Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

4K Blu ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      hey leute.......ich steig da irgendwie nicht durch :D

      Wie ich jetzt mitgekommen habe kommen immer mehr filme "remastered" als 4K blu ray!

      Jetzt habe ich ja z.b The amazing spider man als 3d blu ray......würden die experten unter euch sagen das es sich lohnt den nochmal neu zu kaufen in der 4 k version?bitte jetzt kein bashing gegen den film,rede jetzt allein vom bild und ton :)

      Und was ich noch nicht so ganz verstanden habe,brauch man für die wiedergabe einen speziellen beamer bzw led tv?
      ANZEIGE
      1. Du brauchst 4k Equipment (TV, BD-Player, Beamer...)
      2. Ein 85" LG 4k TV kostet derzeit in unserem Media Markt 18.999 €
      3. Sony bringt im Laufe des Jahres 2 "bezahlbare" Fernseher auf den Markt (55" = 4.499 € / 65 " = 6.999 €)

      bluray-disc.de/blu-ray-news/fe…9-eur-im-juni-erhaeltlich

      4k ist Zukunftstechnologie und wird sich in den nächsten Jahren als "Zwischending" bis 8k soweit ist (Startschuss in Japan dieses Jahr, Protoypen TVs kosten 100.000 $) durchsetzen. Vor 2015 braucht man als Normalo sich damit noch nicht befassen!

      Edit: Dieser BD-Player kann immerhin schon 4k upscalen. Ersetzt natürlich keinen Full-4k-Player:

      amazon.de/Sony-BDP-S790-Blu-ra…-1&keywords=sony+bdp-s790
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Naja Japan möchte ab 2016 in 8k TV senden. Davon sind wir in Deutschland Jahrhunderte entfernt. Ich habe VDSL und selbst das ist ein Witz. Ich habe Sky die max. auf 1080i senden. Auch das ist ein Witz. ARD/ZDF etc. HD senden grad mal auf 720p. Das ist noch viel mehr ein Witz.

      4k ist erstmal nur für die absoluten Technikfetischisten die das nötige Kleingeld haben. Bis 2016 wird es so langsam auch bei uns zumindest im Home-Entertainmentbereich Einzug halten. Normales TV wirst du aber wahrscheinlich erst jenseits 2020 wenn überhaupt in 4k / 8k sehen können.

      Und die in diesem Jahr erscheineden 4k BDs sind halt auch "nur" remastered. Es wurde nicht in Full-4k gedreht. Der erste 4k DCP-Film (quasi full 4k) ist meines Wissens nach erst Der Hobbit gewesen!

      Hier die Toshiba Preise aus Japan:

      Der 84-Zöller wird umgerechnet 16.430$US kosten, das mittlere Modell um die 7.299$US und der kleinste Ultra HD-Fernseher mit 58 Zoll “gerade” einmal 5.899$US. Ob und wann die Modelle auch auf den amerikanischen und europäischen Markt kommen wurde nicht angekündigt.

      4kfilme.de/toshiba-regza-z8x-serie-4k-fernseher/

      Hier mal ein 4k hochskalierter Trailer vom Hobbit. Es ist KEIN Real 4k und der Unterschied ist bis dato zu vollen 1080p marginal:



      Hier sieht man 4k Qualität etwas besser:



      Selbst mein VDSL50 puffert bei diesem Video. Daran sieht man mal wie groß die Datenmenge ist! Und das keine 4 Minuten!!! Um in 4k widerzugeben musst Du die Quali auf Original stellen!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Ich sehe mit Sorgen in die Zukunft. Mir war schon 48 fps (Hobbit) too much. 2 D / 24 fps waren da für mich genau richtig. Der Inhalt (eines Films) scheint irgendwann gar nicht mehr von Belangen zu sein. Aber vielleicht würden sich manche einen Film aus den 60ern nur dann ansehen, wenn er optisch daherkommt als wäre das Produktionsjahr 2000. :P

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Vergesst das mal mit dem Hobbit. Es wurden schon vorher Filme in 4k gedreht. Allerdings muss man wohl zwischen digital in 4k gedreht und 4k DCP unterscheiden. Bei vielen Filmen werden die Effkte nachträglich in 2k hinzugefügt!

      Hier mal die Gegenüberstellung der verschiedenen Auflösungen damit ihr wisst wovon wir reden. Real 4k bietet mehr als 6 (!!!) Mal so viele Bildpunkte wie Full-HD!



      Um das mal anders auszudrücken: unkomprimiert erzeugt diese Auflösung einen ca. 1 Terabyte großen Datenstrom pro Stunde Material! Die derzeit handelsübliche BD fasst 25 GB bzw. 50 GB. An höheren Kapazitäten wird gearbeitet!

      Hier ein wenig mehr Backround zum Datenvolumen verschiedener Auflösungen:

      de.wikipedia.org/wiki/Digital_Intermediate#Datenvolumen

      Und das hier ist der 4k LG Fernseher der bei uns im Media Markt für 18.999 € rumsteht. Da kommt redcoon aber vom Preis nicht ran! :D

      idealo.de/preisvergleich/Offer…m960v-lg-electronics.html

      Ach so es gibt bis auf den PC (mit UHD-Grafikkarte) derzeit kein Zuspielgerät für 4k für diesen TV! Aber das Bild sieht schon nice aus. Auch wenn es "nur" ein LG ist. Durch die höheren Bildpunkte kann man viel näher am TV sitzen. Richtig geil sehen derzeit aber nur 4k Fotos aus. Ach so: und das Ding wird so warm wie ne Heizung. Wenn man ganz nah an dem Ding steht schwitzt man irgendwann!

      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      In den Staaten sind ja bereits einige 4k BluRays veröffentlicht. Dazu gibt es auch schon Reviews mit Vergleichsbildern. Dabei ist lediglich das Bild auf die 4k Auflösung hochskaliert bzw. bearbeitet ... sichtbare Änderungen sind dabei natürlich kaum erkennbar (außer bei Ghostbusters), da die Filme auch nicht in der Auflösung produziert wurden.

      Folgende Reviews enthalten Vergleiche zwischen der normalen BluRay und der 4k BluRay:

      Spider-Man (2002)
      The Karate Kid (2010)
      The Amazing Spider-Man (2012)
      Total Recall (2012)
      Ghostbusters (1984)
      Original von TLCsick
      In den Staaten sind ja bereits einige 4k BluRays veröffentlicht. Dazu gibt es auch schon Reviews mit Vergleichsbildern. Dabei ist lediglich das Bild auf die 4k Auflösung hochskaliert bzw. bearbeitet ... sichtbare Änderungen sind dabei natürlich kaum erkennbar (außer bei Ghostbusters), da die Filme auch nicht in der Auflösung produziert wurden.

      Folgende Reviews enthalten Vergleiche zwischen der normalen BluRay und der 4k BluRay:

      Spider-Man (2002)
      The Karate Kid (2010)
      The Amazing Spider-Man (2012)
      Total Recall (2012)
      Ghostbusters (1984)


      So schaut's aus! :goodwork:

      Hier bei uns geht es am 11.07. los, gefolgt von der zweiten Welle am 15.09.:

      bluray-disc.de/blu-ray-news/fi…eptember-auf-blu-ray-disc
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Also ,ich sehe da keinen unterschied der einpreisunterschied von mehreren 1000€ rechtfertig :D

      Wenn ich ne dvd einlege könnte ich :puke: So mies kommt mir das bild im vergleich zur blu ray heut zu tage vor.....wie damals mit der vhs vs dvd!ein quantensprung.......aber da sehe ich nix....

      @Belphegor

      Danke für die vielen infos :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RedHood“ ()

      Ich finde 4K braucht kein Mensch.
      Zumindest im Home Entertainment Bereich.

      Im Kino und IMAX ist das was anderes, aber ich finde das Full HD Bild meines TV's aus der Entfernung die ich gucke, geht einfach nicht besser.

      4K macht nur beim drehen Sinn, da Effekte besser zu bearbeiten / erstellen sind, wenn das Material in 4K oder Höher vorliegt.

      Einen Unterschied zwischen HD und 4K sieht man meiner Meinung nach nur, wenn man direkt davor sitzt und das tut man ja, außer im IMAX nicht.

      Was 8K angeht: Ich hab mal gehört das Menschliche Auge kann nur ca. 6,5 oder 7K erfassen.
      Der Plan ist es 8K zu drehen. Durch den leichten Qualitätsverlust während des Gradings soll wohl das Endergebnis immernoch so gut sein, dass es für das Menschliche Auge nicht besser geht.
      Original von RedHood
      Also ,ich sehe da keinen unterschied der einpreisunterschied von mehreren 1000€ rechtfertig :D

      Wenn ich ne dvd einlege könnte ich :puke: So mies kommt mir das bild im vergleich zur blu ray heut zu tage vor.....wie damals mit der vhs vs dvd!ein quantensprung.......aber da sehe ich nix....


      Das kommt. Auch ich bekomme mittlerweile Augenkrebs von ner DVD. Das Auge gewöhnt sich schleichend an die höhere Auflösung. 2008 als ich auf BD umgestiegen bin, habe ich den Sprung ggü. einer DVD auch noch nicht so sehr gesehen. Heute sind es Welten.

      Und so wird es auch bei 4k oder 8k sein. Im ersten Moment ist es nice. Erst nach langem schauen (ca. einem halben Jahr) hat man sich so sehr an die neue Auflösung gewöhnt, das man nichts mehr anderes sehen will.

      4k wird kommen und der neue Standard werden. Genauso wie danach 8k. Viel schlimmer ist, das man seine Filmsammlung nach VHS, DVD und BD nun ein 4. Mal upgraded! Dem Kapitalismus sei Dank. Und manche haben ja auch noch Betamax und Laserdisc mitgemacht. :grins:
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Original von RedHood
      Und im jahr 2030 habe ich die star wars saga in 60 facher ausführung :tlol:


      Hab ich jetzt schon. Mir gehören von Star Wars OT satte 22 Versionen! :grins: :grins: :grins:

      Zurück zum 4k TV: Ich selber habe mir ja erst 2008 nen mehrere Tausend Euro teuren Sony gekauft und habe bis dato wegen nem neuen 3D Fernseher abgewartet. Früher hilt nen Röhrenfernseher 10 - 15 Jahre. Heute kauft man sich alle 3 Jahre für mehrere Tausend Eruo nen neuen TV. Bsi dato konnt ich mich dem entziehen aber es wird Zeit. Ich denke der 7.000 $ 65" Sony Fernseher könnte in 2014 für mich was werden. Bei ca. 4.000 - 5.000 € würde ich zuschlagen. Andererseits hoffe ich ja auch auf den Durchbruch der 3D-ohne-Brille Technik von Toshiba. Den ihr 8.000 € Flaggschiff ist auch nice. Und das 3D funktioniert. Nur noch nicht so gut wie mit Brille. Derzeit ist es echt schwierig mit dem Kaufen. Nur ewig will ich auf meinem 52" BRAVIA ohne 3D nicht mehr seitzen bleiben...
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Für mich ist ein beamer der 4k wiedergeben kann schon interessanter....ich gucke im heimkino blu ray filme.....und auf mein samsung 3d tv gucke ich auf sky ab und zu nen film,aber halt am häufigsten sport events.

      Da kann man echt nur abwarten bis die preise fallen.....in einer weit weit entfernten galaxie....ähm ich meine zukunft :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RedHood“ ()

      Heute kauft man sich alle 3 Jahre für mehrere Tausend Eruo nen neuen TV.

      Viel schlimmer ist, das man seine Filmsammlung nach VHS, DVD und BD nun ein 4. Mal upgraded!

      Bei manchen scheinen ja sonst keine Kosten anzufallen. Für mich reicht ein Fernseher gute 10 Jahre aus und meine über 1.000 große DVD-Sammlung werde ich wohl kaum austauschen. Einzelne Filme ja, aber die Mehrheit wird bleiben. Wenn ich in 10 Jahren mal wieder Lust auf Men in Black habe, dann lege ich mir die DVD ein und fertig. Einen ganz netten Film noch einmal zu kaufen ist für mich nicht relevant. Und da spielt die Quali keine Rolle. Der Film wird nett bleiben, aber wird durch nichts besser. Das stecke ich das Geld lieber in das eigene Haus. Da habe ich mehr davon. :D

      Es kommen zwar immer mehr Blu-rays nach, aber die DVDs lege ich nicht einfach so beiseite. Man darf ja nicht vergessen, dass viele Filme noch immer nicht auf Blu-ray erhältlich sind. Man nehme Ein Fremder ohne Namen. Den habe ich mir vor Wochen sofort auf DVD gekauft. Und so wird es immer Filme geben, die nur auf einem "schlechteren" Medium zu finden sind. Den Film sieht man endlich, die Quali ist sekundär. :D

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Original von Olly
      Heute kauft man sich alle 3 Jahre für mehrere Tausend Eruo nen neuen TV.

      Viel schlimmer ist, das man seine Filmsammlung nach VHS, DVD und BD nun ein 4. Mal upgraded!

      Bei manchen scheinen ja sonst keine Kosten anzufallen. Für mich reicht ein Fernseher gute 10 Jahre aus und meine über 1.000 große DVD-Sammlung werde ich wohl kaum austauschen. Einzelne Filme ja, aber die Mehrheit wird bleiben. Wenn ich in 10 Jahren mal wieder Lust auf Men in Black habe, dann lege ich mir die DVD ein und fertig. Einen ganz netten Film noch einmal zu kaufen ist für mich nicht irrelevant. Und da spielt die Quali keine Rolle. Der Film wird nett bleiben, aber wird durch nichts besser. Das stecke ich das Geld lieber in das eigene Haus. Da habe ich mehr davon. :D


      Ist auch die gesündere Einstellung :)

      Bei mir ist es ein Zwischending.
      Ich tausche auch nicht jeden Film in meiner Sammlung aus, aber bspw. große Filme wie DHDR oder Batman Begins, habe ich mir dann doch noch mal auf BluRay zugelegt, da sie schon viel besser rüberkommen.
      Gerade wenn man nen großen TV hat.
      Ich tausche auch nicht alles aus, aber mittlerweile habe ich doch schon lockere 100-150 Doppel- oder Mehrfachkäufe :( Man sagt immer: neeeeee brauche ich nicht und am Ende schlägt man doch zu, weil ne geilere Edition/Version auf den Markt kommt. Die Industrie macht es ja auch clever. Lange verschollene Filmversionen tauchen auf einmal auf. Plötzlich gibts dann doch nen DC oder Exteneded Cut von einem Film, oder es wird lapidar über neues und besseres Bonusmaterial oder ne geilere Verpackung gemacht. Es gibt immer einen Grund neu zu kaufen. :sabber:

      Mit dem Eigentum sehe ich ähnlich. Deswegen habe ich ja noch keinen neuen Fernseher. Nur für 3D möchte ich nicht upgraden. Aber mittlerweile komme weitere Features dazu, die ich bei meinem schmerzlich vermisse (4k, CI+ Slot und DVB-S2 um nur einig Features zu nennen). Dazu das bessere Bild, energiesparenderes Model und am Ende auch 3D rechtfertigen nun nach guten 4,5 Jahren (fast) einen Neukauf. Übelst ist leider die Preisentwicklung. Für 3.500 € gekauft, kriege ich nun keine 500 € mehr für das Ding. Selbst Autos sind Wertstabiler!

      DVDs kaufe ich an sich nur noch, wenn die BD nicht erhältlich ist. Ist bei Serie ab und an so (Calfornication) oder bei wirklich alten Schinken wie z.B. zuletzt Dracula braucht frisches Blut. Auf neuere Backkatalogtitel wie z.B. Red Eye oder Following warte ich nun einfach auf die BD!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Ich habe eigentlich kaum noch Filme auf DVD, vielleicht 40 Filme noch, der Rest aber alle in Blu-ray. Was 4k angeht wird das erst ab einer bestimmten Bildschirmgröße entscheidend. Problem ist auch hier das gerade ältere Filme erst komplett neu überarbeitet werden müssten. Ansonsten ist der unterschied von einer normalen Blu-ray zu 4k eher klein, vielleicht sieht man mehr Details aber mehr auch nicht. Wird zumindest erst ab 65 Zoll interessant oder dann halt beim Beamer.

      Was Fernseher angeht so brauche ich keine Features mir ist da nur das Bild wichtig, will zumindest in nächster zeit wohl irgendwann updaten auch wenn das wohl noch etwas dauern dürfte da ich schon auf 65 Zoll Plasma gehen will und der halt kostet und man das erst einmal zusammen sparen muss.
      Da sagst du was. Bildschirmdiagonale ist auch ganz ganz wichtig bei den neuen Medien. Find es immer süß wenn Leute mit nem 37 Zöller und ner PS3 als BD-Player meinen, sie würden ganz oben in der Liga mitspielen.

      Ich selbst hatte früher als Jugendlicher direkt nen vernünftigen Röhren-TV. Der hatte ne Diagonale von irgendwas um die 80 cm. Zu der Zeit hatten die meisten irgendwo kleinen Dinger, die man auch zur Not zum Camping mitnehmen konnten. Echt schlimm sowas. Von dem Teil bin ich direkt auf meinen 52 Zöller Flatscreen gegangen und das macht schon was aus. Schaut man sich eine nicht remasterte BD an, so kann man auf dieser Größe die Fehler erkennen. Das ist auch ein Grund warum ich von DVDs nur noch Augenkrebs bekomme. Hab letztens nochmal einen Film auf nem 42 Zöller schauen müssen und da werden Details einfach verschluckt.

      So wird das auch mit 4k sein. Das ist ne Technik für Leute mit Geräten jenseits der 60 Zoll. Alles andere macht keinen Sinn und wenn man sich mal die gängigen TV Größen von heute anschaut, dann wird dieser Markt bedient. Für den kleinen Geldbeutel wird noch was um die 42-45" produziert. As nächst größere Modell ist dann meistens 55" (was früher immer High End war) und heute hat das Flaggschiff der Baureihen mindestens 65". Viele Hersteller gehen ja auch noch höher. Sieht man ja mit dem 84" LG 4k Gerät. Da wird die Kundschaft von Beamern und Leinwänden angesprochen, die sowas demnächst nicht mehr brauchen! Und hier macht 4k und später 8k auf jeden Fall Sinn!

      Als ich mir letztes Jahr meine Bude gekauft habe, habe ich direkt drauf geachtet, wo ich auch in Zukunft meinen TV hinhängen kann. Ich habe ne komplette Wand nur fürs TV reserviert. Keine Regale oder Sideboards oder so'n Mumpitz daneben. Das Gerät hängt frei an der Wand und drunter habe ich ein TV-Rack wo Player, Receiver, Konsole etc. drin sind. Derzeit sieht die große Wand noch nicht "ausgefüllt" aus. Das das nächste TV mindestens 13" mehr haben wird (ich denke eher noch ne Größe größer) wird das aber in Zukunft kommen. So muss halt auch jeder für sich schauen, wieviel Platz er eigentlich für 4k hat...
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome