Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Maureen O’Hara

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Maureen O’Hara

      Maureen O’Hara


      Maureen O’Hara (* 17. August 1920 als Maureen FitzSimons in Ranelagh, Dublin) ist eine irisch-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin. Nicht zuletzt wegen ihres feuerroten Haares wurde sie häufig in der Rolle der leidenschaftlichen Heldin mit stets integrer Gesinnung besetzt. O'Hara arbeitete häufig mit dem Regisseur John Ford und ihrem langjährigen Freund John Wayne zusammen.




      Biografie
      O'Hara wurde als Tochter eines Geschäftsmannes und der Altistin Marguerita Lilburn FitzSimons geboren. Im Alter von 14 Jahren stand sie erstmals im Abbey Theatre in Dublin auf der Bühne. Mit 17 Jahren erhielt sie eine Einladung für Probeaufnahmen in London. Ihr widerstrebte der Vorschlag zunächst und sie musste erst zu dieser Reise überredet werden. Bei den Probeaufnahmen traf O'Hara auf den Schauspieler Charles Laughton. Obwohl sie miserabel spielte, fand Laughton Gefallen an ihr. Während O'Hara nach Irland zurückkehrte, überredete Laughton seinen Geschäftspartner, ihr einen Vertrag zu geben. 1938 spielte O'Hara in Kicking The Moon Around und My Irish Molly zwei erste kleine Rollen. Alfred Hitchcock verpflichtete sie 1939 für seinen Film Riff-Piraten. Nach dem Erfolg mit diesem Film ging O'Hara zusammen mit Charles Laughton nach Hollywood. Gleich mit ihrem ersten Film Der Glöckner von Notre Dame, in dem sie an der Seite von Laughton die Rolle der Esmeralda spielt, gelang ihr der Durchbruch. Heute lebt sie an der Südwestküste Irlands in Glengariff, wo es im ortansässigen Pub ihren festen Stammtisch gibt.



      Filmografie
      * 1938: Kicking the Moon Around
      * 1938: My Irish Molly
      * 1939: Riff-Piraten (Jamaica Inn)
      * 1939: Der Glöckner von Notre Dame (The Hunchback of Notre Dame)
      * 1941: Schlagende Wetter (How Green Was My Valley)
      * 1942: Der Seeräuber (The Black Swan)
      * 1943: Dieses ist mein Land (This Land Is Mine)
      * 1944: Buffalo Bill – Der weiße Indianer (Buffalo Bill)
      * 1945: Der Seeteufel von Cartagena (The Spanish Main)
      * 1947: Das Wunder von Manhattan (Miracle on 34th Street)
      * 1947: Sindbad der Seefahrer (Sinbad the Sailor)
      * 1948: Belvedere räumt auf (Sitting Pretty)
      * 1950: Im Lande der Comanchen (Comanche Territory)
      * 1950: Rio Grande (Rio Grande)
      * 1952: Der Sieger (The Quiet Man)
      * 1952: Gegen alle Flaggen (Against all Flags)
      * 1954: Feuer über Afrika (Malaga)
      * 1959: Unser Mann in Havanna (Our Man in Havana)
      * 1961: Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt (The Parent Trap)
      * 1962: Mr. Hobbs macht Ferien (Mr. Hobbs Takes a Vacation)
      * 1963: Sommer der Erwartung (Spencer's Mountain)
      * 1963: MacLintock (McLintock!)
      * 1970: Wie ich dich liebe? (How Do I Love Thee)
      * 1971: Big Jake (Big Jake)
      * 1973: Das Letzte Word hat Tilb] (The Red Pony)
      * 1991: Mama, ich und wir zwei (Only the Lonely)
      * 1995: Der Ruf des Engels (The Christmas Box)
      * 1998: Cap to Canada
      * 2000: The Last Dance


      ANZEIGE