmung der "Twilight"-Reihe angeboten wurde.

      Privat ist sie seit vier Jahren mit dem Schauspieler Michael Angarano zusammen.


      Filmografie:

      *2001: The Safety of Objects (Film)
      *2002: Panic Room (Film)
      *2003: Cold Creek Manor – Das Haus am Fluss (Film)
      *2004: Speak (TV-Film)
      *2004: Mission: Possible – Diese Kids sind nicht zu fassen! (Film)
      *2004: Undertow - Im Sog der Rache (Film)
      *2005: Fierce People - Jede Familie hat ihre Geheimnisse (Film)
      *2005: Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum (Film)
      *2007: In the Land of Women (Film)
      *2007: The Messengers (Film)
      *2007: The Cake Eaters (Film)
      *2007: Into the Wild (Film)
      *2007: Cutlass (Kurzfilm)
      *2008: The Yellow Handkerchief (Film)
      *2008: What Just Happened? (Film)
      *2008: Jumper (Film)
      *2008: Twilight (Film)
      *2009: Adventureland (Film)
      *2009: Welcome to the Rileys (Film)
      *2009: K-11 (Film)
      *2009: Twilight 2 - New Moon (Film)
      *2010: The Runaways(Film)

      [SIZE=7]Quelle: wikipedia.de/imdb.de[/SIZE]
      ANZEIGE
      Kristen Stewart ist eine tolle und sehr sympathische Schauspielerin. Zum ersten Mal habe ich sie in "Panic Room" gesehen und da fand ich sie sehr überzeugend, obwohl sie noch sehr jung war, auch in "Cold Creek Manor" war sie ganz gut.

      "The Messengers" wurde durch ihre Anwesenheit noch mehr aufgewertet, in "In the Land of Women" war sie verdammt überzeugend, einfach toll! Ebenso gut war sie in "Into the Wild", auch wenn die Rolle ziemlich wenig Screen-Time hatte.

      "Twilight" macht sie jetzt richtig berühmt, das finde ich wirklich toll. Der erste Teil hat mir zwar nicht so gut gefallen (okay fand ich ihn nur), vielleicht wird es aber noch besser. Ich hoffe nur, dass sie in Zukunft nicht auf ihre Rolle als Bella reduziert wird... Wenn nichts schief läuft, dann werden wir von ihr noch viel hören und sehen!


      Momentane Highlights:
      Serie: 01. Skins S1, 02. Hannibal S2, 03. The Returned S1, 04. Pretty Little Liars S5, 05. Orphan Black S1
      Film: 01. Her, 02. Saving Mr. Banks, 03. Das Glück der großen Dinge, 04. Walter Mitty, 05. Vllt. lieber morgen
      Games: 01. Infamous First Light, 02. Wolfenstein: New Order, 03. The Walking Dead, S2, 04. The Last of Us, 05. Watch Dogs
      Most Wanted
      Filme: 01. The Normal Heart, 02. Project Almanac, 03. The Maze Runner, 04. Nightcrawler
      Games: 01. Until Dawn, 02. Uncharted: A Thief's End
      , 03. The Evil Within

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Original von svenjacobs1
      "Twilight" macht sie jetzt richtig berühmt, das finde ich wirklich toll. Der erste Teil hat mir zwar nicht so gut gefallen (okay fand ich ihn nur), vielleicht wird es aber noch besser. Ich hoffe nur, dass sie in Zukunft nicht auf ihre Rolle als Bella reduziert wird... Wenn nichts schief läuft, dann werden wir von ihr noch viel hören und sehen!


      Das hängt von ihrer Rollenauswahl ab was sie außer "Twilight" noch dreht, wichtig wäre es ja nach oder zwischen "Twilight" das sie da zumindest Rollen hat mit der sie auch so die Aufmerksamkeit bekommt.
      Erst einmal endlich ein Thread für sie. War irgendwie gehemmt einen aufzumachen, würde zu irrational ausfallen denke ich. :)

      Ich hab sie das erste Mal in "Panic Room" gesehen jedoch nicht bewusst. Erst mit "Twilight" hab ich sie als Jung-Schauspielerin kennen gelernt. Da sie mir in "Twilight" so überzeugend rüberkam habe ich mir andere Filme mit ihr angeguckt.

      In "Speak" war sie umwerfend, obwohl sie noch so jung war hat sie dieses schwierige Thema richtig überzeugend rübergebracht.Bemerkenswert. "The Cake Eaters" dort hat sie eine behinderte gespielt und zwar ebenfalls überzeugend, nicht zu viel aufgetragen halt trotzdem natürlich geblieben.

      "Zathura" hat sie die etwas fiese, aber doch liebenswerte Schwester ganz gut rübergebracht, obwohl sie nicht viel Spielzeit hatte. Ihre Performance in "The Messengers" war einfach krass gut muss ich sagen. "In the Land of Women" auch ganz gut, obwohl mir der Film persönlich nicht unbedingt zu gesagt hat.

      Bei "Into the Wild" war sie auch sehr gut besonders ist in dem Film mir auch aufgefallen das sie gut singen kann (wenn das wirklich sie war). "What just Happend" hat sie die trauernde Tochter echt krass rübergebracht.

      Und wie man sieht hätte ich keinen Thread eröffnen können. Hier stinkts ja schon vom ganzen Lob ^^.

      Wie dem auch sei ich bin der Meinung sie hat ein große Zukunft vor sich wenn sie nicht auf "Bella" reduziert wird.

      Ich freue mich schon auf "Adventureland", "K-11" und natürlich "New Moon". Und sorry wegen den ganzen Lob, aber find sie einfach genial als Schauspielerin und ihre Art im Real-life macht sie nur noch sympatischer für mich.
      "Young and Fubar" starring Rob.




      Favourite Movies: 1. Twilight 2. The Cake Eaters 3. Taken 4. Speak 5. American History X 6.Gran Torino 7. The Transporter 8. Shining 9. Charlie and the Chocolate Factory 10. Pulp Fiction
      @ Graf

      Joah, das mag ja stimmen, aber ich finde es schade, dass sie sich im Rest der Welt keinen großen Namen machen konnte. "Panic Room" ist lange her, "The Messengers" ein Horrorfilm. Aber "In the Land of Women" zum Beispiel ist ein tolles Drama, das wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und hier in Deutschland nach über zwei Jahren immer noch auf die Veröffentlichung wartet.

      Und selbst wenn was kommt, ist immer noch die Frage, wie die Twilight-Fans das sehen. Daniel Radcliffe zum Beispiel ist "Harry Potter", da konnte Theater und "December Boys" kommen wie es wollte. Bei Stewart habe ich aber Hoffnung, für Robert Pattinson könnte das schwieriger werden.


      Momentane Highlights:
      Serie: 01. Skins S1, 02. Hannibal S2, 03. The Returned S1, 04. Pretty Little Liars S5, 05. Orphan Black S1
      Film: 01. Her, 02. Saving Mr. Banks, 03. Das Glück der großen Dinge, 04. Walter Mitty, 05. Vllt. lieber morgen
      Games: 01. Infamous First Light, 02. Wolfenstein: New Order, 03. The Walking Dead, S2, 04. The Last of Us, 05. Watch Dogs
      Most Wanted
      Filme: 01. The Normal Heart, 02. Project Almanac, 03. The Maze Runner, 04. Nightcrawler
      Games: 01. Until Dawn, 02. Uncharted: A Thief's End
      , 03. The Evil Within
      Original von svenjacobs1
      Und selbst wenn was kommt, ist immer noch die Frage, wie die Twilight-Fans das sehen. Daniel Radcliffe zum Beispiel ist "Harry Potter", da konnte Theater und "December Boys" kommen wie es wollte. Bei Stewart habe ich aber Hoffnung, für Robert Pattinson könnte das schwieriger werden.


      Das mag stimmen, so richtig habe ich sie jedenfalls auch nur durch "Twilight" kennengelernt was wohl auch daran liegt das ich so gut wie keine anderen Filme von ihr kenne. "Into the Wild" ist aber zumindest bestellt, sie hat aber irgendwie immer noch das glück das "Twilight" im vergleich zu "Harry Potter" eine kleine Nummer ist. Bei all den erfolg der Reihe bleibt das ganze trotzdem ein kleiner Genrefilm.

      Ich glaube jedenfalls nicht das sie in Zukunft so auf ihre Rolle der Bella festgelegt bleibt wie Daniel Radcliffe.
      Das war ja auch nur ein Beispiel von mir. Oft werden nun einmal die Schauspieler auf Rollen reduziert und bei dem Hype um Bella und Edward hoffe ich nicht, dass es bei ihr auch so sein wird. Dafür ist sie eine viel zu gute Schauspielerin!


      Momentane Highlights:
      Serie: 01. Skins S1, 02. Hannibal S2, 03. The Returned S1, 04. Pretty Little Liars S5, 05. Orphan Black S1
      Film: 01. Her, 02. Saving Mr. Banks, 03. Das Glück der großen Dinge, 04. Walter Mitty, 05. Vllt. lieber morgen
      Games: 01. Infamous First Light, 02. Wolfenstein: New Order, 03. The Walking Dead, S2, 04. The Last of Us, 05. Watch Dogs
      Most Wanted
      Filme: 01. The Normal Heart, 02. Project Almanac, 03. The Maze Runner, 04. Nightcrawler
      Games: 01. Until Dawn, 02. Uncharted: A Thief's End
      , 03. The Evil Within

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Ich habe Kristen Stewart bisher nur in "Panic Room" gesehen, und dort fand ich ihre Leistung in schon sehr jungen Jahren wirklich beachtlich. In "Jumper" hatte sie ganz am Ende nur einen kurzen Cameo-Auftritt. Und mit "Twilight" hatte sie ihren richtigen Durchbruch. Die Rolle der Bella sollte sie nun noch bekannter machen. Durch "Twilight" bin ich auch erst richtig auf sie aufmerksam geworden. Ich glaube ich muss unbedingt nachholen mir die anderen Filme mit ihr anzusehen. Ich finde sie kommt auch richtig natürlich und normal rüber. Und das macht sie so sympathisch.
      ich bin ja überrascht wie viele von euch sie kennen, und das schon vor Twilight. Ich kann mich nur anschließen, Kristen ist eine wirklich sehr gute Schauspielerin.
      Sie hat für ihr Alter schon einiges geleistet ( Speak , The Cake Eaters ) und ich persönlich finde es schön zu sehen, das es in Hollywood auch noch Schauspielerinnen gibt die wirklich was können und nicht nur dieses Disney Tussen :rolleyes:
      Ich hoffe nicht, das Kristen nur auf Twilight reduziert wird, denn das würde ihr wirklich nicht gerecht. Aber ich denke, dadurch das sie schon einen ziemlich Bekanntheitsgrad aufgebaut hat, zumindestens unter Kritikern und Kollegen , wird dies nicht passieren.

      Ich freu mich schon auf ihre kommenden Projekte, besonders auf Adventureland, The Runaways ( wofür sie ja schon fleißig singen übt ) und auch auf K-11 den sie ja zusammen mit ihrer Mum macht.
      Original von Ethan H.
      Jumper habe ich auch gesehen, den Auftritt von ihr aber anscheinend total vergessen. Mist. Und nochmal schau ich mir den Film nicht an ... :rolleyes:


      Liegt wohl daran, dass ihr Auftritt ca 10 Sekunden geht. Ganz zum Schluss taucht sie auf.

      Kristen ist schon eine tolle Schauspielerin. Sie hat mir damals in "Panic Room" schon gefallen. In "Into the Wild" hat sie ein kleine, aber gute Rolle.
      Zu "Twilight" brauch ich gar nicht so viel zu schreiben. Sie ist die perfekte Bella. Die Bella, die im Buch beschrieben wird, ist eher langweilig und bieder. Kristen hingegen, verleiht ihrer Filmfigur das gewisse Etwas.
      Zum ersten Mal haben ich sie an der Seite von Jodie Foster in Panic Room gesehen, wo es ihr sehr jung gelang, Jodie Foster auf der Leindwand Parolie zu bieten.
      Danach habe ich sie erst wieder In the Land of Woman gesehen, wo sie neben Meg Ryan auch geglänzt hat. Ihr Auftritt in Into the Wild hat mir auch sehr gut gefallen.

      Obwohl sie schon in sehr vielen Filmen mitgespielt hat, ist ihr der Durchbruch erst mit Twilight gelungen. Wenn sie nicht abstürzt oder Abstand von der Schauspielerei nimmt, werden wir Kristen Stewart noch sehr lange in regelmäßigen Abständen auf Leinwand sehen...hoffentlich. :D

      Als es noch hieß dass der neue ALIEN Film ein Remake wird, habe ich da zuerst an Kristen als Ripley gedacht. Auch wenn sie eigentlich zu jung für die Rolle ist. Ich meine Weaver war im ersten Teil 28 Jahre alt...

      Auf jeden fall ist es schön neue, junge Schauspieltalente zu sehen. Schade dass das nicht auch im Regiebereich passiert...
      Tja wir werden wohl abwarten müssen ob sie noch weitere gute Filme rausbringt, um nicht nur auf Bella reduziert zu werden. Aussichtsreiche Projekt hat sie ja mit "The Runaways" und "K-11" neben der Twilight-Saga am Start.

      Soweit sie in Interviews gesagt hat will sie nicht immer Schauspielerin sein, sondern später gerne Drehbuchschreiberin wie ihre Mutter werden. Ob das nur so dahin gesagt ist sieht man ja in den nächsten Jahren.
      "Young and Fubar" starring Rob.




      Favourite Movies: 1. Twilight 2. The Cake Eaters 3. Taken 4. Speak 5. American History X 6.Gran Torino 7. The Transporter 8. Shining 9. Charlie and the Chocolate Factory 10. Pulp Fiction
      Ich kenne sie bis jetzt nur aus den TWIGHLIGHT Filmen.
      Besonders sympathisch ist sie mir nicht, aber was ich schlimmer finde, war ihre wie ich finde mieserable Schauspielerische Leistung in diesen Filmen. Die lief da nur mit einem einzigen Gesichtsausdruck rum !
      Vielleicht hat sie sich ja in anderen Filmen besser geschlagen, aber bis jetzt finde ich die alles andere als gut !
      Ich kenne sie nur aus Filmen abseits von Twilight und muss sagen dass ich sowohl an ihrer Schauspielerei als auch an ihrer Art gefallen fand. Ok, als ehemaliger Goth bin ich wohl anfälliger für ihren speziellen Typ, aber dennoch, gerade in Filmen wie Into the wild, Yellow Hankerchief, oder Adventureland hat sie mich überzeugt und Runaways wird wohl in eine ähnliche Kerbe schlagen. Darum werde ich ihre Mainstreamausrutscher wie Twilight oder Jumper auch gerne verzeihen, solange sie weiterhin so kuckt wie sie kuckt ^^ :grins: :hammer:
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()