Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Flatliners (Remake)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Flatliners (Remake)

      Ja auch von Flatliners ist ein Remake geplant

      comingsoon.net/news/movienews.php?id=81553


      Also um das Original zu schlagen muß der schon ordentlich schocken.

      Vom Cast her kann man den wahrscheinlich sowieso nicht schlagen.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Ich habe Flatliners noch nie gesehen und habe auch nie die rechte Lust verspürt, trotz der namhaften Besetzung.

      In diesem Fall würde ich mir ein Remake schon eher anschauen und vielleicht würde ich dann auch Lust aufs Original bekommen.

      Und ich glaube, das es vielen so geht. Schauen das Remake und bekommen dadurch erst Lust das Original zu sehen.

      Man sieht also, das ein Remake auch eine Chance für das Original werden kann. ;)
      Das ist arrogante Anmaßung!
      Ich hatte den damals auch im Kino gesehen. Langweilig fand ich den jetzt nicht gerade, aber auch nicht so der Burner. Schumacher kann durchaus gut inszenieren, nur hat irgendwas gefehlt. Bei Julias Visionen konnte ich nur gähnen, da kam irgendwie nichts rüber und auch die Auflösung war IMHO nix. Bei Baldwin fand ich das ziemlich lustig, auch bei Bacon war der "Alptraum" nicht uninteressant. War auch der, der mich an mich selbst erinnerte (es gab bei mir auch jemanden, den ich als Kind geärgert hatte, was mir später leid tat und ich mich mit der Person ausgesprochen hatte). So gesehen war das ein Punkt, in dem ich mich selbst wieder entdeckt hatte - und das ist ja für einen Film schon klasse.

      Sutherland hat's am härtesten erwischt. Aber im Grunde waren überall die Auflösungen etwas unspektakulär. EIn Remake würde ich mir gerne ansehen, auch wenn's schwer wird, diesen "All-Star-Cast" zu wiederholen.
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      bei den ganzen remakes darf man nicht vergessen, dass die 16 - 28 jährigen die originale absolut nicht kennen. nicht mal der name ist denen geläufig. die zeiten sind vorbei wo man klassiker als kind oder jugendlicher im ARD nachtprogramm sich zu gemüte führt. bei der neuen kinozielgruppe muss alles perfekt sein, alte schinke würden die sich nicht mehr ansehen. erst ab der generation 30+ (unter jugendlichen auch bekannt als dinosaurierer) läuten die glocken wenn sie die folgenden titel hören:

      robocop
      total recall
      flatliners
      nightmare on elmstreet
      fright night
      assault on precinct 13
      dawn of the dead
      the fog
      clash of the titants
      etc.

      selbst bei Conan haben die teilweise keine ahnung, dass arni schon mal einen film darüber gedreht hat. letztens war ich an einer party und ein 20-jähriger hat mir mit wässrigen augen gesagt, dass der kommende Conan film eine spielverfilmung sei. :nono: world of conan... alles klar.


      flatliners hat durchaus potenzial für eine fortsetzung, bzw. remake. ich denke nicht, dass die den film 1:1 kopieren. aus dem thema lässt sich mehr machen.

      "heute ist ein guter tag, nochmal flatliners anzusehen"
      Ich habe auch echt 0 Erinnerungen an den Film.
      Zu dieser Zeit wollte ich immer selber einen Film drehen, und hatt ne ähnliche Filmidee. :D
      Das hatte mich so geärgert, eben weil ich den Film so spannungslos fand.
      Ich könnte dem Film ja noch ne Chance geben. Nach 20 Jahren sieht man vieles anders.

      Trotzdem könnte man aus der Story glaube ich noch viel mehr rausholen.
      Neben der damals dem Film zuträglichen Medienbombe mit Kiefer und Julia war es wohl am meisten Joel Schumacher, der alte Hippie, der den Film für mich interessant gemacht hat. Die Chaotenclique, St. Elmo's Fire und vor allem Flatliners hatten mir damals sehr gut gefallen. Hängengeblieben ist der Film vor allem wegen den Parallelen von Kevin Bacons "Jugendsünden" mit den meinen...
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      ich war ca. 13 jahre alt als ich ihn gesehen habe und fand den richtig gut.
      bis auf baldwins sünden fand ich alle anderen recht gruselig. besonders sutherlands sünde(n) haben es mir richtig gegeben. bei der szenen mit dem [/spoiler]hund
      Spoiler anzeigen
      hatte ich immer eine gänsehaut.

      ich fahre nachher zu müller und kauf mir die dvd. mal sehen welchen eindruck er nach fast 10 oder 15 jahren bei mir hinterlässt.
      ANZEIGE
      Der Director is schonmal ein guter Anfang, trotzdem frage ich mich wie man sich eine moderne Umsetzung vorstellen kann, ich kann mich zwar nicht mehr so gut an das Original erinnern (ich mochte es) aber kann mir jetzt irgendwie nicht vorstellen was man da gross aendern kann.

      Spoiler anzeigen
      Vielleicht einfach dass sie keine Visionen bekommen und dann hat sich die Sache schnell geklaert
      Das Original war top. Aber Hollywood macht echt nur noch Fortsetzungen oder Remakes oder Reboots....
      So langsam wird das wirklich langweilig. Technisch war das Original sehr gut. Von der Besetzung zu der Zeit unschlagbar für diese Story und technisch muss man da nicht viel machen...

      Wozu ein Remake? Wenn überhaupt sollte man mittelprächtige Filme remaken - da kann man was verbessern....

      Was schlimm ist... Ich guck den Kram dann auch.... auch wenns meist Ernüchternd ist, hoffe ich auf gute Neuverfilungen wie Dawn of the Dead, TCM oder Evil Dead....

      Das Problem ist, ich mochte Kevin Bacon und Kiefer Sutherland immer gerne.... Ob die wieder ne Besetzung finden, die ich so mag?

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      "Flatliners" ist ein sehr guter Film von Joel Schumacher. Leider hat der Regisseur gerade unter Kritikern nie wirklich die großen Befürworter gehabt. Peter Hymas dito (sogar noch schlimmer). Aber bei Filmguckern sehr beliebte Regisseure. Weil die technisch gut versiert sind und interessante Geschichten erzählten. Und darum wird man sich bei deren Filmen auch immer wieder bedienen. Das "Zeug" spricht die Leute an. Wie eben auch "Flatliners". Sutherland und Bacon sind extrem charismatische Schauspieler, damals wie heute. Das wird wohl das größte Problem bei dem Remake darstellen. Mit Ellen Page kann ich weniger anfangen. Die hatte ihren großen Moment in "Juno". Naja mal schauen. Große Hoffnung setze ich in diesen Filme nicht, nein.

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Joel Schumacher hatte hiermit einen seiner besten Filme abgeliefert - neben (auch mit Sutherland) Lost Boys in meinen Augen... Aber ihn deswegen als wirklich guten Regisseur bezeichnen? Also ich kann mich noch an Arnie als Mr. Freeze erinnern.... Und George Clooney als Batman... und das hat er so inszeniert, dass hier plus (Clooney) mal plus (Batman) minus (der Film) ergab...

      Aber zu dem Remake: Geb dir Recht :)

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Jetzt wird er wieder auf "Batman & Robin" reduziert. Wie immer. m(

      "Falling Down", "Der Klient", "Die Jury", "8mm", "Makellos", "The Lost Boys", " Nicht auflegen!", "Seitensprünge", "Die Journalistin" usw. Für mich ein wirklich guter Regisseur. Selbst sein Scheitern ("Das Phantom der Oper", "Number 23") ist sehenswert. ^^

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin