Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Badlands - Zerschossene Träume

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Badlands - Zerschossene Träume

      Badlands - Zerschossenen Träume 2
      1.  
        7 (0) 0%
      2.  
        4 (0) 0%
      3.  
        10 (1) 50%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        9 (1) 50%
      6.  
        5 (0) 0%
      7.  
        2 (0) 0%
      8.  
        3 (0) 0%
      9.  
        8 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%


      Orginal Titel: Badlands
      Erscheinungsjahr: 1973
      Drehbuch, Produktion, Regie: Terrence Malick
      Darsteller: Martin Sheen, Sissy Spacek, Warren Oates, John Carter, Ramon Bieri

      Kurzinhalt: Der rebellische Kit und seine neue Freundin Holly, eine behütete Bürgerstochter, erschiessen Holly's Vater, der gegen ihre Beziehung war, und fliehen.
      Auf der Flucht vor der Polizei ziehen sie eine blutige Spur quer durch South Dakota und Montana, ihren Illusionen von Vergehen und Vergeltung folgend. Doch lange können sie ihr vermeintliches Idyll nicht aufrecht erhalten. Ihre Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen und auch ihre junge Liebe droht zu zerbrechen.





      Badlands war 1973 Terrence Malick's Regiedebut. Der Film erzählt eine Bonnie & Clyde Story in, für Terrence Malick typisch, poetischen Bildern und mit ebenso poetischer Sprache. Badlands war Vorlage für Quentin Tarantino's True Romace / Natural Born Killers Drehbuch was auch sehr deutlich in Tony Scott's True Romance spürbar ist. Sowohl das musikalische Hauptthema als auch die Monologe der etwas naiven weiblichen Hauptfigur erinnern stark an Badlands. Wogegen Natural Born Killers eher das willkürliche und gewissenlose Vorgehen der Hauptfiguren zitiert.
      Ein weiterer erwähnenswerter Punkt ist das der so sehr Kamerascheue Regisseur Terrence Malick einen kleinen Cameo in dem Film hat. Als Vertreter klopft er an die Tür, eines von den zwei Hauptfiguren besetzten Hauses.
      Ein ebenso wunderschöner wie bitterer Film. Man empfindet ebenso Sympathie wie Verachtung für die Hauptfiguren. Martin Sheen verkörpert Kit's naiv brutale Lebensphilosophie ebenso glaubhaft und eindringlich wie Sissy Spacek seinen naiv verwöhnten Anhang, anfänglich fasziniert später gelangweilt die Taten ihres Freundes billigend. In den Filmen Natural Born Killers und True Romance ist Badlands allgegenwärtig, wer also die beiden Filme mag muss Badlands unbedingt gesehen haben, obwohl Malick's religiös und poetisch angehauchte Filmsprache eigentlich immer einen Blick wert sein sollte. Der Mann ist einfach ein genialer Regisseur.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dein Vater“ ()