Hannibal (NBC) - Season 01 und 02

      Hannibal (NBC) - Season 01 und 02

      Hannibal


      In der Reihe 'so richtig dumme Serienprojekte', scheint ein neuer Kandidat für die Spitzenposition gefunden zu sein:

      Bryan Fuller, seines Zeichens Erfinder und Showrunner des Kritikerlieblings Pushing Daisis, die 2009 von ABC abgesetzt wurde, hat sich nach dem offenbar noch immer in der Entwicklung befindlichen Munsters-Remake eine weitere Ikone des Horrorfilms für eine Neuaufbereitung geschnappt: Hannibal Lecter.

      Produziert für Gaumont International Television und ausgeführt durch Produzentin Martha De Laurentiis, die immerhin für drei von fünf Lecter-Filmen (mit)verantwortlich war, hat NBC Fuller damit beauftragt, einen Piloten zu schreiben. Falls der Sender Gefallen an diesem finden sollte, hat man sich um Bob Greenblatt gleich mal dazu verpflichtet, ohne Pilotsichtung eine 13-episödige erste Staffel zu bestellen.

      Dexter für's Network-TV also? Ich verstehe ja den Reiz, heutzutage eher Antihelden und Verbrecher als Hauptakteure in Serien zu zeigen, aber einen manipulativen, kaltblütigen und unberechenbaren Kannibalen als Protagonisten in einer (wenn's gut läuft) langjährigen TV-Serie? Mit was soll der Zuschauer denn noch alles mitfiebern?

      Noch ist nicht bekannt, in welcher Zeitperiode die Serie spielen soll, also ob vor oder nach der Filmreihe ... oder vielleicht doch mittendrin? Denn Gott weiß, die Mystik des Charakters wurde ja wahrlich noch nicht genug auseinandergenommen und flachgetrampelt. Ich mag den Film The Silence of the Lambs sehr, aber was mit dieser Serie erreicht werden will, kann ich ehrlich gesagt nicht begreifen. Ach, und wer sich freut, dass eine alte Lecter-Veteranin mit von der Partie ist: De Laurentiis war an allen Lecter-Filmen der Post-Hopkins-Ära beteiligt, aber mit dem Klassiker Silence of the Lambs hatte sie nichts zu tun. So viel also dazu ...

      ... Quelle nicht zu vergessen: Deadline.com

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Hannibal Lecter wurde schon von seinem eigenen Schöpfer Thomas Harris verschandelt, und damit meine ich jetzt nicht den mässigen Film, sondern das Buch, das ebenfalls ne Enttäuschung war. Also ist das jetzt eh egal. Ich denke man könnte sogar mit einer Serie über Lecters Vergangenheit ihm mehr Profil verleihen und interessanter machen, das größte Problem wird eh der Hauptdarsteller sein der im Vgl. zu Hopkins nur verlieren kann (und bitte kommt mir jetzt nicht mit dem Ledger - Vergleich!^^).
      Ich verstehe den ganzen Hype um den Charakter ehrlich gesagt nicht. "Schweigen der Lämmer" war und ist ein genialer Film und der Charakter des Hannibals ist verdammt gut gespielt. Und was war dann? "Roter Drache" ist für mich kein besserer Film als "Blutmond", indem der Lector von Brian Cox doch schon anders war. Der Film "Hannibal" war sehr enttauschend, aber meiner Meinung nach sogar bzw. leider noch besser als das Buch (was ja mal eine seltene Ausnahme ist).
      Und über diesen FIlm mit jungen Hannibal Lector muss man glaube ich gar nicht viel sagen.

      Alles in allem ... sollen sie machen was sie wollen aber ich denke das wird nichts.
      Die Bücher habe ich nie gelesen, die Filme von Demme und Scott fand ich aber grandios. Man könnte, gescheite Autoren vorausgesetzt, da sicher noch so manches rausholen. Ich denke da an die Zeit, in der Hanni noch als Psychiater praktiziert hat (wie z.B. die Rückblendeszene in Hannibal).

      Aber burtons hat recht: die Sache steht und fällt mit dem Darsteller und gegen Hopkins Vorlage ist nur schwer anzukommen. Ich sage ja nicht, dass es keinen gibt, der es schaffen könnte, aber die Wahrscheinlichkeit geht gegen null. Da ich sowieso selten TV schaue, kann's mir ja egal sein, sollen sie's versuchen. Vielleicht finden die ja einen, der Hanni mit der gleichen "Würde" verkörpern kann bzw. der die Figur zum (TV-)Leben erweckt. Zu erzählen gäbe es sicher noch so manches...
      Ben Affleck is the GODDAMN BATMAN!!!! ;-))

      And Michael Douglas the friggin' PYM!!!
      In einer gut gemachten Serie besteht nunmal die Möglichkeit, den Personen wirklich Charakter zu verleihen. Deswegen könnte das ganze Projekt sehr interessant werden.
      Als Darsteller schwebt mir eigentlich nur John Lithgow vor. Aber das wäre jemand der diesen Charakter ganz bestimmt ausfüllen kann. In Dexter war er als Arthur Mitchell grandios.
      ich weiss net was ich von halten soll

      ich mag die figur sehr - und mag alle 3 Filme (ja drei :D )- verstand auch nie das bashen von "Hannibal"

      ich seh das ganze aber auch unter keinem guten stern

      besser die finger von lassen - und noch einen hannibal film - mit einem in würde gealterten monster gespielt von the one and only hopkins

      naja mal sehen wies wird


      Ich habe Dinge gesehen ...
      ... die ihr Menschen niemals glauben würdet ...

      ‘Hannibal’ castet Hugh Dancy.

      Wie Deadline meldet, wurde mit dem britischen Schauspieler Hugh Dancy, eine wichtige Hauptrolle in NBC's „Hannibal“ besetzt.

      Dancy, wird hierbei den unruhigen und talentierten jungen FBI-Agenten Will Graham spielen, der in „Red Dragon“ von Edward Norton verkörpert.
      Acting Outlaws


      David Slade führt im NBC Drama ‘Hannibal’ Regie.

      Gemäß Deadline, wird Regisseur David Slade, der bereits am "Daredevil"-Remake arbeitet, die Pilotfolge zur kommenden Hannibal-Serie leiten.

      Hierbei wird es sich um ein Prequel handeln, das noch vor den Ereignissen in Brett Ratner's "Red Dragon" und Michael Mann's "Manhunter" stattfinden soll.

      Link(Quelle): worstpreviews.com/headline.php?id=24431&count=0
      Acting Outlaws


      "Hannibal"-Showrunner Bryan Fuller offenbarte jetzt gegenüber EW, das bereits Pläne für insgesamt sieben Staffeln existieren.

      "There is a cheery disposition to our Hannibal," Fuller explains of the yet-to-be-cast Lecter. "He's not being telegraphed as a villain. If the audience didn't know who he was, they wouldn't see him coming. What we have is Alfred Hitchcock's principle of suspense - show the audience the bomb under the table and let them sweat when it's going to go boom. So the audience knows who Hannibal is so we don't have to overplay his villainy. We get to subvert his legacy and give the audience twists and turns."


      Link(Quelle): comingsoon.net/news/tvnews.php?id=89422
      Acting Outlaws


      ANZEIGE
      Mads Mikkelsen für NBC's 'Hannibal' gecastet.

      Gemäß EW, wird der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen, die Rolle von Dr. "Hannibal" Lecter übernehmen.

      Mikkelsen konnte bereits Erfahrung als Bösewicht in "Casino Royale" sammeln, und wird derzeit für eine Rolle in "Thor 2" gehandelt. Was jetzt durch seine Engagement bei der Serie weniger wahrscheinlich.
      Acting Outlaws


      Original von disgraceland
      Original von Gambit
      Mads Mikkelsen für NBC's 'Hannibal' gecastet.


      Wie krass ist das denn bitte?? 8o :aargh: Damit hätte ich ja nie gerechnet und wenn der sich dafür hergibt, scheint da vielleicht wirklich potential drin zu stecken. Bin wirklich überrascht.


      Dass der sich dafür hergibt? Als ob das der Schauspieler mit dem meisten Prestige in Hollywood ist, der sich in den letzten Jahren für ein Serienprojekt verpflichtet hat.^^

      Ich mag Mads Mikkelsen sehr und auch wenn ich grundsätzlich Schwierigkeiten habe, mir irgend jemand anderen in der Rolle des Hannibal als Hopkins vorzustellen (ich weiß, dass er schon von anderen verkörpert wurde, aber Paraderolle bleibt Paraderolle), ist es klar, dass für ein Prequel ein deutlich Jüngerer her muss - und da ist es schön zu sehen, dass man gleich so einen klasse Charakterkopf wie Mikkelsen bekommen hat.

      Vermutlich wird das noch niemand wissen, außer Fuller selbst, aber soll die TV-Serie ein direktes Prequel zur Filmreihe werden, die mit Demmes Silence of the Lambs begonnen wurde oder unabhängig davon funktionieren, sprich ein quasi inspired by-Ding? Mikkelsens Alter (geht ja auch schon stramm auf die 50 zu) deutet an, dass wir uns zumindest nicht mit einem Gaspard Ulliel-Verschnitt rumärgern müssen.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Original von Data
      Original von disgraceland
      Original von Gambit
      Mads Mikkelsen für NBC's 'Hannibal' gecastet.


      Wie krass ist das denn bitte?? 8o :aargh: Damit hätte ich ja nie gerechnet und wenn der sich dafür hergibt, scheint da vielleicht wirklich potential drin zu stecken. Bin wirklich überrascht.


      Dass der sich dafür hergibt? Als ob das der Schauspieler mit dem meisten Prestige in Hollywood ist, der sich in den letzten Jahren für ein Serienprojekt verpflichtet hat.^^

      Nö, das definitiv nicht. Aber ich hatte ihn echt niemals damit in Verbindung gebracht.
      naja ob das für eine serie reicht oder eine story die 7 staffeln hat(wobei ich auf 1 bzw 1,5 tippe)
      aber was will man zeigen hanibal lecter war doch ein netter type. der bestimmt ein Schlachthaus im Keller hatte. wen er mal einen Patienten isst .
      wer weiss vielleicht endet jede episode am ende mit einen Menschen essen ink rezept für Hausfrauen.

      ansonsten sein Beruf , ob er nun gut oder schlecht ist oder eben persönliche Probleme durch kaut.
      amede wird er noch durch seine arbeit verrückt.