Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Everest (Brolin, Gyllenhaal, Worthington)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Everest (Brolin, Gyllenhaal, Worthington)

      Wie gefällt euch der Film ? 17
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (1) 6%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (6) 35%
      8.  
        8/10 (8) 47%
      9.  
        9/10 (2) 12%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Wie Deadline berichtet, sind Sam Worthington und Robin Wright zur Besetzung von Universal’s Bergsteigerdrama "Everest" gestoßen.

      Bereits an Bord sind Jason Clarke, Josh Brolin, John Hawkes, Jake Gyllenhaal, Martin Henderson, Emily Watson und Thomas Wright.

      Der Film, von Mark Medoff und Simon Beaufoy ('Slumdog Millionaire') geschrieben, basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von dem katastrophalen Versuch, den Gipfel des höchsten Berges der Welt zu erklimmen. Dabei bekam es die Gruppe mit einem der heftigsten Schneestürme in der Geschichte zu tun.

      Regie führt Baltasar Kormákur, der US-Kinostart ist für den 18. September 2015 vorgesehen.


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Trailer:


      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Internationaler Trailer.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Deutscher Trailer.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Neuer Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Neuer Clip & TV Spot.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Videokritik online, Text folgt heute Abend!




      Instagram
      Wenn man weiß, wie der Film ausgeht, dürfte Spannung flöten gehen. Er wurde aber echt stark inszeniert, mit der 8 liegst du sehr gut. Ich kann dir aber nicht mal seriös beantworten, ob ich den nochmal gucken würde. Wenn er mal läuft, schalte ich nicht weg. Aber bei Sicario zb verspüre ich regelrecht den Drang dazu, den nochmal zu sehen.




      Instagram
      Und hier - wie angekündigt - die Kritik in Textform!

      Klick mich!




      Instagram
      War gestern in der Preview von Everest und dieser Film ist
      wirklich atemberaubend und vor allem im letzten Drittel nervenaufreibend
      dramatisch!!

      Die Natur Aufnahmen sind wunderschön anzusehen und
      da ist vor allem dem Kamerateam ein grosses Lob auszusprechen,denn durch
      die verschiedenen Perspektiven kommt das 3D ganz gut zur Geltungman
      fühlt sich quasi mitten im Geschehen !!!das ist dem Sound ebenfalls zu
      verdanken der einem den Schneesturm um die Ohren bläst und man die Kälte
      fast schon spüren kannDer Score von Dario Marianelli verleiht dem Drama dazu noch die passende Atmosphäre.

      Grossartig
      allerdings ist der gesamte Cast mit Jason Clarke,Jack Gyllenhaal ,Josh
      Brolin usw. Da sticht Clarke am meisten raus der seine Rolle authentisch
      und sympathisch spielt!!!

      Everest braucht Anfangs bis er in
      Fahrt kommt aber das dient der Charakterzeichnung denn man lernt die
      meisten erstmal kennen bzw. Damit man später richtig mitfiebern kann und
      das ist mehr als gelungen denn gegen Ende wirds spannend,dramatisch und
      vor allem sehr emotional!!!

      Everest ist im Fazit ein starker
      Film mit grossartigem Cast,beeindruckenden Landschaftsaufnahmen und
      spannenden,emotionalem Finale

      8,5/10
      Große Bergaufnahmen treffen auf geballte Starpower. In Everest passiert bis zum letzten Drittel wenig und flimmert distanziert vor sich hin. Als dann das große Unheil kommt spielt die weitgehend klischeefreie Inszenierung ihre Stärken aus. Leise gehen die Konsequenzen des Kampfes Mensch gegen Natur vonstatten. Da gibt es Momente die ungemütlich sind. Beim Abspann war ich seit langem wieder gerührt, merkwürdigerweise konnte ich trotzdem keinen großen Bezug zu den Figuren herstellen. Ob ich es als negativen Punkt einordnen soll, lasse ich stehen. Ein komisches Mischgefühl. Ich kreide an, dass einige Einstellungen als Studioaufnahmen zu entlarven waren. Sei es die Schneekonsistenz oder die fragwürdige Ausleuchtung auf Pappsteine. Passiert zum Glück sehr selten in zwei Stunden.

      Schön eingefangenes Drama ohne große Höhepunkte.

      7,5 / 10