Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD (Wii U)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Meine Bewertung zu

      The Legend of Zelda - The Wind Waker HD



      CELDA oder auch SHELDA wurde The Wind Waker bei der Erstveröffentlichung vor ca. genau 10 Jahren beschimpft. Der Aufschrei unter Fans war riesig und auch unter Gamer-Normalos genoss das Spiel damals keinen guten Ruf. Und dabei war dieser Titel doch so extrem wichtig für den GameCube, da die Konkurrenz durch die damals sau starke PS 2 (gemessen an den Verkäufen, nicht an der Hardware) und auch durch eine komplett neue Konsole, der XBox, immens war! Aber lasst mich erklären WARUM dieses Zelda am Anfang so negativ aufgenommen wurde.

      Nach dem Jahrhundert-Übergame Ocarina of Time (1998 ) wurde relativ schnell auf der selben Grafikengine Majora's Mask für das N64 programmiert. Das bis heute wahrscheinlich düsterste Zelda. Allerdings kam dieses bei den Fans wegen dem Bruch von vielen Regeln, dem neuartigen Gameplay (Zeitdruck) und der recht freakigen Story nicht gut an. Es war einfach kein "klassiches" Zelda mit Hyrule, Ganon und Prinzessin Zelda. Trotzdem wurde dieses Game akzeptiert, da man ja auf der selben Konsole das unbestritten beste Zelda überhaupt hatte. Nun wollten die Fans aber für die neue Konsolengeneration und mit der mächtigen Rechenpower des GameCubes abermals ein "Überzelda" spendiert bekommen. Und Nintendo gab aus eigenem Hause einen Vorgeschmack was der Game Cube kann und wie ein neues Zelda aussehen könnte. Dies ist nun eine Tech Demo die Nintendo auf ihrer eigenen Hausmesse, der Nintendo Space World, im Jahr 2000 vorstellte:



      Ähnlich wie bei der E3 2011 Zelda Tech Demo zur Wii U waren die Fans aus dem Häuschen. SO musste das neue Zelda aussehen und es würde die Konkurrenz ohne Frage pulverisieren. Damals kannte man natürlich noch nicht die Spezifikationen des GameCubes (Projekt Dolphin der erst auf der Space World 2001 enthüllt wurde) aber Fans und auch Nintendo wussten das der Markt härter werden würde. Sonys Playstation hat einiges an Marktanteil gekostet und die neue PS 2 kam sogar mit einem DVD-Laufwerk daher. Zudem kam die Xbox auf den Markt und wurde zu einem mächtigen Konkurrenten, grad auf dem für Nintendo so wichtigen amerikanischen Markt. Und damals mischte auch noch SEGA mit seiner Dreamcast mit. Ein kräftiger Zugtitel wie ein Zelda im Stil dieser Tech Demo musste her.

      So immens 2000 diese Tech Demo gefeiert wurde, so groß war der Aufschrei als Nintendo auf der Nintendo Space World 2001 (Nintendo's letzte Hausmesse) die Katze aus dem Sack ließ und offiziell das neue Zelda mit der sogenannten Cel-Shading Technik (auch Cel-shaded Animation oder Toon-Shading genannt) vorstellte. Diesen Trailer bekamen Presse und Fans zu sehen:



      8o 8o 8o Die Welt stand Kopf. Was war passiert? Wollte Nintendo alle verarschen und den aktuellen Stand von Zelda nicht preisgeben und mit diesem Trailer eine Ente streuen? Nein. Dies war Nintendo's ernst. Sie wollten ein komplett neues und anderes Zelda erschaffen. Eine neue Story, ein neuer Held (Toon-Link ist NICHT der Held der Zeit) und eine komplett neue Grafikengine. Zugegeben die Cel-Shading-Technik existierte damals schon und wurde nicht von Big N erfunden. Aber erst The Wind Waker war das erste wirkliche Blockbusterspiel, welches diesen Stil inne hatte. Daneben kann man wohl nur XIII aus dem Jahr 2003 erwähnen, welches diesen Look auch verwendete. Nintendo blieb auf jeden Fall dabei und auf der E3 2002 wurde dann der erste richtige Trailer zum nun betitelten The Legend of Zelda - The Wind Waker präsentiert:



      Im Dezember 2001 (Japan) bzw. März und Mai 2002 (USA / Europa) kam TLoZ: The Wind Waker auf den Markt und verkaufte sich gemessen an den Verkaufszahlen des GC sehr gut. 4,60 Mio. Einheiten bei 21,72 Mio. GameCubes kann sich sehen lassen. Damit hatte quasi jeder 5. GameCube-Käufer (gute 21 %) auch Zelda gekauft! Die Wertungen damals für das Spiel waren fantastisch (der Metascore liegt bei unglaublichen 96 %) und mit den Jahren wurde der Ruf des Spiels auch bei den Fans deutlich besser. Heute wird es als eins der drei besten Zeldas aller Zeiten genannt. Hier wird auch zum ersten Mal vom sog. Zelda-Zyklus gesprochen. Die Fans sind bei einem neuen Zelda zuerst immer skeptisch und nach einem längeren Zeitraum reift dieses und wird dann erst für wirklich grandios befunden. Gerade diese neue und somit alternative Story bei WW, die eine neue Zeitlinie nach Ocarina of Time spinnt, ist unglaublich beliebt. Und auch der Look kommt mittlerweile verdammt gut an. Ein großer Vorteil der Grafik: diese ist zeitlos. Selbst heute sieht das Game immer noch fantastisch aus und es ist somit sehr sehr gut gealtert.

      Stellt sich nun die Frage warum ein Remake für die Wii U? Kommt dieses nach ca. 10 Jahren nicht viel zu früh?? Da der GC-Look auch heute noch sehr gut aussieht gibt es überhaupt einen Mehrwert und ist dieses nötig???

      Zugegeben auch ich war bei der Ankündigung im Januar 2013 seeeeeehr skeptisch. Nach der grandiosen E3 2011 Zelda Tech Demo werden wir für die Wii U nun erst mal als "Lückenfüller" einen Zelda-Aufguss eines 10 Jahren alten Spiels bekommen. Gleichzeitig mit Ankündigung von WW HD wurde zudem klar, das das lange ersehnte Zelda U eben NICHT den Look der Tech Demo tragen wird. In sofern waren dies zwei dicke Brocken die wir Fans erst mal schlucken mussten. The Wind Waker HD ist ein Resultat von HD-Experimenten mit Wind Waker, Twilight Princess und Skyward Sword für das kommende Zelda U. Nintendo wollte testen welcher Stil am besten in HD aussieht und wie man darauf aufbauen könnte. Keine Sorge: Nintendo betont immer wieder das Zelda U kein Cel-Shading Zelda wird, sondern eine komplett neue Grafik präsentieren wird. Ein Mix aus Cel-Shading (WW), Realistic- (TP) und Impressionismus (SS)-Grafik ist möglich.

      Der zweite und wohl auch der Hauptgrund für ein Wind Waker HD hingegen wird sein, das mit der Entwicklung zu Zelda U erst nach erscheinen von Skyward Sword Ende 2011 begonnen wurde. Da Zelda-Spiele immer immense Ressourcen verbrauchen und lockere 3-5 Jahre in der Entwicklung benötigen, war damals schon klar das zum Launch der Wii U kein neues Zelda auf den Markt zu bringen sein wird. Da sich die Thirds aber auch mit dem Support in Year One der U zurück halten, musste Nintendo selbst die Zügel wieder in die Hand nehmen und da in erster Linie nur die größten Zugtitel wie Super Mario, Mario Kart und auch Zelda die Hardwarekäufe ankurbeln, wurde dieses Remake (auf Grundlage der Grafiktests für Zelda U) aus dem Ärmel gezaubert. Immerhin konnte man binnen eines Jahres ein Vollpreiszelda für die U aus dem Ärmel schütteln und somit die Verkaufszahlen nun Ende 2013 ankurbeln. Erste Zahlen deuten auch darauf hin, das WW HD wirklich ein Systemseller ist.

      Nun ist Nintendo aber auch immer eine Firma gewesen die höchstmögliche Qualität an erste Stelle stellt. Ein einfacher Port mit nur hochskalierter Auflösung kam daher nicht in Frage. Es wurde überlegt an welchen Stellen das Spiel verbessert werden könnte. Denn trotz den Erfolgs des Originals gab es hier und da doch Kritikpunkte und Mängel. Und somit setzte sich die Entwicklungsabteilung hin und feilte fleißig an einem Zelda das zum einen der Wii U Features und Leistung gerecht wird und zum anderen wurden dutzende Kritikpunkte ausgebügelt. Hier wurde extra auf die Fans und deren Anliegen geschaut.

      Das Hauptaugenmerkt liegt natürlich auf der Grafik. Das Spiel wird auf satten 1080p mit dauerhaften 60 fps ausgegeben. Zur Bewertung: diesen Wert schaffen die Spiele der ersten PS 4 und X1 Generation NICHT! Dort wird auf 720p runtergeschraubt oder man muss bei 1080p mit 30 fps leben. Daher werden die meisten Games zu Anfang in 720p erscheinen. Nur bei wenigen Szenen bricht WW HD ein und geht auch kurz auf 30 fps runter. Mir fiel dies bei den Fischfütterungsszenen auf. Neben der höheren Auflösung wurden neue Licht- und Schatteneffekte eingearbeitet die wirklich fantastisch aussehen. Daneben gibt es viele kleine Grafikänderungen wie zum Beispiel das Design der Wolken am Himmel die nun endlich wirkliche Wolken sind. Bedingt durch die hohe Auflösung ist die Weitsicht auf dem Meer nun auch immens. Und insgesamt wirken die Farben wirklich leuchtend bunt und satt. Die Trailer zu dem Spiel auf 1080i vermitteln schon einen sehr guten Eindruck. Zu Hause am Full-HD Fernseher sieht es aber wirklich nochmals einen ticken besser aus. Hier wird mir carmine wohl Beipflichten damit nicht der Verdacht aufkommt, dass ich als Ninty-Fanboy wieder alles und jedes in den Himmel lobe. Ein liebloser Port sieht wahrlich anders aus. Zudem wird nun der Sound in PCM 5.1 ausgegeben. Klanglich wird somit die Dolby-Anlage auch gefordert!

      Als nächstes wurden viele Stellen im Spiel in Nuancen geändert. Die großen Änderungen sind natürlich die Anbindung des Miiverse plus das Wegfallen des Tinglecievers und der Einbindung der Tingle-Flasche mit der man direkt im Spiel Nachrichten lesen und schreiben kann und nicht über den Homebutton ins Hauptmenü und somit zur Miiverse-Software muss. Ich persönlich finde die Funktion allerdings nicht sooooo gut. Zumal dadurch derzeit wirklich viel SPAM in Form von Bildertausch für die Minitendo-Galerie betrieben wird (Stichwort faule Lappen-Zocker der Kiddygeneration 2.0) und es irgendwie auch nicht ins Spiel passt. Das ist aber meine persönliche Einschätzung. Allgemein kommt das Feature extrem gut an (wie auch das gesamte Miiverse als Solches). Die nächste große Änderung betrifft das Siebenmeilen-Segel. Im Original war es wirklich mühsam immer den Wind nach der Segelrichtung auszurichten und auch dann war die Fahrt immer noch gemächlich. Das war einer der größten Kritikpunkte des Spiels, da es den Spielfluss ausgebremst hat. Mit dem neuen (optionalen) Segel hat man nun immer Rückwind und man fährt doppelt so schnell wie mit dem normalen Segel. Das spart enorme an Zeit und die Segeltörns machen richtig Bock. Keine Sorge zuuuuu schnell reist man nun auch wieder nicht und die Schnellreisefunktion mit Hilfe des Kanon des Sturms ist auch weiterhin möglich!

      Neben diesen zwei großen Änderungen gibt es eine Menge kleiner Änderungen. Die Triforce-Splittersuche wurde immens abgekürzt (find ich nicht so prall; Stichwort ungeduldige Kiddyzocker), auch die Challenge mit dem tanntopischen Wasser wurde vereinfacht. Man hat nun 30 statt 20 Minuten Zeit. Auch wurde die Challenge zum Erlangen der Farbfotobox abgekürzt. Dies sehe ich auch skeptisch aus gleichem Grunde wie oben. Insgesamt ist das Spiel immer noch zu einfach. Selbst der neu hinzugefügte Heldenmodus ist für Lappen. Ich habe das Game zu 100 % im ersten Durchgang und zu lockeren 75 % im zweiten New Game+ durch und hatte nie wirkliche Probleme. Aber das Aussterben der schweren Spiele ist ein Allgemeines Branchen- und kein Zeldaspezifisches Problem. Weitere Neuerungen sind eine größere Rubintasche direkt zu Beginn (500 anstatt 200 Rubine), eine Aim-Funktion beim Flug mit dem Dekublatt, das hangeln mit dem Greifhaken wurde verändert, es gibt 5 neue Schatzkarten, ein Herzteil und der Heldentalismann wurde anders versteckt und und und. Also sehr viele kleine aber feine Änderungen die das Remake zu keinem neuen Spiel machen (Gott bewahre) aber es insgesamt etwas runder erscheinen lassen. Nicht jede Änderung kann ich gutheißen aber viele kleine Dinge tun dem Spiel schon gut. Hier hat sich Nintendo wirklich Mühe gegeben und macht aus einem grandiosen Spiel ein noch etwas besseres Game. Und die Kritiken geben Big N recht. Der derzeitige Metascore (bei viel weniger Wertungen ggü. dem Original) steht auch bei satten 90 %.

      Fazit:
      Wer braucht nun Zelda The Wind Waker HD? In erster Linie natürlich die Personen die eine Wii U haben aber damals keinen Game Cube und somit kein Zelda WW hatten. Als Erstkäufer ist der Titel Pflicht und ohne Zelda auf der U macht eine Wii U keinen Sinn. Daneben werden die Zelda-Fans (wie ich) sicherlich auch noch mal zugreifen. Zum einen um ein tolles Abenteuer nochmals neu zu erleben und zum anderen um die Wartezeit auf Zelda U etwas abzukürzen. Käufer der GC-Version müssen dabei natürlich abwägen, ob sie für über weite Strecken das selbe Spiel nochmals ca. 40-50 € zahlen wollen. In meinen Augen ist es das vollkommen wert. Wobei ich mir direkt das Ganondorf-Figurine Set für 59,99 € gesichert habe, welches JETZT schon um die 100 € gehandelt wird. Einen Wertverlust werde ich somit nie haben. Zumal Zelda-Titel in der Regel nie an Wert verlieren. Schaut nach wie eine vernünftige GameCube-Version von WW heute gehandelt wird! Auch hier kommt Nintendos Qualitätsanspruch wieder durch. Die großen Markentitel verlieren nie so richtig an wert. Sammler freut dies. Schnäppchenjäger und Leute die Games zum nice price gerne kaufen schauen allerdings auf Nintendos Plattformen meist in die Röhre. Dafür sind die Releasepreise (40-50 €) immer 10-20 € günstiger als bei der Konkurrenz (ca. 60-70 €).

      Zum Abschluss kann ich jedem der eine Wii U hat oder mit dem Kauf einer Wii U liebäugelt nur zu WW HD raten. Es ist ein toller Titel, mit einer tollen Story und einer wirklich schönen Optik. In meinen Augen ist der Titel nur ein wenig kurz und zu einfach geraten. Grad im Heldenmodus hätte man die Vereinfachungen der Wii U Version rauslassen sollen und vielleicht auch sowas wie bessere Reaktionszeiten der Gegner etc. einprogrammieren sollen. Auch find ich es schade das die zwei damals geplanten aber nicht umgesetzten Inseln es nicht ins Spiel geschafft haben. Nintendo sagte das diese mittlerweile in anderen Teilen verbaut wurden. Trotzdem hätte ich gerne die GameCube-Insel gesehen. Zudem ist der Titel etwas zu kurz geraten. Mindestens einen Dungeon mehr hätte es schon geben müssen. Aber das ist ein Problem des Originals und sicherlich nicht diesen Remakes. Somit gibt es von mir satte

      9,5 von 10 Trifore-Splittern

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      und TLoZ - The Wind Waker zählt für mich zu meinen Top 3 der Konsolen-Zelda-Titeln (wobei ich noch nicht jedes gespielt habe).
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      ANZEIGE
      Japan: Collectible Badge Center wird um Sticker zu The Legend of Zelda: The Wind Waker HD erweitert

      Spoiler anzeigen




      Quelle: KLICK
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome