Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Blair Witch (ehemals. The Woods) [Adam Wingard]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      elbingo schrieb:


      Spoiler anzeigen
      Genau genommen wird für mich sogar bissl was geheimnisvolles aus Teil 1 genommen als man kurz das Wesen bzw. Hexe?! sieht und am Ende ist man doch nicht schlauer. Einmal dachte ich sogar das Wesen sei ein Außerirdischer als die Hütte komplett in Licht gehüllt war, hätte man meinen können ein Raumschiff sei gelandet. Vlt erklärt ja das die Verschiebung der Zeitlinien :crazy2: :headscratch:

      In einem Sequel hätten wir das bestimmt geklärt bekommen. Das ist auch alles völlig verrückt. Ich habe auch mal gedacht jetzt marschieren gleich Mulder und Scully ein. :uglylol:

      Humor beweist Wingard auch im Falle einer Niederlage. Ich habe mal am Ende kurz den Audiokommentar eingelegt. So quasi "Da ihr den Audiokommentar hört seit ihr also Fans, danke dafür, aber im Kino war ihr trotzdem nicht." ^^ Natürlich waren wir nicht im Kino. Das war keiner. :uglylol:

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      ANZEIGE
      Der Film ist ja wirklich sang- und klanglos untergegangen, nicht nur wegen den Kritiken, auch weil ihn hier kaum jemand gesehen hat, krass :whistling:

      Auf Amazon Instant Video habe ich BlairWitch gestern eine Chance gegeben ... und ganz so mies wie befürchtet war er nicht.

      ich mag Foundfootage eigentlich "überhaupt nicht", das Original gehört zu den wenigen Exemplaren, die ich gut finde (bzw damals gut fand, heute kann ich mir das auch nicht mehr anschauen)
      insofern ist es schon mal überraschend, dass ich BlairWitch "nicht schlecht" fand...

      Spannung bietet er definitiv, er kann auch recht gut die Atmosphäre des Originals einfangen, das Wald-Setting, das Mysteriöse, die Legenden usw.
      Allerdings überspannt er den Bogen zunehmend, und wird ziemlich direkt, wo das Original nur andeutungsvoll war.
      Der Spuk wird zu deutlich gezeigt, insbesondere am Ende, weshalb es nicht mehr diesen realo-Charm des Originals hat, sondern wie die meisten Foundfootage Filme zu unglaubwürdig wirkt, für das, was er suggerieren möchte.
      Zudem nerven die soundlastigen "Jump-Scares", die sind einfach nur schlecht gemacht und wirken deplaziert..... auch die Charaktere sind selten blöd.

      Dennoch, die spannenden Momente und die dichte Atmo retten den Film ins "Ansehbare".

      6 /10
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Blair Witch Project hatte ich vor vielen Jahren mal gesehen, jedoch habe ich nicht mehr allzuviele Erinnerungen an den Film. Ich weiß nur noch, dass ich den Film in Ordnung fand. Die Fortsetzung Blair Witch 2 hingegen ist reinster Müll, ich weiß bis heute nicht, warum wir den Mal in der Schule im Unterricht gesehen haben :crazy2: .
      Vor ein paar Tagen habe ich dann durch Zufall Blair Witch auf Prime gesehen. Der Film ist eine Mischung aus Fortsetzung und Reboot und bedient beide Zielgruppen. Auch wenn der Film, ganz besonders die Waldszenen, atmosphärisch geworden sind und die Schauspieler einen ganz ordentlichen Job machen, ist der Film doch irgendwie langweilig. Es passiert viel zu wenig und es ist zu viel Leerlauf. Wenn etwas passiert sind es vorhersehbare Schockmomente und billige Jump-Scares.
      In der letzten halben Stunde zieht der Film etwas an, und es passiert endlich etwas. Aber leider driftet der Film dann zu sehr in mystischem Hokus Pokus einschließlich Raum-Zeit-Krümmung ab, dass er zum Schluss einfach nur abstrus wird. Zum Schluss dachte ich auch, dass jederzeit ein Alien ins Bild springt und alle mitnimmt. :uglylol:
      Blair Witch hätte ein harter Schocker werden können, lässt aber viel Potenzial liegen. Von einem kreativen Regisseur wie Adam Wingard, der einen tollen Genrefilm wie „The Guest“ gedreht hat, viel mehr erwartet.
      Naja was solls, aufgrund der guten Atmosphäre, der soliden Schauspieler und ein zwei guten Szenen ist Blair Witch für mich noch im Durchschnitt anzusiedeln.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      Habe Blair Witch am Wochenende nun auch endlich dank Amazon Prime nachgeholt und bin nun doch etwas enttäuscht darüber, dass ich ihn nicht im Kino gesichtet habe. Ja, es wird nichts großartig Neues geboten, es ist mehr oder weniger dieselbe Expedition in demselben Wald mit denselben unlogisch verhaltenden Charakteren, einziger Unterschied, unsere Helden sind mit zeitgemäßer Technik ausgestattet und sorgen damit für die ein oder anderen neuen Sichtweisen ... The Blair Witch Project 2.0 wäre als Titel demnach ebenfalls treffend gewesen. Und auch wenn alles nach dem alten Schema abläuft hält sich die Spannung trotzdem konstant und zieht am Ende sogar eine Spur an. Das gilt und funktioniert natürlich nur wenn realistische Erwartungen an das Found Footage Horror Genre gesetzt sind. Schafft man dies hat man vermutlich an diesem Film, für das was er letztlich sein will, auch nichts groß auszusetzen.

      6,5 von 10 fliegenden Zelten
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2:
      Eben, passend zur nächtlichen Stunde, mit relativ gemäßigten Erwartungen, angesehen. Ein durchschnittlicher, handwerklich solider Found-Footage-Film. Für den Super-Low-Budget-Ursprungsfilm hab ich durchaus einiges übrig. In all seinen beschränkten Möglichkeiten strahlt dieser das gewisse etwas aus und konnte mich zünftig entertainen. Blair Witch trägt gerade in diesem Kontext schon recht dick auf. Während es beim schlichten aber sehr beklemmenden Original darum geht, dass vielleicht eine Hexe unterwegs ist, passiert diesmal ziemlich viel irrer Scheiß. Doch die gruslige Grundstimmung sowie die bizarren Momente sind dennoch da. Auf Hexenhorror und speziell wäldliche Settings, fahre ich zugegeben auf einer subjektiven Ebene ziemlich ab - is´ einfach so - weswegen dieser an sich durchschnittliche Film bei mir ein wenig besser wegkommt als er objektiv sollte.

      6 / 10

      Wer einen bedeutsam besseren Hexen-Film sehen will, sollte sich unbedingt mit The Witch bzw. The VVitch: A New-England Folktale auseinandersetzen. Der explizite Horror ist hierbei äußerst rar gesät, in seinen wenigen Momenten aber massiv atmosphärisch - eingebettet in ein sehr tristes Drama. :thumbup:

      Scholleck schrieb:

      Bavarian schrieb:

      Wer einen bedeutsam besseren Hexen-Film sehen will, sollte sich unbedingt mit The Witch bzw. The VVitch: A New-England Folktale auseinandersetzen


      Moment mal, die Platte kenn ich doch...?! :gruebel:



      Wenn etwas so penetrant von mir wiederholt wird, muss doch wohl was dran sein, oder? :D Da ich von dir im The Witch-Thread - dreist wie du bist - noch nichts gelesen habe, scheint´s wohl angebracht zu sein.. :D