Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Batman (Reboot)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Original von Dr. Seltsam
      Hier war ja nen 3/4-Jahr nix mehr los. Gibts irgendwas neues zu der Serie?


      Meinst du nicht, dass etwas gepostet worden wäre, wenn es was neues zu berichten gäbe?

      Vor dem Dark Knight Rises-Start 2012 wird sich in Sachen Batman-Serie wahrscheinlich ohnehin nicht viel tun. Ich rechne daher, wenn sie kommt, mit einem Start frühestens irgendwann 2013.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE
      Ich habe mir mal Gedanken zu einem möglichen Cast gemacht und das in einem Video verarbeitet:

      youtube.com/watch?v=KBjZXoCP0QQ

      Ich hoffe, es gefällt dem ein oder anderen von euch, beziehungsweise regt zu Diskussion an. Teilweise beinhaltet das Video eigene Wünsche, teilweise habe ich Wünsche aus Fanforen aufgegriffen, die ich selbst interessant fand.

      Reboots sind so eine Sache. Dass sie oft von einem Kreativitätsverlust von Seiten Hollywoods zeugen, sehe ich auch so. Bei einigen Genres (zum Beispiel Comicverfilmungen) sehe ich allerdings davon ab. Comicfiguren werden seit Jahrzehnten uminterpretiert und in neuen Gewändern dargestellt. Meiner Meinung nach darf das dann auch für die Kinoleinwand gelten. Für mich müssten nur ein paar Faktoren stimmen, beispielsweise der zeitliche Abstand (man könnte Batman nach "The Dark Knight Rises" auch mal fünf Jahre ruhen lassen) und die filmische Optik (es bräuchte eine Filmreihe, die sie inhaltlich und optisch von Nolans Werken absetzt).

      Ich würde es großartig finden, wenn Guillermo del Toro die Regie übernehmen würde und die Macher von "Arkham Asylum" und "Arkham City" ebenfalls an Bord wären. :)
      wärs nicht sinvoll mal andere comichelden aud die große leinwand zu bringen? Es gibt so viele Im Dc universum. Icvh finde jeder comicheld hätte die chance für die große leinwand. Mit dem richtigen Regisseur auf jeden Fall. Bei Marvel funktioniert es doch auch. Und mir kann keiner erzählen das ein iron man oder thor bekannter ist als ein flash oder nightwing.

      Wenn ein Batman Reboot dann Batman of the Future.Dann wäre es noch nicht mal ein Reboot. :D Wär auf der großen leinwand auch sehr spannend.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Wer ist ein würdiger Ersatz für Nolan ?

      Das Forbes-Magazine hat eine Liste von potenziellen Regisseuren zusammengestellt, die für das "Batman Reboot", als Nolanerstatz in Frage kämen.

      Ben Affleck ("The Town, Gone Baby Gone")
      Duncan Jones ("Source Code, Moon")
      Nicolas Winding Refn ("Drive")
      Guy Ritchie ("Sherlock Holmes, Snatch")
      David Yates (last four "Harry Potter" films)
      Neill Blomkamp ("District 9")
      Matthew Vaughn ("X-Men: First Class, Kick-Ass")
      Rupert Wyatt ("Rise of the Planet of the Apes")
      Zack Snyder ("Man of Steel, Watchmen, 300")
      Darren Aronofsky ("Black Swan, The Wrestler")

      Link(Quelle): worstpreviews.com/headline.php?id=24567&count=0

      Nun stellt sich die Frage, wenn könntet ihr euch am besten vorstellen, bzw. wer wäre der richtge Ersatz ?

      Link(Quelle): worstpreviews.com/headline.php?id=24567&count=0


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Ben Affleck ("The Town, Gone Baby Gone")
      Duncan Jones ("Source Code, Moon")
      Nicolas Winding Refn ("Drive")
      Guy Ritchie ("Sherlock Holmes, Snatch")
      David Yates (last four "Harry Potter" films)
      Neill Blomkamp ("District 9")
      Matthew Vaughn ("X-Men: First Class, Kick-Ass")
      Rupert Wyatt ("Rise of the Planet of the Apes")
      Zack Snyder ("Man of Steel, Watchmen, 300")
      Darren Aronofsky ("Black Swan, The Wrestler")



      die Hälfte von denen kann man knicken imho.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Original von burtons
      die Hälfte von denen kann man knicken imho.


      Mindestens! Jedenfalls, was einen Reboot angeht. Das ist mir aber eh ein Dorn im Auge, weil die Batman-Filme noch viel zu frisch sind.




      Instagram
      Da kann man wohl schon so einige Namen streichen. Snyder ist schon an Superman dran, Aronofsky hat vor Nolan "Batman Begins" schon abgelehnt, Vaughn ist an den X-Men beschäftigt und so weiter und so fort.

      Wenn man den "Batman-Reboot" mal so richtig überzeichnet und im Gegenpart zum "realistisch/authentischen" Nolan-Batsie sehen will, wäre Guy Ritchie wohl die einzige Option der Reihe, die möglich wäre. Aber ich bezweifle, dass man die Reihe in diese Richtung gestalten würde.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Original von GregMcKenna
      Aber ich bezweifle, dass man die Reihe in diese Richtung gestalten würde.


      Eben. Besonders, nachdem man auch Spidey einen für die Comics untypischen, schmutzigen, düsteren Look verpasst hat. Ein Reboot kann von mir aus in 10-20 Jahren kommen, aber bitte nicht schon jetzt! Spidey kommt mir auch viel zu früh.




      Instagram

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „patri-x“ ()

      also Zack Snyder muss sich erst für mich beweisen, bisher hat der Typ nur Schauwerte zu bieten gehabt, mehr nicht. Superman wird seine Probe für mich.

      David Yates - kein Kommentar, Batman soll nicht rüberkommen wie ein Potter-Film, ausserdem ist der Typ nur ein Auftragsregisseur von der Stange.

      Ben Affleck- hätte ich nie gedacht, aber als Regisseur ist der Mann lichtjahre besser wie als Schauspieler, wäre durchaus interessant, aber eher wahrscheinlich für all die die Batman realistisch haben wollen.

      Guy Ritchie - no way. Sry aber der Typ ist ein Tarantino für arme für mich und Sherlock Holmes ist albern, ähnlich wie Wild Wild West und Konsorten.

      Neil Blomkamp - ok gut D9 war ein Klasse Debüt auf Kinoebene, würde aber gerne von ihm noch ein paar andere Filme sehen bevor er sich so einem Schwergewicht wie Batsy widmen darf.

      Duncan Jones - weiss nicht ist so eine Sache, Moon fand ich gut, doch Source Code soll ja nur mäßig sein. Die Wahrheit bei ihm liegt wohl dazwischen.

      Zu Wending und Wyatt kann ich jetzt nix sagen.

      blind Vertrauen würde ich glatt Aronofsky (ich trauere ja ihm immer noch hinterher das er Wolverine ne Absage gegeben hat) und Matthew Vaughn, doch der ist mit X-Men genug beschäftigt.
      Original von Whoms
      david fincher fehlt...hehe


      eigentlich hab ich diesen Satz von einem anderen User erwartet, lol.

      ....

      naja bis ein Batman-Reboot kommt vergeht eh noch ein Weilchen da werden vielleicht wieder ganz andere namen attraktiv.

      Noch was kurz zu der Dauer wann ein Remake erscheinen soll und wann nicht. Ziel für Spider-Man WAR eine Fortsetzung mit Raimi als Regisseur und Maguire als Spidey, da man sich aber einfach nicht einig werden konnte entschied man sich für einen Neuanfang auf anderer Ebene und ich find das nicht schlecht, wer sich damit anfreunden kann der hat eine Neue Reihe/Film, wer sich über den Zeitpunkt nervt der guckt sich halt den Film in 10 oder 20 Jahren an, aber es gibt eigentlich kein zu spät/zu früh für ein Reboot, das fällt wenn überhaupt eher auf Fortsetzungen oder Prequels.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()