Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Untitled Manson Murders Film (Tarantinos nächster)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Tarantino Manson Murders Film

      Untitled Tarantino Film


      Regie: Quentin Tarantino
      Drehbuch: Quentin Tarantino
      Darsteller: Brad Pitt, Jennifer Lawrence, Margot Robbie (Gerücht; In Verhandlungen)
      Genre: Crime, Thriller
      Laufzeit: tba
      Kinostart: tba
      IMDB:
      Metacritic:
      Inhalt:
      Tarantinos nächster Film ist in den Sechzigerjahren angesiedelt, mehr ist bisher nicht bekannt. Drehstart ist im Sommer des nächsten Jahres.

      Quellen: HollywoodReporter, ThePlaylist

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Wucki“ ()

      Interessante News.
      Bin riesen Tarantino Fan (mag eigentlich nur Jacky Brown nicht wirklich).
      Allerdings bin ich verhalten, da ich mir nicht richtig vorstellen kann wie der Tarantino Stil zur Manson Geschichte passt. Abwarten.. der Cast klingt auf jeden Fall extrem spannend.

      Most Wanted 2017:
      01. Stephen Kings ES (21.09.2017)
      02. Star Wars EP VIII - Die Letzten Jedi (14.12.2017)
      03. Thor 3: Ragnarok (31.10.2017)
      04. Kingsmen 2: The Golden Circle (21.09.2017)
      05. Justice League (16.11.2017)
      Hmmm eigentlich passt der Film ja grundsätzlich mal gar nicht. Denn es ist etwas das Tarantino noch nie gedreht hat: ein Film auf wahren Tatsachen basierend. Wobei es darauf ankommt WAS er drehen möchte. Ein typischer Tarantino Blut und Gemetzel Film könnte gegenüber den noch lebenden Angehörigen von Mansons Opfern schlecht ankommen (sowas würden die meisten nicht gut finden). Ein Thriller darüber wie Manson gefangen wird im Hitchcock Stil oder ein Drama mit 70er Jahre Flair könnte ich mir aber gut vorstellen.
      ANZEIGE
      Langweilige Schauspieler, extrem langweiliges Thema. Schade. Ich hätte gehofft sein 70er-Jahre-Streifzug endet in einem großen Filmbuch (war ja eine Option) und er widmet sich ein letztes Mal dem Western. Oder wie er selbst sagte man kann erst auch als Western-Regisseur angesehen werden, wenn man mindestens 3 gemacht hat (Grüße an die Italiener!).

      Enttäuschung pur!

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Der Hintergrund ist so simpel wie logisch. Nichts hat das Savage-Cinema der 70er mehr belebt (und beleibt ^^ ) als der Vietnamkrieg und die Manson-Morde. Coppola hat Punkt 1 ein nicht zerstörbares Denkmal gesetzt. Intensiver kannst du nicht mehr werden, es sei denn du erschießt Leute im Publikum. Und was das Manson-Thema angeht, ja, da fehlt in gewisser Weise der ultimative Film. Man könnte jetzt mit Hoopers Angriff "The Texas Chain Saw Massacre" kommen, aber das wäre nicht ganz gerecht.

      Und Tarantino kann große Denkmaler errichten. Seine Filme haben einen extrem hohen cineastischen Wert. Leider interessiert mich sein herausgepicktes Thema überhaupt nicht. Auch Schauspieler wie Pitt und J-Law sind nicht besonders mein Fall. Schade!

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Hab die Diskussion mal hierher verschoben, denn mit Quentin an sich hat das alles ja nichts zu tun. :D




      Instagram

      Wucki schrieb:

      @patri-x kannst du mal noch den dritten Post an erste Stelle setzen?

      Geht leider nicht. Mach Copy & Paste! :D




      Instagram
      Witzig... Hier hatte ich das aber nicht eingefügt...

      @Wucki
      So, müsste jetzt passen!




      Instagram

      Daleron schrieb:

      Ich freu' mich schon auf den Soundtrack. Da Setting bietet sich ja geradezu an, um wieder mal super Tarantino-Musik zu liefern :thumbup:

      Das ist aber auch wirklich das einzig Positive an dieser Nachricht.

      Ansonsten ist die Manson-Story klar immer interessant, aber wurde meines Erachtens schon zigmal erzählt/verfilmt als das mich die News, dass QT sich der Sache nun annimmt, vom Hocker reißen würde. Er will ja angeblich nur noch 2 Filme drehen und mir wäre es von daher lieber, wenn er sich was Eigenes ausdenkt (also so wie sonst auch immer) anstatt etwas "Reales" zu verfilmen. Dafür sind mir als riesengroßer Tarantino-Fan seine letzten beiden Filme zu wertvoll als sie mit sowas zu verschwenden.

      Auch wenn ich zuerst mal schlucken musste, dass Tarantino sich diesen Stoff annimmt, so muss ich bei immer weiterer Überlegung feststellen, dass es eigentlich nur richtig ist. Und ich traue ihm das zu, dass er das auch super umsetzt, denn Tarantino ist mutig genug für sowas. Und talentiert genug sowieso.

      Bin mal gespannt, was Roman Polanski dazu sagt. Der wird ja bestimmt in den nächsten Tagen ständig danach gefragt werden.