Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Shallows - Gefahr aus der Tiefe (Blake Lively)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @Emily

      Ich kenne keine Surfer, aber ich kann mir vorstellen, dass das stimmt, was du da sagst. Ich schätze mal, dass die meisten Surfer wohl doch einen natürlicheren und respektvollen Bezug zum Lebensraum Meer haben. Anders schätze ich viele Badetouristen ein. Ich könnte mir vorstellen, dass es da schon den Anspruch "Da, wo ich schwimme, dürfen keine Haie sein" gibt. Sollte es diesen Anspruch geben, würde ich mich echt fragen, wo der zum Geier eigentlich her kommt. Aber wie gesagt, ich als Meermuffel hab da leicht reden. Mir reicht ja meine Dusche und ab und zu die Therme.

      Dass die Touristikbranche gerne tote Haie sieht, kann ich mir auch gut vorstellen. Das ist übrigens auch ein Punkt, der mir am Klassiker "Der Weiße Hai" gut gefällt. Tourismus und Politik spielen da ja doch eine größere Rolle. Da geht es halt nicht nur um Surfer und Badegäste, die gefressen werden.

      Apropos "Der Weiße Hai": Der ist genau genommen natürlich auch unrealistisch, aber der Roman basiert auf einem tatsächlichen Ereignis, bei dem man auch nicht drum reden kann, ob es das nun gab oder nicht:

      Guckst du hier

      Ich weiß nicht, ob du von den Haiangriffen von 1916 schon gehört hast. Klar, es ist relativ lange her und heute könnte man das wohl viel besser und anders erklären als damals. Aber interessant ist es trotzdem. "Der Weiße Hai" basiert ganz lose auf dem Ereignis, ansonsten gibt es wohl nur eine Reihe von Dokus. Aber ein Spielfilm zu dem Stoff wäre doch mal was.
      ANZEIGE

      TheKillingJoke schrieb:

      @'Emily'

      Apropos "Der Weiße Hai": Der ist genau genommen natürlich auch unrealistisch, aber der Roman basiert auf einem tatsächlichen Ereignis, bei dem man auch nicht drum reden kann, ob es das nun gab oder nicht:

      Guckst du hier

      Ich weiß nicht, ob du von den Haiangriffen von 1916 schon gehört hast. Klar, es ist relativ lange her und heute könnte man das wohl viel besser und anders erklären als damals. Aber interessant ist es trotzdem. "Der Weiße Hai" basiert ganz lose auf dem Ereignis, ansonsten gibt es wohl nur eine Reihe von Dokus. Aber ein Spielfilm zu dem Stoff wäre doch mal was.


      Gibt nen Spielfilm dazu.

      "12 Days of Terror" heisst der. "Gimli" spielt auch mit, aber der Film ist insgesamt nicht der Burner, aber trotzdem sehr interessant mit den Angriffen von 1916.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"