Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Irrational Man (Woody Allen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Irrational Man (Woody Allen)

      Wie Variety berichtet, werden Emma Stone und Joaquin Phoenix die Hauptrollen im nächsten Film von Woody Allen spielen.

      Obwohl keine Details über das Projekt bekannt, soll das unbetitelte Projekt im Juli vor die Kamera gehen. Sony Pictures Classics ist an Bord um den Vertrieb zu übernehmen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=117902


      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      ANZEIGE
      Trailer online.




      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      Internationaler Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      13. Dezember 2019

      Für Irrational Man habe ich nun weder großes Lob, noch die ganz große Kritik übrig. Doch mir wird ein weiteres Mal bestätigt, dass ich diesem Leben wohl kein großer Anhänger von Woody Allen mehr werde. Habe mich schon an einigem Material versucht, bis auf Blue Jasmine habe ich nur selten den endgültigen Zugang gefunden und da macht auch dieses Werk hier keine Ausnahme.

      Irrational Man pläschert und fabuliert etwas selbstgefällig vor sich hin, getränkt in einer romantisches Filmästhetik, versehen mit stellenweise relativ angenehmen Humor und sympathischer Ironie. Der integrierte Thriller-Plot mag in diesem Konstrukt etwas unorthodox wirken, konnte aber erfrischen. So wirklich hat mich die Geschichte aber nie abgeholt. Phoenix und Stone - die beide Hauptanlass waren, mich heranzuwagen - spielen zwar jeweils zünftig, jedoch bleibt die Dynamik zwischen den beiden eher belanglos und oberflächlich.

      Pro und Con´s neutralisieren sich am Ende mehr oder weniger. Trauere der investierten Zeit zwar nicht hinterher, aber der Sehenswert-Stempel wird nicht ausgepackt.

      5 / 10