Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Das gibt Ärger (This Means War) [McG]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Filmstarts war auch von "Jack & Jill" begeistert (obwohl, in Wahrheit eher nicht ^^).

      Aber ich freue mich trotzdem und hoffe auf einen netten Zeitvertrieb auf Mr. & Mrs. Smith Niveau.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Jigsaw
      2. Stranger Things (Season 2)
      3. It (2017)
      4. Death Note (Season 1)
      5. The Babysitter
      6.Gerald's Game
      7. Man In An Orange Shirt (Season 1)
      8. Wonder Woman
      9. Dragon Ball Super (Season 3)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2017
      1. Star Wars: The Last Jedi
      2. Call Me By Your Name
      3. Leatherface
      4. Cult Of Chucky
      5. Beach Rats




      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Ich kann mir vorstellen das McG in dem Genre was reißen kann. So ein bißchen sinnfreie Komödien mit überzogener Bummbumm-Action. Mit den Engeln konnte er da ja Erfolge feiern. Große Filmkunst wird es natürlich nicht sein.

      Leider leider leider ... (oder anders gesagt: Hallelujah) ist das nicht so mein Genre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „disgraceland“ ()

      Sieht ganz danach aus, als hätte Filmstarts wohl wirklich ins Klo gegriffen mit seiner Kritik: Klick.

      Okay. Also kein Hardy, kein Pine und kein Filmstarts mehr. Und McG ... naja, wer Til Schweiger als Bösewicht besetzt - muss man da noch weiterreden? ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      anscheinend hat den film wohl wieder nicht einer vor mir gesehen was ?^^naja was solls ich bin auch reingegangen weil ich nichts weiter erwartet habe als eine nette actionkomödie mit drei netten hauptdarstellern und einer guten prise humor und das habe ich auch bekommen aber nicht mehr und nicht weniger ....

      chris pine und tom hardy sind schon 2 coole typen und sie harmonieren doch ganz gut als beste kumpels bei der cia ;) die gags der beiden sind gelungen und es gibt genug situationskomik ,reese witherspoon spielt solide ,sie muss ja auch nicht sonderlich viel tun als gut auszusehen für ihre beiden verehrer^^ heimlicher star am rande ist allerdings die freundin von wihterspoon im film ,die schon mal echt derbe sprüche vom stapel lässt :tlol:

      til schweiger als fiesling bleibt allerdings recht blass und hat nicht sonderlich viel screentime um die rolle dementsprechend auszufüllen ....

      was ich schade finde ist,dass fast die gesamte action im film schon im trailer zu sehen war :( es hätte etwas mehr sein können aber nun gut,ich kann nicht sagen dass der film langweilig war denn dafür hat die balance zwischen gags und action eigentlich ganz gut gepasst und ich wurde gut unterhalten 7,5/10
      kaum einer gesehen, naja auch gut.

      reese gehört zu meinen lieblingsschauspielerinnen, also musste ich ihn sehen.
      es ist und bleibt nur ne nette komödie, die ab und an witzig ist, die aber völlig unmoralisch ist. denn wer duldet schon ein 3er gespann in der liebe. wenn man den film nicht so ernst nimmt, ist er recht nett. reese wie immer eine augenweide. ihre beste freundin wohl das witzigste an dem film.

      Spoiler anzeigen
      ich hätte ja den anderen typen genommen, da er einfach ehrlicher war. bissel kitschig, dass er am ende wieder zu seiner ex findet. klischee eben.


      ach ja und til, nach seiner keinohrhasenreihe, kann ich ihm einfach keinen bösewicht abnehmen. war auch ziemlich dünn seine rolle.

      7/10 kurzen, dicken fingern.




      "Sei einfach du selbst, das Leben ist zu kurz um ein anderer zu sein"

      Schon lange her, dass ich den gesehen habe, aber ich muss da jetzt mal was dazu schreiben, da ich selten so einen schlechten Film gesehen habe. Ich wunder mich einfach, dass die Reese sich für so einen Mist zur Verfügung gestellt hat. Das hat sie doch gar nicht nötig, dachte ich jedenfalls...

      Story ist sowas von mies. Fängt wie ein Action Film an, in der Mitte ist es eine Beziehungskomödie mit einer unglaublich bescheuerten Inszenierung und gegen Ende wird das dann miteinander "verknüpft", was zum Heulen ist, weil es dermaßen mies ist. Und das Ende ist mehr als übertrieben, klischeehaft, unglaubwürdig - mit einem Wort zu beschreiben: SCHLECHT!!!!

      Was sollte das überhaupt? Sollte das witzig sein? - Kein bisschen! Sollte das eine gute Freundschaft zeigen? - Wohl kaum! Sollte das ein Actionfilm sein? - Bestimmt nicht! - Sollte das ein Liebesfilm sein? - :tlol: !

      Also da fällt mir echt gar nichts gutes zu ein...

      2/10 Punkten
      @Arzu

      Ich wundere mich sowieso immer mehr über Reese und ihre Rollen. Klasse fand ich lediglich "Water for Elephants", aber nahezu alle anderen Filme, ob nun diese langweilige Weihnachts-Komödie mit Vince Vaughn, den mittelmässigen Thriller "Rendition" oder eben die viel schwächere Mr. & Mrs Smith Version "This Means War", waren wirklich keine qualitativen Hits. 2005 war ein super Jahr für Reese. Sie hatte "Walk the Line" und "Just Like Heaven", zwei tolle Filme. Danach wurde es aber irgendwie... keine Ahnung. Wünsche mir wirklich, dass sie wieder bei besseren Filmen mitwirkt. Aber wie bereits geschrieben, immerhin war sie noch neben Pattinson im für mich hervorragenden Film "Water for Elephants" zu sehen. Mehr in der Richtung wäre wünschenswert.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Jigsaw
      2. Stranger Things (Season 2)
      3. It (2017)
      4. Death Note (Season 1)
      5. The Babysitter
      6.Gerald's Game
      7. Man In An Orange Shirt (Season 1)
      8. Wonder Woman
      9. Dragon Ball Super (Season 3)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2017
      1. Star Wars: The Last Jedi
      2. Call Me By Your Name
      3. Leatherface
      4. Cult Of Chucky
      5. Beach Rats




      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Original von carmine
      2005 war ein super Jahr für Reese. Sie hatte "Walk the Line" und "Just Like Heaven", zwei tolle Filme. Danach wurde es aber irgendwie... keine Ahnung. Wünsche mir wirklich, dass sie wieder bei besseren Filmen mitwirkt. Abe wie bereits geschrieben, immerhin war sie noch neben Pattinson im für mich hervorragenden Film "Water for Elephants" mitgespielt.


      wäre nicht die erste die nach einer vielversprechenden Karriere nur noch Schrott dreht. Cuba Gooding Jr. ist ein ähnlicher Fall, Oscar-Gewinner wie auch Reese, aber danach kam nix mehr und jetzt dreht er direct to video schrott in Osteuropa.

      Aber mir kanns wurscht sein, ich pers. halte nicht viel von Reese Whiterspoon, imho overrated die gute...
      @ carmine

      Ja, da kann ich dir nur zustimmen. "Wasser für die Elefanten" war OK, aber kein Vergleich zu "Walk the line" oder "Solange du da bist" , denn die beiden Filme sind mit Abstand die besten mit ihr. Wunder mich einfach, wieso sie so bescheuerte Filme dreht. Hätte gedacht, dass sie nach ihrem Oscar sich ihre Filme auch besser aussuchen kann.

      @ Sina

      Ja, da fällt mir noch die Halle Berry ein, die leider auch ein Händchen für Schrottfilme hat, seit ihrem Oscar.

      Ich mag Reese Witherspoon seit "Eiskalte Engel", aber ihre letzten Filme zeigen mir, dass sie leider kein gutes Händchen beweist, in Sachen gute Filme...
      ich fand noch sweet home alabama toll. klar liebeskitsch, aber ich mag ihn.

      den mit den elefanten sowieso. merke aber da ich 1-2 filmlücken habe, die ich nachholen muss. danke euch!




      "Sei einfach du selbst, das Leben ist zu kurz um ein anderer zu sein"

      ANZEIGE
      Original von Whoms
      für frauen gab es doch tom hardy zu sehen...hehe


      Und was willst du uns damit sagen? Wenn ein Film so dermaßen schlecht ist, kann ein gut aussehender Schauspieler auch nicht viel retten.

      @ Ladykracher

      Ich dachte, dass du Reese Fan bist? "Eiskalte Engel", "Walk the Line" und "Solange du da bist" gehören zu ihren besten Filmen, die man eigentlich als Fan kennen sollte :]
      Original von Selina
      Original von Whoms
      für frauen gab es doch tom hardy zu sehen...hehe


      Und was willst du uns damit sagen? Wenn ein Film so dermaßen schlecht ist, kann ein gut aussehender Schauspieler auch nicht viel retten.


      stimmt Männer habens leichter, die gucken gleich einen Porno.^^ :P

      zum Film selber: ganz ehrlich, mich hat der Regisseur schon abgeschreckt und scheinbar hatte ich mit meiner Vermutung recht.^^
      Es gibt ja eigentlich genug und logische Gründe um sich den Film nicht anzuschauen. Da wäre der erste Grund: Till ´´Keinohrhasen´´Nuschel-Schweiger. Der Mann geht gar nicht und wird auch niemals gehen. In Kinderfilmen, wo er den trottligen Onkel spielt ist er von mir aus noch ok ,weil er dann sich aus anderen Filmen raushält, aber wenn der kommende Tatort Komissar! auf hart und übel gefährlich machen will ,dann klappt einem nicht nur ein Messer in der Hosentasche auf sondern ein ganzes Arsenal welches den Machete neidisch dreiblicken lassen würde. Zweitens wäre da die letzte Bruchlandung vom Regisseur McG. Terminator die Erlösung, der ja der hoffentlich der letzte Sargnagel am Terminator Franchise war den diese zu Grunde gedrehte Reihe gebraucht hat um sich davon nicht mehr zu erholen. Und der letzte, was soll diese abschreckende deutsche Übersetzung?? Auf englisch so der Originaltitel: This means War, dagen der deutsche: Das gibt Ärger!! What the Fuck. Aber über fragwürdig auf keiner logischen Basis beruhende deutsche Übersetzungen ist ja eh schon ales gesagt.
      Aber der Film hat es nicht verdient nicht geschuat zu werden. Eine gute Komödie zu schreiben ist schwer aber hier hat sich wohl McG selbst rehabilitiert. Kurzum ist es ein gelungener Mix aus Buddy Movie und Komödie ,was ja fast schon eine Zwangehe darstellt. Oder gibt es einen Buddy Movie, der ohne Witz und dem gegenseitigen zuspielen der Bälle der Buddys auskommt??
      Die Geschichte um die es geht ist ganz simpel gestrickt und das ist auch gut so, so kann man sich auf die Charaktere konzentrieren und muss nicht ständig verschrobenen und versteckten Wendungen hinter her springen ,geistlich,gedanklich.
      Die verschiedenen FBI Bullen und trotzdem besten Freunde, Tuck und FDR verlieben sich in die gleiche Frau und benutzen nun ihr cooles FBI Spielzeug um am Ende das Herz der Angebeteten zu erobern...
      So weit so gut, denn der Film hat hier ein Schauspieler Paar gefunden mit Tom Hardy, dem Warrior und baldigen Endgegner von Batman und Captain Kirk Chris Pine , zu dem man sofort einen Zugang findet und das ist das wichtigste, die man echt sympatisch findet und gerne agieren sieht, ob nun mit der Angebetenten oder zusammen. Der Film lebt von den beiden Bullen Kumpels und ihren versuchen die Eine zu bekommen, um die es geht. Zum Glück nimmt sich der Film in keiner Szene ernst und treibt dann die Eskapaden der Beiden Rivalen bis auf die Spitze, so wird hier schon mal der Gegner per Betäubungspfeil schachmat gesetzt oder die komplette Wohnung geflutet. Acion gibt es dann ab und an auch und das nur dosiert und genau das ist gut so ,so wirkt der Film nicht zu actionlastig und setzt den Focus auf die Charaktere. Die hier wunderbar locker und leicht von allen verkörpert werden. Tut gut mal den Hardy in einer für ihn untypischen Rolle zu sehen.
      Auf ein Klischee ,welches auch schon in Die Hard zu beobachten war, kann der Film trotzden nicht verzichten und das ist die bescheuerte Namen für Deutsche in amerikanischen Filmen Logik. Warum heisst hier der böse Bube ausgerechnet Heinrich ? Laufen in Deutschland nur Leute mit miesen Namen durch die Gegend? Gabs nicht einen Namen mit Stil, ne hier heißt der böse Heinrich und sein Bruder Jonas.
      Seis drum, jeder Film hat seine kleinen Macken und die ,die dieser Film hat sind nicht der Rede wert eigentlich, aber mussten trotzdem mal gesgat sein, weil es ja sonst nichts schlechtes zu berichten gibt. McG hat hier einen lockeren und witzigen Film geschaffen ,der auch einige richtige Brüller hat, aber nicht auf die Adam Fäkal Sandler unlustige Witze Art sondern die Art von Witzen, die auch richtig krachen, so stürmt schon mal hier Tom Hardy ( so ganz kann er dann doch nicht aus senem Rollentypua )eine Paintball Party von Highschool Kids und balllert alle gnadenlos nieder, die nicht beim ersten Anzeichen sienes Angriffes das weite gesucht haben.
      Der Film wird wohl Frauen ,wie auch Männern gut gefallen und ist einer der Filme, die man zwar nicht im Kino geshen haben muss ,aber für zu Hause und einem gemütlich und witzigen Abend hat er die Qualifikation mehr als gut gemeistert . Weiter so McG und bitt keine Terminatoren mehr auf die Zeitreise schicken und den Bale dem Nolan seine Sorge sein.

      6,5/10
      Contrapasso - Wer spielt, der bezahlt


      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog
      Hab mir den Film dann doch mal zwischendurch gegeben und bin von meinem Misstrauen gegenüber ihm nicht enttäuscht worden. Der Film will eigentlich ein Mashup von Agenten- und Liebesfilm sein, die entsprechenden Ansätze sind auch da. Aber weder wird das ausgearbeitet noch können die Schauspieler die reichlich hölzernen Dialoge retten. Einige Action-Szenen sind ganz okay, dem Rest sieht man sein CGI an. Reese Witherspoon hat weder bei Tom Hardy noch bei Chris Pine spürbare Chemie - sie dürfte wohl als Fehlbesetzung gelten. Eine jüngere Darstellerin wäre vielleicht passender gewesen. Der Humor reicht gerade mal so für eine handvoll Schmunzler und auch ansonsten ist der Film so vorhersehbar wie der Sonnenuntergang. Allerdings haben sowohl Pine als auch Hardy und Witherspoon ihre hübsch ausgeleuchteten Momente. Wenn man also Hardcore-Fan von einem der Dreien ist, kann man sich hier zumindest ein paar "Hach"-Momente abholen. Und über Schweiger als Antagonist mit ca. 5 Sätzen und einer Screentime von ca. 30 Sekunden breiten wir mal den Autorenmantel des Schweige(r)ns. Mit so einem Rollenumfang könnte auch Anthony Hopkins nix machen.

      3 von 10 Patriot Acts

      :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."