Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Kubo - Der tapfere Samurai [engl.: Kubo and the Two Strings]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kubo - Der tapfere Samurai [engl.: Kubo and the Two Strings]

      Kubo and the Two Strings
      USA 2016

      Regie: Travis Knight
      Drehbuch: Marc Haimes, Chris Butler
      Darsteller: Charlize Theron, Art Parkinson, Ralph Phiennes, Matthew McConaughey, Rooney Mara
      Genre: Animation, Adventure
      Studio: LAIKA
      Laufzeit: 101 Minuten
      Veröffentlichung: 19. August 2016 (USA), 27. Oktober 2016 (DE)
      IMDb: imdb.com/title/tt4302938/?ref_=nv_sr_1
      RT: rottentomatoes.com/m/kubo_and_the_two_strings_2016/

      Inhalt:
      Die Geschichte spielt in Japan vor unserer Zeit. Unser junger, gutherziger Held Kubo lebt in einer Stadt am Meer und kümmert sich um seine Mutter, seit sein Vater verstorben ist. Er lebt ein bescheidenes Dasein als Geschichtenerzähler, zu dessen Zuhörern auch Hosato, Akihiro und Kameyo gehören. Doch Kubos recht ruhige Existenz zerbricht mit einem Schlag, als er versehentlich einen Geist aus seiner Vergangenheit beschwört und dieser voller Zorn auf die Erde hinab stürmt, um eine uralte Blutrache zu vollstrecken.

      Nun bricht das große Chaos aus, Kubo muss flüchten und ist auf die Hilfe seiner neuen Gefährten angewiesen: Monkey und Beetle. Mit ihnen begibt er sich unerschrocken auf eine gefahrvolle Abenteuerfahrt, um seine Familie zu retten und das Rätsel um seinen gefallenen Vater, einst ein legendärer Samurai-Krieger, zu entwirren.

      Mit Hilfe seiner Schamisen – einem magischen dreisaitigen Lauteninstrument – muss Kubo zuerst Götter und Monster, einschließlich des rachsüchtigen Moon King und dessen bösen Zwillingsschwestern, bekämpfen, bevor er das Geheimnis seines Vermächtnisses lösen, seine Familie vereinen und sein Schicksal erfüllen kann.
      Quelle: kubo-film.de/

      Trailer Englisch:


      Trailer Deutsch


      ANZEIGE




      Instagram
      Ein wahrhaft schöner Film. Was für ein wunderschönes Design, das der Film hier vorlegt. Jeder Frame könnte ein Kunstwerk sein, so viel Liebe zum Detail, so viel Verspieltheit und Einfallsreichtum habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Dazu der überragende Soundtrack, die tollen Figuren, die Produktion des Film, die im Abspann ja kurz angerissen wurde. Echt beeindruckend, dass so Filme heutzutage tatsächlich noch hergestellt werden.

      Travis Knight hat hier ein wahres Meisterwerk geschaffen, das ich mir sicher noch öfters mal ansehen werde. Voller Neugierde was der mit unbekannte gute Mann bisher noch so gemacht hat. Nichts. Sein erster Film und dann direkt so etwas. Und sein nächster Film soll dann das Bumblebee Transformers Spin-Off sein? Na danke auch ...


      9/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2:

      the mannequin schrieb:

      Schliesse mich deiner Meinung an! Wahrlich ein Meisterwerk, dass leider die verdiente Anerkennung und Aufmerksamkeit nicht erhalten hat!


      :winke: Hier, ich auch. Der Film war toll. Schön, dass noch solche Filme gemacht werden. Laika hat ja jetzt schon vier Filme auf dem Konto, dazu zählt auch noch der großartige Coraline. Die anderen Beiden, ParaNorman und die Boxtrolls, habe ich noch nicht gesehen. Aber ich hoffe, dass da noch einiges kommt. Ein 2-Std.-Making-Of wäre was feines. :)
      Eine sehr fantasievolle und angenehm-kitschige Reise durch eine asiatische Samurai-Mythologie. Die Bilder sind dabei sehr stimmig, ästhetisch sowie charmant und das ordentliche Erzähltempo macht das Werk recht kompakt und kurzweilig. Doch Animations-/Stop-Motion-Filme haben´s bei mir immer sehr schwer, da ich mich in dem Genre nicht wirklich heimisch fühle, daher sollte jede immerhin überdurchschnittliche Bewertung meinerseits auch dementsprechend eingeschätzt werden. Wirklich bewegen tut mich in diesen Gefilden nur ganz wenig. 6 Punkte gibt´s in diesem Fall. Ich schreib´s schon extra nicht in der fetten, roten Zahl unter dem Beitrag aus, so wie üblich, um die Gemüter nicht unnötig zu erzürnen. :D Dass Kubo bei dem Genre positiv Gesinnten richtig gut wegkommt, kann ich freilich volkommen nachvollziehen. Unterhaltsam war´s auch für mich. :)

      Bavarian schrieb:

      Eine sehr fantasievolle und angenehm-kitschige Reise durch eine asiatische Samurai-Mythologie. Die Bilder sind dabei sehr stimmig, ästhetisch sowie charmant und das ordentliche Erzähltempo macht das Werk recht kompakt und kurzweilig. Doch Animations-/Stop-Motion-Filme haben´s bei mir immer sehr schwer, da ich mich in dem Genre nicht wirklich heimisch fühle, daher sollte jede immerhin überdurchschnittliche Bewertung meinerseits auch dementsprechend eingeschätzt werden. Wirklich bewegen tut mich in diesen Gefilden nur ganz wenig. 6 Punkte gibt´s in diesem Fall. Ich schreib´s schon extra nicht in der fetten, roten Zahl unter dem Beitrag aus, so wie üblich, um die Gemüter nicht unnötig zu erzürnen. :D Dass Kubo bei dem Genre positiv Gesinnten richtig gut wegkommt, kann ich freilich volkommen nachvollziehen. Unterhaltsam war´s auch für mich. :)


      Hast du den “fantastischen mr fox “ gesehen?
      Was sagste den zu den ?

      Bis heute mein Top 1 stopmotion film

      Aber ich versteh dich .....wenn einen die art der film nicht so zu sagt wird es halt etwas schwer da höchst Noten zu vergeben

      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

      Payback schrieb:

      Hast du den “fantastischen mr fox “ gesehen?


      Nope, habe ich bisher nicht gesehen. Mir fehlt im animierten Bereich (bzw. Stop-Motion) relativ viel. Picke mir da nur ganz vereinzelte, aktuelle Sachen raus. In den letzten Jahren waren das wohl bloß Alle steht Kopf, Drachenzähmen leicht gemacht, Zoomania, Sausage Party und Anomalisa.

      Der fantastische Mr. Fox ist aber tatsächlich einer der wenigen Filme in dem Bereich, den ich schon länger auf meiner Liste hab. Hab noch nicht allzu viel von Wes Anderson gesehen, bloß seine beiden jüngsten Werke. Insbesondere Grand Budapest Hotel hat mir ziemlich gut gefallen. Vielleicht versuch ich mich demnächst tatsächlich mal an Herrn Fuchs. :)

      Bavarian schrieb:

      Doch Animations-/Stop-Motion-Filme haben´s bei mir immer sehr schwer, da ich mich in dem Genre nicht wirklich heimisch fühle, daher sollte jede immerhin überdurchschnittliche Bewertung meinerseits auch dementsprechend eingeschätzt werden.


      Ich wollte gerade meckern kommen, als ich die Wertung im "Zuletzt gesehen"-Thread entdeckt habe. Aber haste ja gut erklärt - und somit nochmal Glück gehabt :D Zähle ich dann einfach mal als 9 Punkte, so wie es sich gehört bei Kubo :P

      Burning schrieb:

      Aber haste ja gut erklärt - und somit nochmal Glück gehabt


      Da fällt bei mir Druck ab. Danke für die Kulanz. :D

      Hmpf, aber auffällig leer der Thread. Haben doch ein paar von der Animations-Front hier.
      ANZEIGE

      Bavarian schrieb:

      Hmpf, aber auffällig leer der Thread. Haben doch ein paar von der Animations-Front hier.

      Im "zuletzt gesehener Film"-Thread findest du sicher noch die ein oder andere Meinung zum Film :grins: :saint:

      Aber ehrlich gesagt, wundert es mich auch nicht allzu sehr, dass der Kubo-Thread so leer ist. Hier handelt es sich ja nicht um den typischen Pixar/Dreamworks Animationsfilm, die dann doch irgendwie alle gleich aussehen vom Stil her. Kubo ist da schon eigenwilliger, sowohl vom Stil als auch von der Geschichte her. Dürfte sicher nicht jedermanns Sache sein. Genau wie Anomalisa - falls man den als Animationsfilm werten will.

      Bavarian schrieb:

      Hmpf, aber auffällig leer der Thread. Haben doch ein paar von der Animations-Front hier.


      Hier, ich habe ihn auch gesehen! :winke: Hatte nur keine Lust eine Review zu schreiben ( zumal alles wichtige schon gesagt wurde ). ;) Mich hat der Film auch sehr fasziniert und begeistert zurückgelassen. Meiner Meinung nach hätte Laika den Oscar in jenem Jahr auch mehr verdient gehabt, als Disney für Zoomania. Als Stop-Motion-Liebhaber ( Wallace & Gromit, Der fantastische Mr. Fox, Coraline ect. ) wusste ich damals bereits nach dem ersten Trailer, dass ich den Film unbedingt sehen muss und er mir höchstwahrscheinlich auch zusagen wird. Und letztere Vermutung hat sich dann auch bewahrheitet. Kubu ist ein Film, welcher vor Fantasie nur so strotzt und dem die doch mitunter ziemlich ernsten Themen überaus gut zu Gesicht stehen. Die Geschichte, seine Charaktere, der Soundtrack des Films - hat mir alles sehr gefallen. Vielleicht klappts ja Mal bei der nächsten Oscarverleihung mit einer Trophäe. Es wäre ihnen wirklich zu wünschen.


      9/10