Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Barbara Steele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Barbara Steele

      Barbara Steele


      * 29. Dezember 1937 in Birkenhead, Cheshire

      Den Beginn ihrer Karriere stellt die Rolle der Fiona in der britischen Filmkomödie Mit dem Kopf durch die Wand (1958 ) dar. Zwei Jahre später spielte sie in Italien unter der Regie von Mario Bava ihre erste Hauptrolle in Die Stunde, wenn Dracula kommt. Die nächsten 15 Jahre spielte Steele vornehmlich Hauptrollen in Horrorfilmen wie Das Pendel des Todes und Die Hexe des Grafen Dracula, und wurde als Scream-Queen international bekannt. Sie selbst steht diesem Image etwas skeptisch gegenüber und bevorzugt Nebenrollen wie in Fellinis Achteinhalb und Volker Schlöndorffs Romanverfilmung Der junge Törless.

      Neben ihrer Arbeit beim Film, war sie auch im Fernsehen zu sehen. Seit den 80er Jahren war sie vermehrt als Produzentin von TV-Filmen und -Serien tätig und nur noch selten vor der Kamera aktiv. Nach der Scheidung von ihrem Mann, dem Drehbuchautor James Poe und dessen Tod, zog sich Barbara Steele weitgehend aus dem Schauspielberuf zurück, war aber gelegentlich als Produzentin tätig.


      Das Pendel des Todes


      Nightmare Castle (The Faceless Monster)

      Filmographie :
      1958 - Mit dem Kopf durch die Wand
      1959 - Das Mädchen Saphir
      1959 - Treppauf - Treppab
      1960 - Your Money or your Wife
      1960 - Die Stunde wenn Dracula kommt
      1961 - Das Pendel des Todes
      1962 - L'orribile segreto del Dr. Hitchcock
      1962 - Il Capitano del ferro
      1963 - Achteinhalb
      1963 - Le ore dell'amore
      1963 - Lo spettro
      1963 - Versuchung in Liebe
      1964 - I maniaci
      1964 - Les Baisers
      1964 - Helle Stimmen
      1964 - Danza macabra
      1964 - Zwischenlandung Düsseldorf
      1964 - Monocle blickt voll durch
      1964 - Amore facile
      1964 - Il lunghi capelli della morte
      1965 - 5 tombe per un medium
      1965 - Nightmare Castle (The Faceless Monster)
      1965 - Once upon a Tractor
      1965 - I soldi
      1966 - Ein Engel für den Teufel
      1966 - Der junge Törleß
      1966 - Die unglaublichen Abenteuer des hochwohllöblichen Ritters Branca Leone
      1966 - La sorella di Satana
      1968 - Fermate il mondo ... voglio scendere
      1969 - La amante estelar
      1968 - Handicap
      1968 - Die Hexe des Grafen Dracula
      1969 - Honeymoon with a Stranger (TV)
      1974 - Caged Heat - Das Zuchthaus der verlorenen Mädchen
      1975 - The Space-Watch Murders (TV)
      1975 - Shivers (Parasiten-Mörder)
      1977 - Ich hab dir nie einen Rosengarten versprochen
      1978 - Pretty Baby
      1978 - Piranhas
      1978 - Die Klassenlehrerin
      1980 - Psychock
      1990 - Dark Shadows (TV)
      1994 - Tief oben
      1999 - Der Prophet - Fist of Doom
      2008 - The Boneyard Collection
      2008 - Her morbid Desires
      2012 - The Butterfly Room
      2014 - Lost River
      2015 - The Mill at Calder's End
      2016 - Le Fantôme
      2016 - Minutes Past Midnight


      Die wahrscheinliche berühmteste Filmszene von Barbara Steele ... und ihre Folgen:


      Die Stunde wenn Dracula kommt
      -----------------------------------------------


      Immer dann, wenn man mal wieder die Scream-Queen des Horrorfilms sucht, fällt mir nur eine einzige ein, die diesen Namen auch wirklich verdient: Barbara Steele. Tauchte sie in einem Horrorfilm auf, beherrschte sie den Streifen nach Belieben ... egal wer ihre Partner waren. Unvergessen natürlich ihre Darstellung der Hexe Asa in "Die Stunde wenn Dracula kommt" - und selbstverständlich auch die Szene, in der Barbara alias Asa die Maske des Todes aufs Gesicht geschlagen wird. Die Szene ist eine meiner frühsten Jugenderinnerungen im Horror-Genre und bis heute zählt der Streifen zu meinen Lieblingsfilmen.
      Aber auch ihre Darstellungen in "Die Hexe des Grafen Dracula" (kurz aber einprägsam), "Das Pendel des Todes" (ein überragendes Duell mit Altmeister Vincent Price) oder später in Kultstreifen wie "Piranhas" oder Cronenbergs "Shivers" bleiben unvergessen. Mittlerweile weit über 70 Jahre kehrt sie nun endlich mal wieder auf die Leinwand zurück - in dem Thriller "The Butterfly Room" an der Seite einer anderen Horror-Ikone: Heather Langenkamp aus "Nightmare on Elm Street". Von ihrer Ausstrahlung hat die Steele ganz sicher nichts verloren, aber am überzeugendsten (und bedrohlichsten) wirkte sie immer in den oben erwähnten Horror-Klassikern.


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Auch wenn es anscheinend niemanden sonst interessiert: Die Grand Dame des Horrorfilms ist mit fast 80 immer noch aktiv und hat nichts von ihrer Ausstrahlung verloren. Filme wie z.B. "Butterfly Room" (2012) werden allein durch ihre Anwesenheit erst sehenswert ... und die Klassiker, an denen sie mitgewirkt hat, sind eh über jeden Zweifel erhaben.



      Butterfly Room (2012)