Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

King Arthur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ...naja...das vielleicht...aber ich hätte schon mit ein paar mehr zusätzlichen Szenen gerechnet...war etwas mager wie ich finde...
      ANZEIGE
      Nach dem Film weiss man vor allem eines ganz genau: DIESE Geschichte ist neu, zumindest zeitweise. "King Arthur" kommt ohne die Mythen um die Legende erstaunlich straff daher und erzählt den Zuschauern die Story mit einem Merlin, der zwar Zauberer sein soll, letztlich aber doch nur Krieger ist, mit einem jungen, sehr überzeugenden Arthur in der Hauptrolle und - zugegeben - einer gewöhnungsbedürftigen Guinevere, die mehr Amazone, als Königin ist.
      Alles in Allem hat mich der Film sehr gefesselt, obwohl ich kein Fan dieser Geschichte bin. Überzeugend fand ich vor allem die Darsteller, die, weil sie doch recht unbekannt sind, erstaunlich erfrischend waren.

      gruss Tom :D
      Hab die DVD (Directors Cut) zu Weihnachten bekommen.

      Hat zwar mit der Sage nicht mehr viel zu tun der Film, hat mir aber dennoch gut gefallen. Liegt vor allem an den interessanten Charakteren wie den Sachsen Anführer, sehr genial gespielt. :goodwork: Oder auch an Clive Owen als Arthur und natürlich Mads Mikkelsen als Tristan. Der hat mit seinem Falken ne wirklich coole Rolle abbekommen und darf sogar groß den Sachsen Anführer herausfordern. :grins:

      Der Film erreicht zwar nicht die Klasse von Genregrößen wie Braveheart, aber um einiges unterhaltsamer als Troja und Alexander z. B. fand ich ihn schon.

      8/10 Tafelrunden
      Ich liebe diesen Film. Tolle Effekte ( die Eisplatte :] ), gute Schauspieler ( Clive Owen, Keira Knightley, Mads Mikkelsen) und die Verfilmung einer meiner Lieblingssagen. Hab mir die DVD gekauft, schade nur, dass keine Interviews drauf sind. Aber das behind the scenes feature war schon gut.

      Hier ist mir Mads Mikkelsen (Tristan) zum ersten mal so richtig aufgefallen. Obwohl er nicht viel sagt, hat er doch eine unglaubliche Präsenz.
      My talent I save for writing, my genius for living. Oscar Wilde

      Lieblingsfilme

      Persuasion, Pride & Prejudice, Sense & Sensibility, The Piano, Gosford Park,
      The Full Monty, Gladiator, Jane Eyre, The Shipping News
      Original von Guinivere
      Ich liebe diesen Film. Tolle Effekte ( die Eisplatte :] ), gute Schauspieler ( Clive Owen, Keira Knightley, Mads Mikkelsen) und die Verfilmung einer meiner Lieblingssagen. Hab mir die DVD gekauft, schade nur, dass keine Interviews drauf sind. Aber das behind the scenes feature war schon gut.

      Hier ist mir Mads Mikkelsen (Tristan) zum ersten mal so richtig aufgefallen. Obwohl er nicht viel sagt, hat er doch eine unglaubliche Präsenz.


      Jo, die Präsenz und Ausstrahlung von Mads ist in dem Film wirklich erstaunlich! Da war ich echt überrascht, da ich davon ausgegangen bin, das er nur ne ganz kleine Rolle hat und nur kurz auftaucht, aber er ist ja dann doch oft an der Action beteiligt. :D Den Soundtrack find ich übrigends auch echt klasse! Muss mir den Film bald noch mal ansehen! :D
      Habe den Film vor geraumer Zeit im DC gesehen und was soll ich sagen .... Bwwwaaaaaa, was für ein Machwerk! :aargh:

      Hatte beim sehen noch die Kritiker im Ohr, die das ganze als "bombastisches Schlachtenfeuerwerk" betitelten. Ich fragte mich die ganze Zeit: "Ja, wo denn?" :headscratch: Ich habe die ganze Zeit versucht die "King Arthur"-Hysterie zu verstehen, aber der Funke sprang nicht über. Nicht mal die Kamera von Slawomir Idziak konnte mich überzeugen. Hatte deshalb schon vor "Harry Potter und der Orden des Phönix" Angst, weil ich "Arthur" vor dem gesehen habe und die ganze Zeit dachte: "Die Kamera ist ja voll langweilig!" :O Aber zum Glück macht der Regiessur noch ne Menge aus. :bow: (Unter der Regie von David Yates hat Idziak wundervolle Bilder geschaffen, aber in "Arthur" .... tz,tz,tz :nono: ) Und die angeblich so toll choeokrafierten Kämpfe ... also ich fand die sooooo langweilig. Keine Spannung. Nix. Rein gar nix, was mich mitgerissen hätte. Und das man Til Schweiger dann noch als bösen Sachsen gecastet hat stellte für mich die Spitze des Eisbergs dar. Har Har, böse Deutsche! :headbash: Insgesamt schien auch der Rest des Casts keine große Lust zu haben. Clive Owen und Kira Knightley spielten als wären sie nur wegen der Gage dabei. Das war so lustlos und gezwungen. Und von den sehr frei interpretierten, historischen Hintergrund fange ich lieber gar nicht erst an. So nach dem Motto: "Das gucken eh nur kleine, picklige 14jährige! Was verstehen die schon von Geschichte?!"
      Und Hans Zimmers Soundtrack klang auch nicht so als ob der gute Mann mit Feuer bei der Sache gewesen wäre. Das war irgendwie so ein Standart-Hans-Zimmer-Score von der Stange. Ich liebe Zimmers Musik, aber dort klang er echt wie ... nun ja, ein Mann der auch nur für Geld arbeitet.

      Ich würde dem Film an guten Tagen 5/10 und an schlechten Tagen 4/10 geben - Ohne Clive Owen und Kira Knighley wären's wahrscheinlich noch weniger Punkte.

      DIESER FILM IST ZUM EINSCHLAFEN!!!!!!!!!!


      Hmm, vielleicht bin ich ja einfach auch nur "Gladiator"-"Königreich der Himmel"-"Herr der Ringe"-Verwöhnt, wie? :tlol: Ja, das wird's sein! Ich gebe mich mit geringerem nicht zufrieden. :]


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      Ich habe den DC nie gesehen, fand den Film in der normalen Fassung schon so langweilig, das ich nie Interesse hatte den DC zusehen. Ich habe "King Arthur" damals im Kino gesehen, bin wirklich fast eingeschlafen, dabei dachte ich es wird ein Unterhaltsames Historien-Epos, da noch Bruckheimer Produzent war und der Cast liest sich gut. Aber nix da, pure langeweile, nicht einmal die Kampfszenen waren unterhaltsam. Die Schauspieler fand ich auch schlecht, ich finde Owen, Knightley und co. sonst gut, aber in diesem Film fand ich die schlecht. Ausser Mads Mikkelsen, der war einiges besser. "King Arthur" ist genau wie "Koenigreich der Himmel", den ich genau so langweilig fand... 2.5/10.
      Original von DarkWizard

      Hmm, vielleicht bin ich ja einfach auch nur "Gladiator"-"Königreich der Himmel"-"Herr der Ringe"-Verwöhnt, wie? :tlol: Ja, das wird's sein! Ich gebe mich mit geringerem nicht zufrieden. :]


      Wieso, du magst doch auch die Harry Potter Filme? :headscratch: :tlol:

      So gehen die Meinungen außeinander. ;) Ich find den King Arthur DC meilenweit besser, unterhaltsamer als Königreich der Himmel.