Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Inhumans (ABC)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neue Set-Bilder, neuer Look für Serinda Swans 'Medusa.'

      ANZEIGE
      Mir gefallen die da nicht so richtig :nono: , wodurch sich zeigt, dass es umso mehr schade ist, dass die Inhumans keinen Film bekommen haben. Bei Karnak fehlt der Langschädel. Medusas Haar sieht auch eher ziemlich aufgesetzt aus.
      Ich wart halt noch ab, wie die ersten bewegten Bilder überhaupt aussehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Blaze“ ()

      Die Serien von Marvel habe ich kaum bis nicht angerührt. Warum?

      Bezug zum MCU ist nur flau. Es gibt keine Auftritte zwischen den Serien und Filmen verteilt. Das macht das ganze Konzept sinnlos. Und als Fan des MCU sehe ich keinen Mehrwert, wo die Filme doch weitaus wichtigere Handlungen haben und dabei eine bessere Unterhaltung bieten und halt auch das MCU formen.
      Ich habe Agents of Shield angefangen, aber ich habe da einfach aufgegeben weil die Story in der ersten Staffel langweiliger und langer Schwachsinn war. In etwa so zäh und langgezogen wie ein 2h gekauter Kaugummi bei 30° auf Asphalt.

      Ich finde es auch schade, dass die Inhumans keinen Film haben und damit wohl aller Wahrscheinlichkeit nach auch kaum Einfluss aufs MCU haben werden. Deshalb ist das hier für mich zwar schön zu sehen, aber zum Gucken bewegts mich nicht.

      Kaibear schrieb:

      Bezug zum MCU ist nur flau. Es gibt keine Auftritte zwischen den Serien und Filmen verteilt. Das macht das ganze Konzept sinnlos. Und als Fan des MCU sehe ich keinen Mehrwert, wo die Filme doch weitaus wichtigere Handlungen haben und dabei eine bessere Unterhaltung bieten und halt auch das MCU formen.


      Genau das was du kritisierst mag ich z.B. an den Serien...
      Also grundsätzlich finde ich ein großes Universe nicht schlecht - aber da das MCU sooo gigantisch ist, gibt es da auch diverse Probleme...
      Im MCU wäre z.B. ein Daredevil nur ne Wurst...
      Du musst außerdem bei jedem Film (oder wenn du sie mit reinnimmst in jeder Serienstaffel) immer was ganz ganz großes machen...
      Grundsätzlich ist es doch schon bei einigen Serien ein Problem, dass eigentlich überall riesige Baustellen sein müssten, weil z.B. bei den Avengers alles in Schutt und Asche gekloppt wird... Außerdem müsste diese fiktive USA permanent im Ausnahmezustand sein....
      Mir würden 2 getrennte Universen einfach besser gefallen....
      Diese Zwischenlösung finde ich nicht gut...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:

      joerch schrieb:


      Genau das was du kritisierst mag ich z.B. an den Serien...
      Also grundsätzlich finde ich ein großes Universe nicht schlecht - aber da das MCU sooo gigantisch ist, gibt es da auch diverse Probleme...
      Im MCU wäre z.B. ein Daredevil nur ne Wurst...
      Du musst außerdem bei jedem Film (oder wenn du sie mit reinnimmst in jeder Serienstaffel) immer was ganz ganz großes machen...
      Grundsätzlich ist es doch schon bei einigen Serien ein Problem, dass eigentlich überall riesige Baustellen sein müssten, weil z.B. bei den Avengers alles in Schutt und Asche gekloppt wird... Außerdem müsste diese fiktive USA permanent im Ausnahmezustand sein....
      Mir würden 2 getrennte Universen einfach besser gefallen....
      Diese Zwischenlösung finde ich nicht gut...


      Naja eigentlich nur NYC bzw. die Ostküste im Ausnahmezustand.
      Bin aber mal gespannt ob der Chitauri Krieg in Spiderman Homecoming noch mal erwähnt wird...

      Das Problem ist aber einfach, dass die Serien so konzipiert wurden, dass die mit den Filmen im selben Universum spielen. Als Fan (und das bin ich) vom MCU erwartet man da die große Verbindung. Andererseits gibt es den Serienmachern auch einen roten Faden. Eckpfeiler des MCU (NYC Chitauri Krieg, Sokovia, Washington, Winter Soldier...) geben der Serie den Background für eine große Welt auf der man aufbauen kann. Bis auf wenige und nur wirklich seichte Male bei Agents scheint da nichts zu passieren (ab und an lese ich mir da Synopsen zu durch). Das ist Perlen vor die Säue... Als Fan bin ich halt genervt davon, dass hier nichts draus gemacht wird. Dass man hier die große Organisation als Problem voranstellt, kann ich nicht verstehen. Denn solche Projekte, sofern sie jemals einen roten Faden bei der Planung bekamen, laufen ja nicht binnen von wenigen Monaten durch.

      Im MCU ist Daredevil nur ne Wurst? Entweder ist das zu bejahen oder er ist einfach auf eine Stufe mit Black Widow zu stellen. Die hat ja auch keine Superkräfte. Alle anderen eingebrachten Helden der Serien haben ja durchaus gute Mächte. Auch wird nicht ständig was großes benötigt. Aber die Eckpfeiler, Highlights des MCU selbst, können und sollten Erwähnung finden. Dr. Strange, Ant-Man und die Guardians bieten da kaum Platz für Inhalte, stellen aber auf dem Plan des MCU einen guten Anteil auf dem Jahreskalender. Somit ist also für Serien immernoch genug Freiheit vorhanden...

      ANZEIGE