Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Alien: Covenant (Ridley Scott)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also ich steh ja irgendwie auf Alien 4. Herrliche Grotesque. Obwohl Whedon nicht sehr angetan war von dem Endergebnis, finde ich es einfach nur grandios was der verrückte Jeunet aus dem Script gemacht hat. Ich finde den saukomisch. Und wie geil wäre das gewesen, wäre der Newborn so geworden wie ursprünglich gefilmt. Ich hätte am Boden gelegen. Großartig.! :tlol:
      Die Szene bzw. das Ende mit der zerstörten Erde ist aber optional zu betrachten. Im DC ist die Einstellung ( wie auch ein anderer Filmanfang ) zwar enthalten, aber für mich ist die Kinofassung die deutlich bessere Version des Films. Und auch Jeunet hat selbst immer wieder betont, dass die Kinofassung seine favorisierte Fassung sei. Ich glaube in der KF endet der Film damit, dass Ripley und Call durch ein Fenster des Raumschiffs schauen und die noch in einiger Entfernung liegende Erde mit einem Anflug von Ungewissheit, aber auch Sehnsucht betrachten. Für mich ganz klar, dass bessere ( weil zum Abschluss der Reihe hoffnungsvollere und versönlichere ) Ende.


      Bei den bevorzugten Schnittfassungen der gesamten Filme, sieht es bei mir übrigens so aus:

      - Alien: KF
      - Aliens: DC
      - Alien 3: DC
      - Alien 4: KF

      Alien 4
      Das geilste an Alien 4 war für mich auch das Newborn. Dieser war ja quasi noch ein Baby. Wäre ja echt cool gewesen, wenn wir gesehen hätten wie der so als Erwachsener aufräumt.
      Kam leider viel zu spät im Film vor. Wir hätten die Kraft, die Kaltblütigkeit, die Intelligenz und die Verbindung zu Ripley dieses interessanten Wesens gesehen.
      Das Ende ist für mich das krasseste Ende überhaupt in einem Monsterfilm.

      Alien 3
      In einem Knast, dass von der Menschheit unbeachtet gelassen wird, inmitten von den schlimmsten Verbrechern als einzige Frau.
      Ohne Waffen gegen ein Alien. Der Knast sehr klaustrophobisch dargestellt. Die ganze Zeit eine Alien-Queen in Ripleys Körper (Ridley hats ja jetzt in 10 min. geschafft), die Verbrecher werden zu einer Gemeinschaft um das Monster zu besiegen.
      Alien 3 hatte für mich von allen Teilen die interessantesten Charakter. Das ist bei David Fincher auch nichts neues.

      Alien 2
      Einfach nur ein Actionfilm der seines gleichen sucht. Mit Ripley, Hicks, Vasques und dem erst coolen und dann heulenden Hudson :tlol: (geiler Typ).
      Ein Meisterwerk, zusammen mit T2 der beste Film von Cameron. Die Vorstellung der übermächtigen Alien Queen, der Film stimmt von vorne bis hinten.
      Hudson: "Hey Vasques, bist du schon mal für einen mann gehalten worden?"
      Vasques: "Nein und du?" :uglylol:

      Alien
      2001: Odyssee im Weltraum trifft auf Tierhorror
      Ein Meilenstein der Filmgeschichte. H.R. Gigers krankes Hirn wird quasi verfilmt. Es entsteht die erste (und für mich auch die letzte) Filmheldin.
      Der Story, die mysteriösen Space-Jokey, der weltberühmte Score vom unvergessenen Altmeister Jerry Goldsmith, die Schauspieler, die Spannung, die Atmosphere. Ein perfekter (und der erste) Sci-Fi Horrorfilm.

      Alien Covenant
      Die Zerstörung der oben genannten Filme durch diesen lächerlichen Film gedreht von einem über 70 jährigen, der spätestens hiermit gezeigt hat, er hat seinen Zenit überschritten.
      Wie konntest du nur Ridley Scott.
      Ich kann es immer noch nicht glauben. Für mich vielleicht die größte Enttäuschung seit ich angefangen habe Filme zu schauen.
      Größer als Rocky 5 oder Star Wars VII

      SlaveOfLove schrieb:


      Alien Covenant
      Die Zerstörung der oben genannten Filme durch diesen lächerlichen Film gedreht von einem über 70 jährigen, der spätestens hiermit gezeigt hat, er hat seinen Zenit überschritten.
      Wie konntest du nur Ridley Scott.
      Ich kann es immer noch nicht glauben. Für mich vielleicht die größte Enttäuschung seit ich angefangen habe Filme zu schauen.
      Größer als Rocky 5 oder Star Wars VII



      am Freitag ist's bei mir soweit...
      .....und ich habe zunehmend Angst diesen Film zu sehen :cursing:
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Alien 5
      02. Rogue One: A Star Wars Story
      03. Alien: Covenant
      04. Kong: Skull Island
      05. Assassins Creed
      06. Suicide Squad
      07.Dunkirk
      08. The Shallows
      09. Justice League
      10. Stephen Kings ES

      RickOne schrieb:

      SlaveOfLove schrieb:


      Alien Covenant
      Die Zerstörung der oben genannten Filme durch diesen lächerlichen Film gedreht von einem über 70 jährigen, der spätestens hiermit gezeigt hat, er hat seinen Zenit überschritten.
      Wie konntest du nur Ridley Scott.
      Ich kann es immer noch nicht glauben. Für mich vielleicht die größte Enttäuschung seit ich angefangen habe Filme zu schauen.
      Größer als Rocky 5 oder Star Wars VII



      am Freitag ist's bei mir soweit...
      .....und ich habe zunehmend Angst diesen Film zu sehen :cursing:


      Wies aussieht, auch begründet...Ich warte bis zur Blu Ray, da ich fest mit einer Auflösung der Fragen aus Prometheus gerechnet habe...Da dies wohl nicht der Fall ist, kann der Film warten...Dieses Jahr kommen noch so einige Filme die ich im Kino sehen will...Spar ich mir die Kohle...Die Blu Ray wirds ja eh werden ;)


      Don't believe everything you hear. Real Eyes, Realize, Real Lies - 2Pac
      Also eigentlich hat der Film sogar sehr viel von der Mythologie, nur ist diese irgendwie nicht gut verpakct wie ich finde.
      Was ich mich aber am ende gefragt habe ist warum
      Spoiler anzeigen
      Mutter den nicht erkannt hat das es eben nicht Walter ist, und sogar auf das Passwort von David Reagiert ? Er nannte ja als Passwort "David ... irgendwas" und das kommt mir auch sehr seltsam vor.


      Genauso verstehe ich absolut nicht, warum David so gehandelt hat ?
      Spoiler anzeigen
      ​Er Fliegt mit Shawn zum Planeten der Enginer, und löscht dort alle aus. Warum überhaupt, sieht er in ihnen eine Bedrohung ? Mir ist das während des ganzen Filmes nicht klar geworden. Genauso wenig warum er eigentlich Shawn umgebracht hat, obwohl sie ihn Repariert hat.

      RickOne schrieb:

      SlaveOfLove schrieb:


      Alien Covenant
      Die Zerstörung der oben genannten Filme durch diesen lächerlichen Film gedreht von einem über 70 jährigen, der spätestens hiermit gezeigt hat, er hat seinen Zenit überschritten.
      Wie konntest du nur Ridley Scott.
      Ich kann es immer noch nicht glauben. Für mich vielleicht die größte Enttäuschung seit ich angefangen habe Filme zu schauen.
      Größer als Rocky 5 oder Star Wars VII



      am Freitag ist's bei mir soweit...
      .....und ich habe zunehmend Angst diesen Film zu sehen :cursing:


      RickZweihundertsiebenundzwanzig:

      Alter, schau dir den Film nicht an! Wenn du das Mysterium um die Space Jokeys und die Alien Queen behalten möchtest, ignoriere den Film.
      Du wirst Alien und Aliens danach mit anderen Augen sehen. Tue dir das nicht an.
      Glaub mir! Ich weiß, dich wird es am meisten treffen hier.
      Es juckt grad bei dir weil da Ridley Scott und Alien steht, und du denkst da kommt ein Alien Film.
      So ist es aber nicht. AvP war hier gegen ein nichts.
      Glaube deinem alten Film Weggefährten, und ignoriere diesen Scheiß Film!!! Besonders du!!!

      RickOne schrieb:

      SlaveOfLove schrieb:


      Alien Covenant
      Die Zerstörung der oben genannten Filme durch diesen lächerlichen Film gedreht von einem über 70 jährigen, der spätestens hiermit gezeigt hat, er hat seinen Zenit überschritten.
      Wie konntest du nur Ridley Scott.
      Ich kann es immer noch nicht glauben. Für mich vielleicht die größte Enttäuschung seit ich angefangen habe Filme zu schauen.
      Größer als Rocky 5 oder Star Wars VII



      am Freitag ist's bei mir soweit...
      .....und ich habe zunehmend Angst diesen Film zu sehen :cursing:


      Ich habe Angst um dein Seelenheil, ehrlich.

      Snow schrieb:

      Die Szene bzw. das Ende mit der zerstörten Erde ist aber optional zu betrachten. Im DC ist die Einstellung ( wie auch ein anderer Filmanfang ) zwar enthalten, aber für mich ist die Kinofassung die deutlich bessere Version des Films. Und auch Jeunet hat selbst immer wieder betont, dass die Kinofassung seine favorisierte Fassung sei. Ich glaube in der KF endet der Film damit, dass Ripley und Call durch ein Fenster des Raumschiffs schauen und die noch in einiger Entfernung liegende Erde mit einem Anflug von Ungewissheit, aber auch Sehnsucht betrachten. Für mich ganz klar, dass bessere ( weil zum Abschluss der Reihe hoffnungsvollere und versönlichere ) Ende.


      Hach und ich dachte schon ich wäre blöd. Genau das Ende habe ich im Kopf und das ist doch an sich DAS Happy End für Ripley.
      BD/DVD-Counter: 1.573

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Ich möchte auf eine Sache einmal eingehen und zwar:

      Spoiler anzeigen
      In Alien: Covenant sind lediglich zwei Neomorphs sowie zwei Protomorphs zu sehen. Das original Xenomorph ist noch nicht kreiert worden und schafft es evtl. in Alien: Awakening auf die Bühne. Möglicherweise fügt David sich selbst dem Zyklus hinzu, sodass das Xenomorph sein typisches Aussehen erhält - man wird sehen. Ebenso was es dann mit der Queen auf sich hat, die, so wie ich denke, keinesfalls ignoriert wird.

      Warum David das Volk auslöscht, wird nicht erwähnt. Ob es Engineers sind ist aber auch nicht zu 100% bestätigt. Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, dass die Wesen, die für die Entstehung der Menschheit verantwortlich sind, einzig in einer "kleinen" recht römisch wirkenden Stadt leben. Zudem sehen sie anders aus als die Engineers in Prometheus. Evtl. schwirren da draußen im All noch mehr von denen rum.

      Das Shaw auf diese Weise das Zeitliche segnet ist sicherlich bedauernswert. Dem Zuschauer wird ja vermittelt, was David für Shaw empfunden hat. Doch wenn man ganz tief in sich blickt, war ihr Schicksal abzusehen. David war kein Scheinheiliger in Prometheus und das erkennt man schon in der Prolog-Szene mit Weyland.

      Was ich mich noch frage,

      Spoiler anzeigen
      am Ende wird eine Nachricht in Walter's Namen (vermutlich aber verfasst von David) an die Erde (?) geschickt, in der er behauptet, alle Besatzungsmitglieder - mit Ausnahme von Daniels und Tennessee - seien bei einer Sonneneruption ums Leben gekommen. Warum sind dabei laut ihm nicht alle gestorben? Oder braucht er sie noch für andere Zwecke, wenn nicht für Experimente?
      Wo fang ich an und wo hör ich auf? Es ist Prometheus 2. Es ist kein Survival-Horror wie noch der erste Teil oder auch der dritte Teil. Das zehn kleine Negerlein Prinzip wird wieder herrlich praktiziert und ist soooooo langweilig. Und hätte ich da was zu sagen gehabt wäre das alles nicht passiert. Sprich JEDE Entscheidung ist dumm und damit ist das Drehbuch auch gequirlte Kacke.

      Visuell ist der Film aber sehr schön geworden und hat auch wieder etwas dreckiges der alten Filme. Leider auch wieder viel Landschaftsklimbim aus Prometheus. Die Macher wollten wohl alles drin haben. Das Neomorph kommt zum Glück nur kurz vor und das Xenomorph ist endlich wieder der Star. Allerdings viel zu ungefährlich. Angst oder mitfiebern Fehlanzeige. Und dann hätten wir jetzt auch noch den faden Beigeschmack das die Auflösung was das Xenomorph ist bzw. woher es kommt auch nicht prall ist. Als Fan der Quadrilogie ging da mit Prometheus schon viel verloren und nun noch mehr. Ein Alien 5 mit Frau Weaver wäre vor Jahren der bessere Weg gewesen und ich sage bis heute noch das DIE Powerfrau aller Zeiten (die Alphapussy Kebekus ist dagegen ein laues Lüftchen) auch in ihrem Alter noch einen Alien 5 gewuppt bekommen würde.

      Also wer die Alienfilme mag sollte ihn natürlich anschauen aber nicht zu viel erwarten. Covenant bietet mehr Alienaction als es Prometheus tat (was nicht schwer ist) aber ein Highlight ist der Film nicht und floppt derzeit zu recht. Ach und für einen Prometheus 3 wurde mit dem Ende natürlich auch wieder gesorgt.

      7 von 10 Backburstern
      BD/DVD-Counter: 1.573

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Müssen!? Was heißt müssen?! Ich meine so hätte ich nie "Sinister" zu Gesicht bekommen. Und andere vielleicht einen schlechteren "Doctor Strange"-Film. Nach dem schauderhaften "Der Tag, an dem die Erde stillstand"-Remake hätte man Scott Derrickson das Regieführen verbieten müssen. Und M. Night hätte die Karriere nach seinen letzten Mega-Gurken-Produktionen ebenfalls beenden müssen. Aber jetzt fängt er ja bekanntlich wieder an interessante Filme zu drehen.

      Und was Sir Ridley angeht, das kratzt doch dem wenig. Nach "Prometheus" lies er sich später für "Der Marsianer" wieder feiern. Es gab sogar Preise. Und kommendes Jahr lässt er sich womöglich mit "All the Money in the World" wieder feiern. Ob seine Neo-"Alien"-Filme die Masse nun spalten oder nicht wird Sir Ridley was die kreative Entfaltung anderer Projekte angeht nicht sonderlich beeinträchtigen. Wenn es danach geht würden Filmemacher wie Michael Bay und Paul WS Anderson schon längst mit ner Zwangsjacke in der Klapse liegen.

      Zudem bekommen seine neuerlichen Ausflüge in den All im Vergleich zu vielen anderen heiß erwarteten Filmen doch noch etwas mehr Zuspruch von höchster Stelle (Kritiker). Oder wie er bei einer Promotour zu "Exodus" sagte, wenn man seine Filme nicht mag soll man sich (gehörig ins Knie) *%$&§* (Bonusmaterial auf der Blu-ray-Scheibe). Die Straße gleitet fort und fort...

      Und was die Zukunft von "Alien" angeht wird man sehen wie zufrieden Fox mit dem Boxoffice ist und wenn das passt, ob sich Ridley dann denkt jetzt gebe ich euch mit einem weiteren Film endgültig den Rest. :uglylol: