Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Jurassic World: Fallen Kingdom (Jurassic World 2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Weil man DNA auch einfach so spritzen kann :freaky:
      Aber da sie ja scheinbar den Flugsauriern auch Baggergene injiziert haben, damit sie Menschen heben können....

      Grundsätzlich isses mir sogar ehrlich gesagt egal ob es der Saurier ist oder nicht...
      Glaubwürdig ist aber was anderes...
      In freier Wildbahn verenden stark verletzte Tiere...
      Ein Tier wie ein T-Rex wird warscheinlich nicht die höchste Lebenserwartung haben (also Alterungsbedingt)
      Lysin lasse ich mal außen vor...
      Wenn man nicht drüber nachdenkt isses ein netter Filmgag - aber in einer möglichen Realität in der die JW tatsächlich eröffnet wird wäre das trotzdem eher unwarscheinlich (Und Froschgene dürften eher nicht zur Lebensverlängerung führen ;) )

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      ANZEIGE
      Ich sehe es innerhalb der Filmhandlung für absolut realistisch und wahrscheinlich an, das der T-Rex aus Teil 1 überlebt hat und immer noch lebt. Da gibt es weitaus andere Dinge, die unrealistisch und unwahrscheinlich sind. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass der T-Rex nach dem Kampf mit dem Indominus Rex nun lebensgefährlich verletzt ist und das nicht lange überlebt. Er bäumt sich noch einmal auf und brüllt in die Gegend und dann verendet er...

      1993 bis 2015 = 22 Jahre
      Höchstalter ca. 30 Jahre
      Pass also zeitlich gesehen absolut.
      Das ist arrogante Anmaßung!
      Wenn ich das bei Wikipedia aber richtig verstanden habe (und falls die auf dem paläontologisch aktuellem Stand sind), braucht ein T-Rex 16 bis 18 Jahre, um ausgewachsen zu sein. Danach wachsen sie zwar immer noch, legen aber im Jahr nur noch durchschnittlich 100 Kilogramm zu, was für ein Tier dieser Größe ja sehr wenig ist. Beim T-Rex in Teil 1 kann man auf jeden Fall davon ausgehen, dass er ausgewachsen ist. Wissenschaftlich betrachtet ist er also 16, 22 Jahre drauf und man ist bei 38 Jahren. Das älteste bisher gefundene T-Rex-Fossil lässt auf ein Tier von 28 Jahren schließen. Kein Mensch weiß wohl, wie alt sie wirklich geworden sind. Aber gemäß dieser Rechnung müsste der T-Rex in "Jurassic World" schon eine sehr, sehr alte Dame sein.

      Allerdings versuche ich mich gerade ans Buch zu erinnern. Wie lange dauerte da die Zucht, bis Grant & Co. eingeladen wurden? Vier oder fünf Jahre vielleicht? Hinzu kommt die DNA moderner Tiere und Amphibien werden ja bedeutend schneller erwachsen.

      Also ja, im Kontext der "Jurassic Park"-Logik finde ich das jetzt nicht so abwegig, dass es der gleiche T-Rex ist. Wissenschaftlich wasserdicht ist es wohl nicht, aber das ist da inzwischen ja eh relativ wenig. ;)

      Und @joerch: Ja, ich glaube, im Buch wurde die Insel am Ende mit Napalm oder so beschossen. Die Regierung hat kurzen Prozess gemacht. Für den Film wäre das zu hart gewesen. Da gefallen mir zum Schluss die Pelikane und die Musik und der Shot mit den Kids bei Grant schon besser. Aber nachvollziehbar ist die Bombardierung natürlich sehr. Aber hat nicht Crichton das selbst wieder relativiert? Ich kenne die Romanvorlage zu "Die vergessene Welt" nicht, hat man da dann auch eine zweite Insel? Und auch bei Malcolm meint man im ersten Buch, dass er sicher tot ist, aber im zweiten Roman ist er ja meines Wissens nach ebenso die Hauptfigur wie im Film.
      Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte ...

      Ich schätze, dass das mit "sie ist der gleiche Rex" als Insider-Gag der Macher bzw. der coolen Stan-Winston-Guys angefangen hat. Irgendwann hat man dann das als "ja, es ist Rexi" übernommen ... mehr dürfte da nicht dahinterstecken ;)

      Ob die Dame wirklich so alt hätte werden können, wenn es denn wirklich möglich wäre, Dinosaurier zu klonen ... wer kann darauf eine Antwort geben, die wirklich vernünftig und zufriedenstellend ist und auch überzeugend? Haben die JP-Wissenschaftler bereits seit 16 Jahren an dem Park und deren Insassen getüftelt, als Grand und die Kids erstmals auf Rexi trafen?

      TheKillingJoke schrieb:

      Wissenschaftlich betrachtet ist er also 16, 22 Jahre drauf und man ist bei 38 Jahren. Das älteste bisher gefundene T-Rex-Fossil lässt auf ein Tier von 28 Jahren schließen. Kein Mensch weiß wohl, wie alt sie wirklich geworden sind. Aber gemäß dieser Rechnung müsste der T-Rex in "Jurassic World" schon eine sehr, sehr alte Dame sein.


      Japp das stimmt soweit.

      Es gibt da aber noch weitere Faktoren sie man berücksichtigen müsste.
      Rexy ist ein Zootier und da Zootiere stets mit Nahrung und gegebenenfalls mit Medizin versorgt werden leben sie demensprechend oft länger als die Tiere in der Wildniss.
      Was noch dagegen sprechen würde dass der Rex nun mal ein geklontes Tier ist. In der realen Welt haben geklonte Tiere eine geringere Lebenserwartung wie das Klon-Schaf "Dolly"
      damals zeigte. Aber da die Gentechnik um Jurassic Universum ganz offensichtlich deutlich weiter entwickelt ist als in der echten Welt kann man ja darüber hinweg sehen.

      Im Roman und anderen sekundären Quellen zum Franchise wurde aber erwähnt dass man die Tiere alle um mitte der 80er bzw Ende der 80er geklont hat.
      Was bedeutet dass sie eigentlich so gut wie keine ausgewachsenen Tiere haben dürften. Vielleicht ist da irgendeine Form der Wachstumsbeschleunigung am werk?
      Naja man darf halt nicht vergessen dass Jurassic Park auch ein ganzes Stück Sci-Fi ist.

      Aber es ist definitiv Fakt dass das Tier in Jurassic World das selbe sein soll wie im Jurassic Park.
      Das wurde vom Regisseur so gesagt und ist auf der viralen Website auch so gekennzeichnet.
      Und wie schon erwähnt trägt sie die Narben die ihr durch die Raptoren in JP zugefügt wurden.
      Nach der schlechten Erfahrung mit dem Indominus Rex plant man also direkt ne fiese Raptoren-Züchtung...ja, das klingt glaubwürdig m(
      Aber schon Teil 1 hat sich ja durch sein schlechtes Drehbuch ausgezeichnet, also wundert's wohl nicht...
      ANZEIGE
      Oder es heißt wie immer:"Dieses Mal machen wir es besser. Wir haben alles unter Kontrolle. Die Fehler der Vergangenheit machen wir nicht nochmal." - Filmlogik eben. Kann man akzeptieren, wenn man keine Doku der Realität haben möchte, sondern einen Film, wo genau das passiert: Etwas geht schief und der Zuschauer bekommt Unterhaltung ;)
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Schwambo schrieb:

      Oder es heißt wie immer:"Dieses Mal machen wir es besser. Wir haben alles unter Kontrolle. Die Fehler der Vergangenheit machen wir nicht nochmal." - Filmlogik eben. Kann man akzeptieren, wenn man keine Doku der Realität haben möchte, sondern einen Film, wo genau das passiert: Etwas geht schief und der Zuschauer bekommt Unterhaltung ;)


      Ich kann mit Filmlogik leben, wenn sie in sich konsistent und halbwegs nachvollziehbar ist. Sowas ist aber einfach nur völlig bescheuert.
      @Alexisonfire8 dazu gibt's aktuell (nach meinem Wissensstand) noch keine Info.

      Und von wegen Fehler wiederholen: es klnnte ja sein, dass die Viecher bereits zum Zeitpunkt von Teil 1 gezüchtet wurden. Entweder auf Isla Nublar oder Dr.Wu hat parallel bereits für eime weitere Instanz produziert (Militär o.ä.).

      Wir werden es sehen.
      Dieser "Indoraptor" ist einfach nur der "Indominus Rex" in kleiner.
      Der wurde von Vic Hoskins im ersten Jurassic World ja angeteasert bevor Delta ihn auseinandergenommen hat.
      Die Embryonen dieses Tieres waren wohl auch in Henry Wu's geheimen Koffer bevor man ihn mit dem Hubschrauber
      von der Insel geschafft hat. Hintergrund für diese Hybriden war dass sie als biologische Waffe dienen sollten.

      Der Indominus Rex sollte zwar eine Mega-Attraktion für den Park sein aber Henry Wu und Hoskins sind es ja auch so angegangen
      dass man an diesem Tier die militärisch vorteilhaften Eigenschaften von anderen Spezies testete und zwar mit Erfolg.
      Der nächste Schritt wäre gewesen diesen Erfolg mit den Raptor-Trainingsmethoden von Projekt IBRIS zu kombinieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ian89“ ()

      Kommt ein erster Teaser-Trailer im November ?

      "So, when can the franchise fans really expect a promo or teaser video of Fallen Kingdom? A fan site called Jurassic Outpost claimed that an official footage of the upcoming movie may not make its way online until November."

      "The first Jurassic World did not see a trailer released until November 2014, and it seems likely the latest instalment will stick close to the distribution pattern," stated the website.

      Sollen sich ruhig Zeit lassen, da eine rohere Version mal wieder für einen Shitstorm sorgen würde ("Öh, scheiß Efffekte!" / "Das sieht ja kacke aus!" / "Voll einfallslos!" / "Flasht mich nicht" / "Ein 08/15 Film" / "Der Trailer von XYZ war ja viel geiler!" etc pp.).

      Vor allem, wenn die meisten die wohl aufkommende Thematik erfahren...da freue ich mich drauf :whistling: