Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Belko Experiment (Greg McLean)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Jup, der legendäre "Terminator"-Verleiher ist wieder da. :D Und wieder richtig aktiv, wenn man sich die Liste ihrer Filme anschaut. Mir sind die damals beim Meta-Slasher "Warte, bis es dunkel wird" sofort aufgefallen. Dieses Logo kennt und liebt einfach jeder Filmfan. :)

      Verdammt cooler Trailer. Ich hoffe der Film wird auch verdammt cool. :thumbup:

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      ANZEIGE
      Dritter Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Erster Clip.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Neuer Clip.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Red-Band-Clip.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      TV Spot online.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Eben gesehen. Was ein abgedrehten Film! Die durchwachsenen Kritiken bei Imdb und Metascore kann ich nicht bestätigen. James Gunn hat hier eine durchgedrehte Schlachteplatte mit viel schwarzem Humor serviert. Der Cast ist super und ja sogar die Musik. Leider ein etwas kurzer und kurzfristiger Spaß, aber eben Spaß!

      7/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kaibear“ ()

      Jepp, kann ich so unterschreiben. Habe den Film heute auch in der Sneak gesehen und fand ihn auch gut bis sehr gut. Zynisch ohne Ende, kompromisslos und phasenweise so dermaßen blutrünstig, dass die Splatter-Grenze nicht nur mehrfach angekratzt sondern bisweilen auch ziemlich oft überschritten wurde.
      Ob ich den Film als Spaß bezeichnen würde weiß ich nicht so genau, denn obwohl wirklich sehr viel pechschwarzer Humor drin war, fand ich das, was da am kaltblütigen Morden im Gange war, doch ziemlich krass und schockierend anzuschauen. Und ich glaube, das ist auch der Grund, warum die Kritiken so durchwachsen sind. Für einen Fun-Splatter kommt er oftmals zu ernst daher, für einen knallhart-brutalen Psychothriller kommt er zu witzig daher. Irgendwie konnte man sich nicht so richtig für den richtigen Ton entscheiden. Hat mich persönlich aber nicht wirklich gestört, fand den wie gesagt gut weils einfach kranker Scheiß war, der keine Gefangenen gemacht hat und Schockmomente sehr effektiv einzusetzen wusste. Das Sneak-Publikum hatte auf jeden Fall schwer zu schlucken gehabt an diesem FIlm :D

      7/10

      Wer hätte gedacht dass James Gunn für diesen Horror Actionthriller
      das Drehbuch geschrieben hat!^^ ist man von ihm doch eher Sci-Fi
      Unterhaltung ala Guardians of the Galaxy gewohnt....aber er kann auch
      anders und dieser Film hat es in sich soviel vorweg!!!der
      Regisseur Greg McLean ist durch die beiden Wolf Creek Teile bekannt und
      weiss genau wie er eine nervenzerreissende Spannung erzeugt

      Das Szenario ist schon fast pervers und wahnsinnig!!! Die Mitarbeiter einer
      Firma sollen ein paar von ihnen umbringen, sonst werden alle
      getötet!!!ein perfides Spiel beginnt und die Situation scheint zu
      eskalieren als das Gebäude von massiven Stahlwänden verriegelt wird....

      Alles fängt noch ganz harmlos an aber spätestens nach 10 Minuten geht
      sprichwörtlich die Post ab ,für Fans von Splatter und Gore ist das Belko
      Experiment ein richtiges Fest denn mit Blut wird absolut nicht gegeizt
      die Kamera hält in fast allen Szenen drauf ohne wenn und aber!!! Für
      ein paar Zuschauer war das zuviel und sie haben vorzeitig das Kino
      verlassen....der Bodycount war schon dermaßen hoch dass ich gar nicht
      mehr nachgekommen bin mitzuzählen

      Die Darsteller waren grösstenteils in Ordnung und manche sogar ganz sympathisch in ihren Rollen
      besonders hervorzuheben sind Scrubs Arzt John C.Mcginley, Ghost Star
      Tony Goldwin und John Gallagher Jr. weitere Bekannte sind Michael Rooker
      und Sean Gunn die beide in James Gunns Guardians Filmen dabei waren

      Wer einen krassen Horrorthriller mit ordentlich Blut und einem irren
      Szenario sehen will, ist beim Belko Experiment genau richtig!!!

      8/10

      Nightwatcher schrieb:

      Wer hätte gedacht dass James Gunn für diesen Horror Actionthriller
      das Drehbuch geschrieben hat!^^ ist man von ihm doch eher Sci-Fi
      Unterhaltung ala Guardians of the Galaxy gewohnt....aber er kann auch
      anders und dieser Film hat es in sich soviel vorweg!!!
      8/10


      Gunn ist im Horror-Genre groß geworden.

      Slithers hat er gemacht und (wait for it) das Dawn of the Dead Remake von Zack Snyder hat Gunn geschrieben.

      Die Erbsenzählerei ist beim Boxoffice wichtig. Ich finde es schade, dass da nicht Universal eingestiegen ist. Immerhin haben Blum und Universal zuletzt große Erfolge gefeiert ("Split", "Get Out"). Da wäre Potential für ein kleines Franchise vorhanden. Im Sequel hätte man die interne Schlacht ins Weiße Haus verlegen können. ^^

      Aber so ist das nun mal. Franchise-Reihen welche "keiner" haben will kommen und andere interessante Filme bekommen nicht einmal ein Sequel. "13 Sins" dito. Da ärgere ich mich noch heute.

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      Ein solches Blut-Schlachtfeld dürfte es schon lange nicht mehr auf der Leinwand gegeben haben. Zwar eine nette Idee, aber ein sehr unbefriedigendes Ergebnis. Zu vorhersehbar und zu oft sah man die meisten Szenarien bereits in anderen Konstellation. Die Charakter-Spielereien (wer entwickelt sich zu welchem Typ?) und die blutigen Kills im purem Chaos retten "Das Belko Experiment" vor einem Desaster.

      Aber schön mal wieder was von Abraham Benrubi ("Parker Lewis – Der Coole von der Schule") zu sehen.

      Ich mache mir ein wenig Sorgen um Regisseur Greg McLean. Da muss langsam wieder mehr kommen.

      5 / 10 loyalen Security-Guards


      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin