Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Blood Feast (Herschell Gordon Lewis)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Blood Feast (Herschell Gordon Lewis)

      Blood Feast




      Director: Herschell Gordon Lewis
      Screenplay: A. L. Downe
      Story by: H.G. Lewis and David F. Friedman
      Year: 1963

      Inhalt : Der als erster Splatterfilm geltende Film erzaehlt die Geschichte eines verrueckten aegyptischen caterer, der duch Leichenteile eine Aegyptische Gottheit ins Leben bringen will.


      Schlechte Schauspieler, unglaublich lausige Polizisten, einer der seltsamsten Killer der Filmgeschichte, unvorbereitet Kameraeinstellungen und Schnitte machen diesen Film zu einem Genuss fuer Exploitation Fans. Ach wie gerne wuerde ich doch in einer Zeit leben als diese Filme beruechtigt waren und in irgendeinem Grindhousekino liefen. :hammer:
      ANZEIGE
      hehe dat overacting wirkt heut sehr befremdlich, aber nichtsdestotrotz ein einflussreicher film in sachen horror ^^ net mein fall, aber dat plakat is der burner!!

      Der zweite, der 2002 (!), erschien is zwar nur bedingt besser, aber den fand ich unterhaltsamer!! Der Lewis scheint eindeutig wat gegen Mädels zu haben :P
      "Lache, und die ganze Welt lacht mit dir! Weine, und du weinst allein"
      Das Remake des Splatter-Klassikers erhält ein R-Rating für "strong sadistic violence and gore, language including sexual references, nudity and some drug content."



      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019