Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Stranger Things - Staffel 1 (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Stranger Things - Staffel 1 (Netflix)

      Stranger Things
      USA 2016

      Genre: Drama, Horror, Mystery, Abenteuer
      Darsteller: Winona Ryder, David Harbour, Finn Wolfhard
      Episoden: 8
      Release: 15. Juli 2016




      ANZEIGE
      Episode 1:

      Retro, 80er, Nostalgie. "Stranger Things" schreit dir das im Sekundentakt ins Gesicht. Allerdings nicht im negativen Sinne. Mit viel Liebe zum Detail hat man hier eine Hommage an das Kino der 80er-Jahre erschaffen, insbesondere Spielbergs Einflüsse sind stark zu spüren. Dennoch richtet sich diese Serie eher an ein erwachsenes Publikum. Also an eben diejenigen, die in den 80ern aufgewachsen sind. Spielberg ist aber bei weitem nicht der einzige Regisseur, vor dem man sich hier verneigt. "Stranger Things" kommt mysteriös daher, aber auch klassische Horrorelemente der 80er sind vertreten, inklusive John-Carpenter-Synthie-Gedächtnissoundtrack. Bin gespannt, was die restlichen sieben Episoden so zu bieten haben und ob sie einhalten können, was der Pilot verspricht.

      Bin jetzt in Folge 3 :)
      Finde das sie bisher eine typische 80er Gruselgeschichte (im positiven Sinne) mit einem Look, der gleichzeitig in die 80er passt und modern wirkt hingekriegt haben. Die Kinder wirken wie typische Spielberg-Film-Kinder der 80er (nur der richtig dicke fehlt :D ).
      Ansonsten Musik gut gewählt - Synthi a´la Carpenter, modernisiertere 80er Hits, die vom Text oft gut auf die Szenen passen und viele kleine Bonbons für Leute die mit den Gruslern dieser Zeit aufgewachsen sind (die Namen z.B. O´Bannon usw... nette Anspielungen)
      Gefällt mir bisher ganz gut...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Verdammt geiler 80er Flair ... ich bin nach zwei Folgen extrem angefixt und fasziniert darüber wie spannend und flott Stranger Things inszeniert ist. Die 80er sind wahnsinnig gut eingefangen und das absolut grandiose Intro macht mich verrückt, wie der gesamte Soundtrack zur Serie auch (die Veröffentlichung des guten Stücks kann nicht früh genug erfolgen). Was ich besonders begrüße ist die Tatsache, dass das Ganze entgegen meiner Erwartungen mit den Jungschauspielern ziemlich erwachsen umgesetzt und erzählt wird. Ich bin gespannt wie es weiter geht und wenn ich einigen Kritiken Glauben schenke dann sollen mich in den weiteren Folgen noch Parallelen zu Silent Hill, Carrie oder dem Spiel Beyond: Two Souls erwarten *freu*

      Yuri Orlov schrieb:

      wie wäre es mal, wenn du dir the night of oder mr robot anschaust, anstat solchen kinderscheiß ;)


      Steht auf dem Plan, ich kam gestern von einem kleinen Ausflug zurück und hatte ursprünglich geplant mit The Night Of zu beginnen, aber irgendwie wollte ich schnell in die neue Netflix Serie schauen und ehrlich gesagt hatte ich auch nicht erwartet, dass mich der Retro-Stil von Stranger Things gleich von Beginn an so fesseln, geschweige denn ich groß Gefallen daran finden würde.

      Für dich scheint das aber wohl weniger interessant zu sein, wenn du das auch gleich schon als Kinderscheiß abstempfelst ... ansonsten würde ich sie dir definitiv empfehlen.
      Bin gestern komplett durch, ne Kinderserie ist das für mich aber nicht :uglylol: nur weil da 4 Kinder vorkommen muss es keine Kinderserie sein. Fand die vier übrigens Klasse, haben mir paar gute Lacher beschert :D

      super spannende Serie, cooler Retro Style und gute Story.

      8/10

      Das einzige was mich stört am ende
      Spoiler anzeigen
      musste das jetzt so offen enden?
      Ein runder Abschluss wäre hier besser gewesen
      hab gestern die ersten beiden Episoden geguckt. es ist voll so ne Mischung aus Stand by me und Akte X, finde ich. mag Kinder (außer den Goonies und der Bande aus Stand by me) och eher nich so gern, aber hier passt es. schau heute gleich weiter! :goodwork:

      @joerch statt dem Dicken gibt es ja einen Lispler.
      ANZEIGE
      @mondsuechtiges "Der Lispler" hört sich an wie nen Gegner von Batman :uglylol:
      @Yuri Orlov Die Serie als Kinderkram abtun ist falsch - die ist soweit ich bisher gesehen habe sehr gelungen.. Ich tue ja ES auch nicht als Kinderkram ab, nur weil 50% der Hauptgeschichte von Kindern gespielt werden....

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Mir hat die Serie äußerst gut gefallen. Sehr spannend, hab sie fast in einem Rutsch gesehen.
      Die Intro-Musik ist toll und es war schön, Winona Ryder mal wieder zu sehen. Auch die Kinder haben sehr gut gespielt, überhaupt nicht nervig, wie es oft der Fall ist.

      Auf jeden Fall Empfehlung von mir.

      9/10
      Most Wanted
      Deadpool 2 | Star Wars: The Last Jedi | Tomb Raider
      Bad Boys For Life | Avengers: Infinity War | Star Trek XIV
      hab die Serie gestern abgeschlossen und bin richtig froh, dass ich es geschafft habe, mir die ein wenig über 4 Tage zu verteilen. hab mich sehr wohl in der Atmosphäre von "Stand by me", "ES" und den Goonies gefühlt. ich hasse Kinder, daher ist es wirklich schwer, mich mit solch jungen Herstellern zu kriegen, aber die Bande hier mochte ich sehr gern. von mir aus hätten es auch noch 2 Folgen mehr sein können, andererseits wären dann vlt Längen entstanden, die das Ganze ausgebremst hätten. aber so bin ich mehr als zufrieden damit. das Ende war auch nochmal schön gruselig und irgendwie offen. bin mal gespannt, in wie weit das in Staffel 2 aufgegriffen wird oder ob es völlig neue Charaktere gibt. ich war auch sehr froh für Winona. mag se sehr gern und sie hatte in der Vergangenheit ja nicht unbedingt Glück im Leben. mir fallen jede Menge Leute ein, denen ich die Serie uneingeschränkt empfehlen werde und kann. ein kleines Stückchen Perfektion.

      joerch schrieb:

      @mondsuechtiges "Der Lispler" hört sich an wie nen Gegner von Batman :uglylol:
      außerdem war der leicht angefettet. der Dicke fehlte in der Konstellation also nicht völlig. :devil:
      Hab die Serie ebenfalls am Wochenende abgeschlossen. Im Prinzip ein bisschen Goonies und ET hier und Stand By Me und Super8 da, das Ganze noch schön in eine Silent Hill ähnliche Geschichte verpackt, so dass alles Gesehene einem doch irgendwie bekannt erscheint ... ja, auch mich erinnerte das Intro an das Terminator Theme ... und trotzdem funktioniert Stranger Things rundum, weil die Folgen stets kurzweilig sind, herrlich spannende Atmosphäre erzeugen und einfach viel Herz bieten, so dass einem nichts anderes übrig bleibt als die authentischen Charaktere lieben zu lernen. Wer die genannten Filme der 80er miterlebt hat wird sich hier auf Anhieb abgeholt fühlen. Daher auch von meiner Seite eine klare Weiterempfehlung. Staffel 2 darf gerne kommen.

      8,5 von 10 Punkten
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: