Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Horst Schlämmer - Isch kandidiere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Horst Schlämmer - Isch kandidiere

      Horst Schlämmer - Isch bewerte! 14
      1.  
        07/10 (0) 0%
      2.  
        04/10 (1) 7%
      3.  
        10/10 (2) 14%
      4.  
        06/10 (2) 14%
      5.  
        09/10 (0) 0%
      6.  
        05/10 (2) 14%
      7.  
        02/10 (0) 0%
      8.  
        03/10 (1) 7%
      9.  
        08/10 (2) 14%
      10.  
        01/10 (4) 29%
      Eingefügt von RickOne:



      Horst Schlämmer - Isch kandidiere!
      (Horst Schlämmer - Isch kandidiere!, Deutschland 2009)

      Studio/Verleih: Concorde Filmverleih
      Regie: Angelo Colagrossi
      Produzent(en): Angelo Colagrossi
      Drehbuch: Angelo Colagrossi, Hape Kerkeling
      Kamera: Frank Grunert
      Musik: unbekannt
      Genre: Komödie
      Darsteller: Horst Schlämmer, Simon Gosejohann, Alexandra Kamp, Maren Kroymann

      Inhalt: Horst Schlämmer, stellvertretender Chefredakteur beim Grevenbroicher Tagblatt, hat seinen Job endgültig satt. Er sucht nach neuen Herausforderungen und beschließt, in die Politik zu gehen und Bundeskanzler zu werden. Er gründet die Horst Schlämmer Partei – HSP und bringt mit seinem ziemlich horstigen Wahlkampf die arrivierten Parteien mächtig auf Trab. Auf dem Weg nach oben begegnet er einer Frau mit Drang zu Höherem. Eins führt zum anderen, und so sieht sich Horst Schlämmer nicht nur innerhalb kürzester Zeit als Vorreiter einer neuen Politik, sondern ist gleichzeitig auf der Flucht vor der Polizei. Schlämmer und sein Praktikant Ulle schaffen mit Glück und Kreativität das Unmögliche: Sie machen die Partei im Land bekannt. Die HSP tritt tatsächlich als neue Partei bei den Bundestagswahlen an, und als der Wahlsonntag gekommen ist, sitzt der Parteivorsitzende Schlämmer mit seinen begeisterten Anhängern in der Stammkneipe in Grevenbroich. Alle starren wie gebannt auf die Grafik mit der ersten Hochrechnung: Jubel bricht aus! Hat Horst es tatsächlich geschafft? Ist er unser nächster Bundeskanzler? Oder hat das Schicksal noch eine viel größere Rolle für ihn vorgesehen...?

      Kino-Start (D): 20.08.2009
      Kino-Start (USA): TT.MM.JJJJ






      Horst Schlämmer - Isch kandidiere



      Horst Schlämmer wird Kinostar



      Seit Wochen wurde es gemunkelt, jetzt ist es offiziell: Komiker Hape Kerkeling will als Horst Schlämmer Kanzler werden.

      Der politische Aufstieg des stellvertretenden Chefredakteurs beim "Grevenbroicher Tagblatt" ist ab 20. August im Kino zu sehen, wie Constantin Film am Freitag in Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss) mitteilte.

      In "Horst Schlämmer - Isch kandidiere!" gründet er die "Horst Schlämmer Partei - HSP". Gemeinsam mit seinem Praktikanten (Simon Gosejohann) macht er Wahlwerbung im Land.

      In weiteren Rollen sind unter anderen Alexandra Kamp, Maren Kroymann sowie Hapes Rollen, Gisela und Schlager-Diva Uschi Blum, zu sehen.

      Regie führte Angelo Colagrossi, der auch Produzent ist. Kerkeling und sein Lebensgefährte haben bereits zusammen "Samba in Mettmann", "Kein Pardon" oder "Ein Mann, ein Fjord" produziert. Gedreht wurde von April bis Juni in Grevenbroich und Berlin.


      quelle: express.de
      ANZEIGE
      Original von dracon
      Den Film gucken wahrscheinlich nur welche, die Horst Schlämmer mögen. Also wird man mich nicht in diesem Film antreffen :D


      Das erklärt sich ja wohl von selbst. Wer Otto nicht mag schaut sich auch keinen Otto Film an. Ich auf jedenfall freu mich wie Kanone. Eben dieser berühmte Auftritt bei "Wer wird Milionär" ist einfach zum wegschmeißen :tlol:

      Ich finde Schlämmer gehört auf die Bühne aber nicht ins Kino, kann mir nicht vorstellen dass die Figur Schlämmer einen ganzen Film füllen kann ohne dass dabei langatmige Szenen entstehen. es sei denn die Nebenrollen werden gut besetzt wie zB. bei Voll Normal.
      Schließt euch der Bewegung an!
      Boykotiert 3D!....es lohnt sich. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Donnatello84“ ()

      Original von Donnatello84
      Ich finde Schlämmer gehört auf die Bühne aber nicht ins Kino, kann mir nicht vorstellen dass die Figur Schlämmer einen ganzen Film füllen kann ohne dass dabei langatmige Szenen entstehen.


      Und dennoch wird der Film erfolgreich, weil der Comedian erfolgreich ist. War das mit dem Barth-Film nicht genau so? :gruebel:

      Original von dracon
      Dann bin ich halt der einzige, der den nicht lustig findet.Schön so ein Sonderstatus :D


      Ne, mir geht es genauso. Ich kann generell mit deutscher Comedy sehr wenig bis gar nichts anfangen. Und dieser Film wird daaher wohl auch eher nicht geschaut, auch wenn die Idee gar nicht mal so verkehrt klingt. Aber dass es sich hierbei um (anständige) politische Satire handelt, bezweifele ich sowieso.
      Break through the surface and breathe.
      Original von dracon
      Original von Emily
      Aber dass es sich hierbei um (anständige) politische Satire handelt, bezweifele ich sowieso.


      Wenn man sowas sehen wollte, müsste man Volker Pispers als Hauptrolle nehmen :D


      Richtig ;). Potenzial hat das Thema durchaus, aber wie gesagt, ich glaube kaum, dass es so umgesetzt wird, dass es mir gefallen würde.
      Break through the surface and breathe.
      Kerkeling ist der (wenn auch etwas korrektere) Baron Cohen der deutschen Filmlandschaft. Wer sich noch an den Gag mit Königin Beatrix erinnert, weiß Bescheid ...
      Aber genau wie beim siebten Samurai: Schlämmer ist Meins nicht. Ich hoffe aber, dass der gute Kerkeling es nicht im Grunzen enden lässt.
      Dann kanns gut werden. Bitte wieder hübsch bissig und schlagfertig, wie das WWM-Special. Dann wirds was.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Also ich persönlich finde Harpe als Horst Schlämmer echt genial. Wenn ich den in irgendeinem Sketch sehe, werfe ich meistens wege vor lachen.

      Aber als Film kann man das schon skeptisch betrachten, weil ein Film dauert ja so seine 90 - 120 Minuten und da kann es passieren das da langatmige Stellen/Szenen vorkommen. Man wird ja sehen wie es dann am Ende sein wird.
      "Young and Fubar" starring Rob.




      Favourite Movies: 1. Twilight 2. The Cake Eaters 3. Taken 4. Speak 5. American History X 6.Gran Torino 7. The Transporter 8. Shining 9. Charlie and the Chocolate Factory 10. Pulp Fiction