Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Snitch - Ein riskanter Deal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Snitch - Ein riskanter Deal

      Eine riskante Bewertung? 1
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (1) 100%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%
      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      Snitch - Ein riskanter Deal
      Snitch (Originaltitel), USA, Vereinigte Arabische Emirate 2013



      Studio/Verleih: TOBIS
      Regie: Ric Roman Waugh
      Produzent(en): Becki Cross Trujillo, Justin Haythe, Dwayne Johnson
      Drehbuch: Justin Haythe, Ric Roman Waugh
      Kamera: Dana Gonzales
      Musik: Antonio Pinto
      Genre: Action, Drama, Thriller


      Darsteller:
      Dwayne Johnson, Barry Pepper, Jon Bernthal, Susan Sarandon, Michael Kenneth Williams, Rafi Gavron, Melina Kanakaredes, Nadine Velazquez, Benjamin Bratt, Lela Loren, JD Pardo, David Harbour

      Inhalt:
      Als der 17-jährige Jason ein Paket voller Ecstasy-Pillen entgegennimmt, das ihm ein „guter Freund“ zugeschickt hat, soll er wegen Drogenhandels für zehn Jahre hinter Gitter – das Mindeststrafmaß für Drogendelikte in den USA! Um ihn vor dieser drakonischen Strafe zu bewahren, vereinbart sein alarmierter Vater John mit der resoluten Staatsanwältin einen sogenannten „Snitch“: Sollte es ihm gelingen, einen der Drogenbosse ans Messer zu liefern, kommt Jason frei. Zum Äußersten entschlossen lässt sich John, der im wahren Leben ein Transportunternehmen betreibt, als Kurierfahrer in die Drogenszene einschleusen, um dort auf eigene Faust und häufig auch mit beiden Fäusten zu ermitteln. Seine Tarnung darf aber unter keinen Umständen auffliegen, denn ein Menschenleben ist in diesen Kreisen nicht viel wert...

      Kino-Start (D):06.06.2013
      Kino-Start (USA):22.02.2013
      Laufzeit:112 Minuten
      Altersfreigabe:ab 12 Jahren

      Budget: $15.000.000


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Neues Poster online!
      Dwayne Johnson postete es heute bei Facebook!

      Sieht wie ich finde sehr ordentlich aus! Trailer auch! Und darüber hinaus spielt The Rock mit... Kino is schon mal garantiert :grins:


      "Alle spielen ihre Rollen so verdammt gut."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ElMariachi90“ ()

      Erster 'Snitch'-Trailer online

      Auf collider.com gibt es den ersten Trailer zum Kommenden mit Dwayne Johnson zu sehen. Snitch handelt von einem Mann (Dwayne Johnson) der sich undercover in große Gefahr begibt, um seinen Sohn aus dem Gefängnis zu holen, der fälschlicherweise zu 10 Jahren Haft verurteilt wurde.

      Das Screenplay ist von wahren Begebenheiten inspiriert.
      Original von giovannangelo
      Im deutschen trailer hat the rock die synchrostimme von jason statham voll komisch :confused:



      Ja ist echt ein bisschen merkwürdig. Hoffe im Film wird es der Stammsynchronsprecher von Johnson machen! Kommt ja manchmal vor, dass im Trailer andere Stimmen sind, wie im Film... hoffen wir mal, dass es hier auch der Fall sein wird!


      "Alle spielen ihre Rollen so verdammt gut."
      Kam auch bei uns in der Sneak....
      Gutes Action-Drama. Der Film baut sich relativ langsam auf und die Situationen der Charactäre scheint sehr aussichtslos. Fand das sehr bedrückend.
      Dann bekommt man auch noch etwas Action aufgetischt, die ganz annehmbar und nicht zu übertrieben rüberkommt. Aber genau deswegen stößt mir eine Szene sauer auf:

      Spoiler anzeigen
      Auto crasht und explodiert in der Luft. das hätte nicht sein müssen


      Spoiler anzeigen
      und ein Ende, das nicht ganz so Happy ist, wär mir auch lieber gewesen und hätte besser zum Film gepasst....


      Alles in allem ganz gut, aber nix für meine Sammlung.
      Film gesichtet. War gan ok, mehr aber leider nicht. Die Methoden sind wirklich brisant und man greift sich an die Birne, dass so etwas in den USA überhuapt möglich ist (positiv wie auch negativ). Schön kritisch das Ganze, aber mir war der Film nicht spannend genug. Die Schauspieler sind zwar recht ordentlich, aber mir hat der Funke gefehlt, der aus "Snitch" einen guten Film gemacht hätte. Kann man sich ansehen, aber fürs Kino wäre mir das Geld im Nachhinein zu schade.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      6/10




      Instagram

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „patri-x“ ()

      Da bin ich wohl der erste hier, der den Film richtig gut fand :goodwork:
      Zu aller erst einmal muss ich sagen, dass wenn die Geschichte nicht "auf wahren Begebenheiten" basieren würde, ich mich sofort darüber beschweren würde, wie an den Haaren herbeigezogen das ganze Geschehen doch ist, und dass sich das so natürlich niemals abspielen könnte - aber auf Grund der Einblendung "Based on a true Story" am Anfang, lass ich das jetzt mal vollkommen außenvor, auch wenn es sich wahrscheinlich trotzdem nicht genau so abgespielt hat :D

      Warum mir der Film so gut gefallen hat, lässt sich eigentlic relativ simpel erklären - ich fande es durchgehend spannend zu schauen, wie The Rock in seiner Rolle als Vater des zu Unrecht verknackten Jungen immer weiter in diese Untergrund-Welt gezogen wird und immer mehr von den bedeutenden Leuten zu sehen bekommen. Solche Geschichten finde ich eigentlich immer cool, und wenn sie stimmungsvoll inszeniert sind, wie hier in Snitch, vergehen auch die fast 2 Stunden relativ schnell.
      Klar hätte man die Action am Ende weglassen können, um das ganze bodenständiger zu lassen, und an Stelle dessen vielleicht mehr von der Beziehung zwischen Dwayne Johnson's und Jon Bernthal's Charakteren zeigen können. Das hatte ja nun wirklich ein bisschen mehr Potenzial, als im Film benutzt. Zum Beispiel hätte man drauf eingehen können, wie schwer es für Ersteren wird, wenn er darüber dachdenkt jemanden zu verraten und auf seine Familie, sowie seine Vergangenheit/Zukunft zu schei*en, um seinen Sohn aus etwas zu befreien, mit dem er selbst gar nicht viel zutun hat. Das wurde zwar im Film angekratzt, aber nicht weiter ausgearbeitet. Hätte den Film am Ende dann aber vllt auch in eine Richtung getrieben, in die er gar nicht gehen will.

      Die Darsteller sind durch die Bank eigentlich ziemlich cool. Wusste gar nicht, dass Jon Bernthal eine Rolle im Film hat, und dann auch noch eine so große :goodwork: Sehe den seit Walking Dead immer gerne und find's cool, dass er jetzt seine erste Kinorolle hat. Auch, wenn er eigentlich immer mit dem selben Gesicht daherkommt :D
      Zu The Rock muss ich ncihts sagen - entweder man findet ihn super, oder kann ihn nicht leiden..ich finde ihn super - ist einfach charismatisch und kann den Film ohne Probleme über die gesamte Laufzeit stämmen. Auch ohne eine einzige Schlägerei oder Schießerei. Und selbst die Actionszenen gegen Ende sind noch schön simpel gehalten und reißen die Stimmung des restlichen Films nicht zu sehr mit.

      Hat mir sehr gut gefallen

      8 von 10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:
      mein freund fand ihn gut, ich solala. dabei bin ich dwayne fan :grins:

      also was mir imponierte ist, dass der film ab 16j. ist, aber es kein blut zu sehen gibt. kein fieses, abstechen, wegballern und blutgespritze. DAS fand ich mal richtig gut. ansonsten hätte ich den film, wenns nicht the rock gewesen wäre, direkt gemieden. er zog sich, teilweise langweilte er mich, aber sonst fürn TV film, wäre er ganz ok.




      "Sei einfach du selbst, das Leben ist zu kurz um ein anderer zu sein"

      Solider Thriller mit einem Dwayne Johnson, der mal nicht auf große Action macht und alles zu Kleinholz verarbeitet, was ihm in den Weg kommt. Nette Abwechslung. Snitch ist über seine gesamte Laufzeit konstant solide, ohne große Ausschläge nach oben oder unten. Mit 112 Minuten ist er nun wirklich nicht lang, könnte aber dennoch ein bisschen gekürzt werden, da manche Szenen einfach etwas zu sehr in die Länge gezogen wirken.

      Jon Bernthal zieht das Ganze zwar etwas runter, aber insgesamt hat der Film Spaß gemacht zu schauen. Kann man sich mal geben.



      6,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2: